Dummy Title http://example.com en-gb TYPO3 News Mon, 01 Mar 2021 04:39:05 +0100 Mon, 01 Mar 2021 04:39:05 +0100 TYPO3 EXT:news news-453 Thu, 24 Dec 2020 10:07:55 +0100 Frohe Weihnachten - Merry Christmas https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/frohe-weihnachten-merry-christmas.html Liebe Spieler, Mitglieder und Freunde der Cougars,

das Jahr 2020 liegt fast hinter uns, und es wird uns in vielerlei Hinsicht als sehr außergwöhnliches Jahr in Erinnerung bleiben:

Mitten im Fokus auf die bevorstehende Saison müssen wir mit dem ersten Lockdown im März den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften einstellen. Zähe Wochen ohne unsere geliebten gelben oder weißen Bälle folgen, bis unsere Mannschaften in Kleingruppen im Mai endlich wieder trainieren können. Ungeahnte Worte wie „Hygienestation“ und „Symptomfragebogen“ begleiten uns und „Abstand!“ wird zur gängigen Anweisung von Coaches.

Herren und Damenteams spielen eine verkürzte Saison, im Baseball-Nachwuchsbereich müssen sich U12 und U15 Teams mit gerade zwei Spieltagen im Turniermodus begnügen. Für die T-Baller gibt es genau ein Turnier, das die Little Cougars gewinnen, genauso wie das Team Baden-Württemberg mit Cougars-Beteiligung das einzig stattfindende nationale Turnier für sich entscheidet. Die Cougars zeigen Flagge und richten das Meisterschaftsturnier der Baseball Verbandsliga aus. Nach einer kurzen Saison fallen Halloween- und Afterseason-Cup, genauso wie die komplett vorbereitete und Dank Pandemie wesentlich aufwändigere Softball U16 DM den wieder steigenden Infektionszahlen zum Opfer.

Auch wenn die Saison 2020 immer einen schalen Beigeschmack in unserer Erinnerung behalten wird, dürfen wir auf unser Erreichtes positiv zurückschauen. Gut organisiert und mit viel Disziplin aller Beteiligten sind wir früh wieder in die Trainings gestartet und haben eine – wenn auch kurze Saison – erfolgreich gemeistert. Wir haben trotz Abstandsregeln und Begegnungsverboten mit vielen Videokonferenzen die Vorstandsarbeit und die Arbeit am Ballpark 2.0 intensiviert. Wir waren solidarisch und haben unseren Nachbarn einen Ort für ihre musikalische Leidenschaft geboten. Wir haben im Nachwuchsbereich viel Engagement der Elternschaft gesehen. Und vielleicht am Wichtigsten: Wir haben gegenseitig Rücksicht genommen, um unser aller Gesundheit zu schützen.

Wir wünschen Euch und Euren Lieben ein ruhiges Weihnachtsfest in diesem außergwöhnlichen Jahr. Achtet auf Euch und bleibt gesund!

 

Euer Gesamtvorstand des 1. Baseball und Softball Clubs Karlsruhe Cougars e.V.

­

]]>
Vorstand
news-452 Tue, 22 Dec 2020 14:22:41 +0100 Einmal Weihnachten zum Mitnehmen, bitte! https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/einmal-weihnachten-zum-mitnehmen-bitte.html Die Nachwuchs-Baseballspieler der Cougars bekommen trotz Corona Pandemie eine Überraschung zu Weihnachten.

Coronabedingt konnten wir für die T-Baller, Schüler- und Jugend-Abteilung dieses Jahr keine Weihnachtsfeier im üblichen Sinn veranstalten. Aber wir wären ja nicht die Weihnachtswichtel, wenn uns nicht eine zeitgemäße, und allen Vorgaben gerechte Lösung eingefallen wäre: Eine Drive-in-Weihnachtsfeier! Die Kinder können im Auto bleiben und bekommen trotzdem etwas Schönes geboten.

Die plötzlich am 11. Dezember beschlossenen Ausgangsbeschränkungen in Baden-Württemberg ließen kurz Panik aufkommen - aber wir waren ja schon vorbereitet! Die von der pro4bizz GmbH gesponserten Hoodies waren bereits bestellt und von Peggy liebevoll verpackt. Selbst ihr Auto hatte sie zu einem Geschenke-Mobil verwandelt. Die Beanies der Volksbank Ettlingen wurden genauso schnell vorbeigebracht, wie Vanessas komplette Weihnachtsdeko!

Bunte Lichter & Weihnachtsmusik wiesen den Autos den Weg. Manch einer hatte sich bzw. sein Auto ebenfalls weihnachtlich geschmückt.

Der Abend war ein voller Erfolg. Es war so schön, die glitzernden Augen der Kinder (und Eltern) zu sehen.

Passt gut auf euch auf!
Vanessa, Peggy & Miranda

]]>
Baseball T-Ball (U12) Jugend Schüler
news-422 Wed, 28 Oct 2020 16:51:00 +0100 Corona Update https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/corona-update.html Nach den Beschlüssen des Corona-Krisengipfels von heute wird auch der Amateursportbetrieb vom kommenden Montag an eingestellt, Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Individualsport, also etwa alleine joggen, soll weiter erlaubt sein. Das bedeutet, dass unser Trainingsbetrieb vorübergehend - mindestens jedoch bis Ende November - eingestellt wird. Über die weitere Entwicklungs bzgl. Hallentraining werden wir Euch hier auf dem Laufenden halten. Auch der After Season Cup, der am kommenden Sonntag (1.11.) hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt.

Bleibt gesund, nehmt Rücksicht auf Eure Mitmenschen und haltet bitte die AHA+L+A Regeln ein.

 

]]>
Vorstand
news-421 Fri, 16 Oct 2020 16:51:00 +0200 Slaughter Cup 2020 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/slaughter-cup-2020.html Abgesagt Leider müssen wir auch unser diesjähriges Slowpitch-Turnier an Halloween absagen. Der 5. Slaughter Cup wurde heute wegen der aktuell stark steigenden Covid-19 Infektionszahlen abgesagt. Wir bedauern dies sehr, zumal sich in diesem Jahr ein Rekord-Starterfeld angemeldet hatte. Wir würden uns freuen, Eich im nächsten Jahr unter hoffentlich besseren Rahmenbedingungen wieder bei uns zu begrüßen dürfen.

]]>
Softball Mixed SP
news-420 Fri, 16 Oct 2020 12:23:00 +0200 Softball Jugend DM 2020 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/softball-jugend-dm-2020-abgesagt.html Abgesagt Die für das übernächste Wochenende 24.-25.10.2020 im Cougars-Ballpark angesetzte Deutsche Meisterschaft Softball Jugend 2020 wurde abgesagt. Elf Teams aus ganz Deutschland hatten für die U16-Softball-DM gemeldet. Eine Veranstaltung mit ca. 500 Personen (pro Team war die Gesamtanzahl der Spielerinnen, Coaches, Betreuer und Fans schon zuvor auf max. 36 Personen begrenzt worden) ist im Hinblick auf die derzeit stark steigenden Covid-19 Infektionszahlen und die immer größer werdende Zahl an Teams, die Spielerinnen aus sogenannten Risikogebieten haben, nicht verantwortbar. Die Meisterschaft wurde deshalb heute vom DBV offiziell abgesagt.

]]>
Softball Jugend
news-419 Thu, 08 Oct 2020 20:47:04 +0200 Team BaWü gewinnt Softball U16 Länderpokal - Zwei Cougars mit dabei https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/team-bawue-gewinnt-softball-u16-laenderpokal-zwei-cougars-mit-dabei.html Die U16 Softball Auswahlmannschaft des Landes Baden-Württemberg schaffte es beim Länderpokal am vergangenen Wochenende in Stuttgart, den Pokal zum ersten Mal seit 2011 wieder ins Ländle zu holen. Jule Walther und Nike Lenhart vertraten dabei die Karlsruhe Cougars in der Siegermannschaft.  

Mehr Bilder vom Finaltag in der Cougars-Bildergalerie.

Gleich im Auftaktspiel traf das von Steffi Küpers, Linda Mößner und Tanja Zuber (alle Karlsruhe) trainierte Team BaWü auf die Auswahlmannschaft aus Bayern, die den Sieg beim Länderpokal in den vergangenen Jahren abonniert hatten. Trotz guter Leistung am Schlag konnte Team BaWü vor allem aufgrund von Ungenauigkeiten in der Defense eine anfängliche 4:0 Führung nicht in einen Sieg verwandeln. Im fünften Inning entschieden die Bajuwarinnen das Spiel walk-off mit 8:7 für sich.

 

Team 1 2 3 4 5 6 R H E
BWBSV 1 3 2 0 1 x 7 6 3
BBSV 0 4 2 0 2 0 8 9 4
WP: Annabell Gross, LP: Jessica Weil Pitcher

 

Die Auswahl aus Berlin Brandenburg war der zweite Gegner in der Vorrunde. Das neue Team war zum ersten Mal beim Länderpokal angetreten und musste sich gegen Team BaWü bei kühlem Regen im Ballpark der Reds 17:1 geschlagen geben.

 

Team 1 2 3 4 5 6 R H E
BSVBB 0 0 1 x x x 1 1 4
BWBSV 10 1 5 x x x 16 10 0
WP: Carolin Michel, LP: J. Sander

 

Highlight des ersten Spieltages war mit Sicherheit die Begegnung Nordrhein-Westfalen gegen Bayern. Nachdem die Mannschaft aus NRW einen klaren Rückstand von 4:15 im zweiten Inning egalisieren konnte, lieferten sich die Teams einen Softballkrimi auf Augenhöhe, der erst im sechsten und damit zweiten Tiebreaker Innning von Team Bayern mit 23:22 entschieden wurde.

Ein Sieg gegen die Mannschaft aus NRW war zum Auftakt von Tag zwei ein Muss für die Baden-Württembergerinnen, um ins Finale einzuziehen. Team BaWü meisterte diese Aufgabe mit einem klaren 15:5.

 

Team 1 2 3 4 5 6 R H E
BWBSV 5 3 1 1 5 x 15 16 6
BSVNRW 2 0 0 0 3 x 5 5 3
WP: Jessica Weil, LP: Amelie Roth

 

Somit standen sich die Mannschaften des ersten Spiels im Finale wieder gegenüber. Nach den beiden ersten relativ ausgeglichenen Innings bauten die Baden-Württemberginnen einen 2:0 Vorsprung auf 9:1 aus. Mit einer im Vergleich zu Tag 1 wesentlich sichereren Defense und nicht zuletzt durch das überragende Pitching der Stuttgarterin Jessica Weil sicherte sich Team Baden-Württemberg mit einem dann doch klaren 13:3 den Gewinn des Länderpokals 2020. 

 

Team 1 2 3 4 5 6 R H E
BWBSV 1 1 4 3 0 4 13 16 3
BBSV 0 0 1 0 2 0 3 6 4
WP: Jessica Weil, LP: Annabell Gross

 

Auch der DBV berichtet auf seiner Seite über den Länderpokal und einen ausführlichen Artikel findet Ihr hier. Wer (nochmal) die Spiele des Länderpokals sehen möchte, findet komplette und kommentierte Aufzeichnungen bei Reds.tv.

]]>
Softball Jugend
news-418 Wed, 07 Oct 2020 18:27:00 +0200 Jugend- und Mitgliederversammlung 2020 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/jugend-und-mitgliederversammlung-2020-1.html Liebe Vereinsmitglieder und Eltern,

nachdem die Mitgliederversammlung im Frühjahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, laden wir Euch hiermit herzlich zur Jugend- und Mitgliederversammlung 2020 ein. Beide Versammlungen finden am Montag , den 12.10.2020 in der Mensa der Merkur Akademie International (Erzbergerstr. 147, 76149 Karlsruhe) statt.: 

  • Jugendversammlung, 17:30 - 18:30 Uhr,
    stimmberechtigt sind Mitglieder von 11 bis 27 Jahren
     
  • Mitgliederversammlung, 19:00 - 21:00 Uhr,
    stimmberechtigt sind Mitglieder ab dem 16. Lebensjahr

Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf Euer Kommen,
Euer Vorstand

]]>
Vorstand
news-417 Sun, 04 Oct 2020 12:52:32 +0200 Playoffs - Aus gegen Neunkirchen https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/palyoffs-aus-gegen-neunkirchen.html In der ersten Runde des Deutschlandpokals trafen die Karlsruhe Cougars als Verlierer des Halbfinales gegen Wesseling auf die Neunkirchen Nightmares, den Drittplatzierten der regulären Saison der Bundesliga Gruppe Nord. Beide Teams lieferten sich zwei Spiele auf Messers Schneide, in denen Neunkirchen am Ende glücklich die Oberhand behielt.

Spiel 1

Wegen des am Vormittag einsetztenden Dauerregens ging es mit 90 Minuten Verspätung in die erste Partie. Wie in Best-of-Three Serien üblich hatte das Gastteam im ersten Spiel Heimrecht. Gegen die Nightmares Battery Janneke Ogink (P) und Leonie Lamersdorf (C) brachten die Cougars ihren Leadoff Vanessa Heins per Walk auf Base, schlugen dann aber in ein U6 / 6-3 Doubleplay. Es folgten ein weiterer Walk sowie Linedrives von Jenny Weil und Nathalie Sturm jeweils ins Right-Centerfield, die zunächst die 1:0 Führung brachten und eigentlich auch einen zweiten Run über die Platte hätten bringen müssen, wäre Weil nicht auf dem regennassen Third Base ausgerutscht und zu Fall gekommen. Ein Flyout ins Leftfield beendete dann das Halb-Inning aus Gästesicht glücklich mit nur einem Gegen-Run. 

Auch für die Gäste erarbeitete sich Maike Ogink gegen Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) einem Leadoff-Walk. Nach Strkeout, Single, Popup F3 und Stolen Base kam mit Läufern an Zwei und Drei Arlene Wachendorf an den Schlag und nutze die Gelegenheit mit einem Linedrive ins Rightfield zwei Punkte zur 2:1 Führung nachhause zu schlagen, bevor Kälblein das Inning mit dem zweiten Strikeout beenden konnte.

In den nächsten vier Innings brachten beide Offensivreihen insgesamt nur drei, aber nie mehr als einen Runner auf Base, der allerdings nicht in Punkte verwandelt werden konnte.

Den sechsten Spielabschnitt eröffnete Janneke Oging per Groundball Up-the-Middle, der nachfolgende Sac Bunt konnte nicht unter Kontrolle gebracht werden. Spielentscheidend dann die nächste Spielsituation. Centerfield Ruth Ziegler entschärfte zunächst einen weiten Schlag von Hannah Grundmann per Flyout, worauf Ogink das dritte Base zu nehmen versuchte. Zieglers Wurf zum Relayspieler erwischte Ogink kalt auf halben Weg Richtung Drei.  Doch der folgende Wurf ging am Drei vorbei und ermöglichte beiden Runnern zu scoren. 

Die Cougars gaben sich noch nicht geschlagen. Leadoff-Single für Heins, Überwurf an Zwei und ein Walk luden die Bases bei keinem Aus. Nathalie Sturms Sac Fly ins Centerfield und ein produktives Groundout von Ziegler brachten die Anschlusspunkte zum 3:4. Zu mehr reichte es dann aber nicht. Die Nightmares beendeten das Spiel mit einem Routineplay.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 1 0 0 0 0 0 2 3 7 1
Neunkirchen 2 0 0 0 0 2 x 4 7 3
WP: Janneke Ogink, LP: Lisa Kälblein

 

Spiel 2

In das zweite Spiel des Tages starteten die Karlsruherinnen mit Jenny Weil (P) und Michelle Greim (C) als Battery. Keine Änderungen in der Aufstellung bei Neunkirchen. Einem schnellen Groundout 5-3, folgte der einzige Fehler der Karlsruher Verteidigung in dieser Partie, der allerdings zwei Unearned Runs einbringen sollte. Ein Überwurf auf einen Bunt-Versuch brachte zunächst Jana Rogge auf Base. Nach Single von Lamersdorf, produktivem Groundout von J. Ogink, war es wieder Wachendorf, die ihr Team mit 2 Runs in Führung brachte.

Neunkirchens beste Spielerin hatte auch mit ihren folgenden Schlagauftritten (RBI Double, RBI Single) maßgeblichen Anteil daran, dass die Nightmares Führung bis zum vierten Inning auf 7 Runs anwuchs. Ein Pitcherwechsel auf Seiten der Fächerstädterinnen zu Lisa Kälblein im fünften Spielabschnitt stoppte dann aber die Gästeoffensive.

Unten fünf erwachte dann endlich die Cougars Offensive, die bis dahin zwar in jedem Inning einen Hit aber keine Runs zu verbuchen hatte. Das sollte sich nun ändern. Lea Müller - als Pinch Hitter eingewechselt - erarbeitete sich einen Leadoff-Walk. Bei einem Aus musste Ogink einen zweiten Walk abgeben. Carmen Thiemeckes Linedrive an den Leftfield Zaun brachte die Punkte zum 2:7 über die Platte und sie selbst an die dritte Base. RBI Single, Jenny Weil: 3:7. Ogink zeigte nun sichtlich Nerven. Ruth Zieglers Linedrive auf die linke Seite findet den Weg an der Leftfielderin vorbei und lässt Weil und sie selbst zum 5:7 scoren. Sesos Double erhöht den Druck auf Ogink, doch dann ist es ein Flyout F4, das das Inning beenden sollte. 

In den folgenden beiden Innings fängt sich Ogink gegen eine zu gierig operierende Cougars Offensive wieder und lässt nur noch einen Hit und einen Walk zu, die die Gastgeberinnen in nichts Zählbares mehr verwerten können.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Neunkirchen 2 0 1 4 0 0 0 5 9 2
Cougars 0 0 0 0 5 0 0 7 9 1
WP: Janneke Ogink, LP: Jenny Weil

 

Für die Cougars ist die  Corona-Saison 2020 damit beendet. 2021 geht es dann hoffentlich wieder in eine Spielzeit mit normalem Spielbetrieb.

Highlights des Tages: Neunkirchen: Arlene Wachendorf (5 von 6 Hits, Double, 5 RBIs); Karlsruhe: Marina Seso (5 von 7 Hits, Double), Vanessa Heins (3 von 7 Hits), Jenny Weil (SS, Diving Play 6-3)

Für die Cougars spielten: Lisa Kälblein (P, SS), Melanie Thiemecke (C), Vanessa Heins (1B), Linda Mößner (2B), Nathalie Sturm (3B), Jenny Weil (SS, P), Marina Seso (LF, C), Ruth Ziegler (CF), Corina Apel (RF), Michelle Greim (PH, C), Lea Müller (PH), Jule Breuninger (PR, LF), Carmen Thiemecke (DP), Sofíia Jungmann, Cherry Kunkel

]]>
Softball Damen 1
news-416 Tue, 29 Sep 2020 16:13:18 +0200 Little Cougars gewinnen Turnier in Heidelberg https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/little-cougars-gewinnen-turnier-in-heidelberg.html Lange 246 Tage mussten unsere jüngsten Schlagballspieler nach dem Whippets Cup im Januar 2020 warten, um endlich wieder bei einem T-Ball Turnier Spaß haben zu können. Und genau wie im Januar entschieden die Little Cougars ein Finale gegen die Mannheim Tornados für sich und sicherten sich den Turniersieg in Heidelberg.

Mehr Bilder in der Cougars-Bildergalerie.

Wie haben wir es vermisst! Sonntag morgens nicht ausschlafen, sondern zusammen mit unseren Little Cougars um 8:30 Uhr auf einem Baseballplatz zu stehen, um uns über das ganze Gewusel zu freuen, Handschuhe, Helme, Mützen und den nächsten Schlagmann/frau zu suchen und den vollen Einsatz der Jüngsten zu beklatschen. Dank des Engagements der Heidelberg Hedgehogs fand am 13. September bei traumhaftem Wetter das zweite (!) TBall Turnier des Jahres 2020 statt - jetzt unter Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen.

Die Raubritter aus Schriesheim und die Whippets aus Darmstadt waren die Gegner in der Gruppenrunde. Im Hedgehogs Ballpark entwickelte sich zwischen den kleinen Großkatzen und den Raubrittern ein spannendes T-Ball Spiel, das die Cougars aufgrund einer starken Offensive mit 16:12 für sich entscheiden konnten. Trotz der Corona-bedingt fehlenden Spielpraxis gelang in der Defense schon das ein oder andere Play. In der Begegnung mit dem Team aus Darmstadt ließen die Little Cougars von Beginn an nichts anbrennen und gingen nach knapp 40 Minuten Spielzeit mit 19:9 als Sieger vom Platz.

Und wie schon so oft im letzten Jahr hieß damit das nordbadische Finale Tornados vs. Cougars. Aufgrund der besseren Run-Differenz waren die Cougars die Heimmannschaft, was sich im Verlauf des Spieles noch auszahlen sollte. In den beiden ersten Innings zeigten beide Teams, dass sie sowohl weit und platziert schlagen können, aber auch in der Defense Groundouts und Tagplays beherrschen. Cougars noch-T-Baller Thore Warlies agierte als Last Batter, der nach Möglichkeit alle noch vor ihm auf den Bases stehenden Runner und am besten auch noch sich selbst nach Hause bringt. Am Ende von Inning eins und zwei erledigte er dies in optimaler Weise mit Back-to-Back Homeruns. Top drei und damit im letzten Inning gingen die Mannheimer mit 16:13 in Führung. Für die Cougars bedeutete das, mindestens drei Runs für ein Tied Game nach Hause zu bekommen. Die obere Hälfte der Cougars Batting Order schaffte davon zwei, als bei Runners auf Eins und Zwei der Last Batter an den Schlag ging. Nach den Turnierregeln machte er das bei gedachten zwei Aus, so dass z.B. bei einem Fly- oder Groundout keine Punkte hätten mehr erzielt werden können und der Turniersieg an die Jungs aus der Quadratestadt gegangen wäre. Der Druck war also groß.  Thore ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und hämmerte den Ball wie bei den ersten beiden At Bats im Finale über das first Base hinweg über den Zaun zum Three Run Walk Off Homerun und Turniersieg für die Little Cougars!

Ein dickes DANKE! geht an dieser Stelle an die Heidelberg Hedgehogs für einen tollen Tag in der T-Ball Community, den alle nach Monaten ohne Spiele und Turniere wirklich genossen haben.

Die Cougars T-Baller freuen sich immer über Jungen und Mädchen im Alter von 4 bis 8 Jahren, die eine abwechslungsreiche Sportart lernen möchten, bei der neben Laufen, Bälle werfen, fangen und schlagen auch eine schnelle Reaktion gefragt ist. Das Team trainiert immer samstags, von April bis Oktober im Cougars Ballpark in der Erzberger Straße 131 (9:00 bis 11:00 Uhr) und von November bis Ende März in der Sporthalle der Merkur Akademie in der Erzbergerstraße 147 (9:00 bis 10:30 Uhr). Für das Training könnt Ihr Euch HIER vorher anmelden.

]]>
T-Ball T-Ball (U8)
news-415 Mon, 21 Sep 2020 17:17:00 +0200 Cougars Jugend auch am zweiten Spieltag erfolgreich https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/cougars-jugend-auch-am-zweiten-spieltag-erfolgreich.html Der zweite Spieltag der BWBSV Jugend Landesliga 2 fand aus Platzbelegungsproblemen beim eigentlichen Gastgeber Heidelberg am vergangenen Sonntag erneut im Cougars-Ballpark in Karlsruhe statt. Unser Team konnte sich gegen die Schriesheim Raubritter und die Spielvereinigung Heidelberg/Ladenburg in beiden Partien klar durchsetzen.

Mehr Bilder vom Spieltag in der Cougars-Bildergalerie.

Spiel 1

Im ersten Spiel des Tages trafen die Karlsruhe Cougars auf die Schriesheim Raubritter. Gemäß Spielplan waren die Cougars die Gästemannschaft und so war zunächst Karlsruhe am Schlag. Die ersten drei Schlagmänner der Cougars wurden jedoch mit einem sicher gefangenen Fly-Ball im Centerfield und zwei Strike Outs schnell Aus gemacht, so dass den Cougars im 1. Inning noch kein Hit und kein Run gelang – scheinbar war es noch zu früh. Schriesheim startete dagegen an der Platte besser ins Spiel und brachte im 1. Inning zwei Läufer nach Hause. 

Im 2. Inning präsentierten sich die Cougars am Schlag aufgeweckter. Begünstigt durch einige Walks und Wild Pitches sowie ersten guten Hits konnte Karlsruhe zunächst zum 2:2 ausgleichen, ehe Schriesheim anschließend mit einem weiteren Run nochmals mit 3:2 in Führung ging. 

Das 3. Inning brachte dann die Wende zugunsten der Karlsruhe Cougars. Durch schöne Hits und gutem Baserunning gelangen den Karlsruhern sechs Runs. Schriesheim konnte in der 2. Hälfte des 3. Innings dann zwar nochmals drei Runs folgen lassen, aber Karlsruhe führte nun mit 8:6. 

In den folgenden Innings konnte Karlsruhe die Führung noch weiter ausbauen und so feierten die Cougars am Ende einen verdienten 12:7 Sieg über Schriesheim.
 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 0 2 6 2 0 2 x 12 10 4
Schriesheim 2 1 3 0 1 0 x 7 10 4

 

Spiel 2

Während Karlsruhe die Spielpause zur Regeneration nutzte, trafen im 2. Spiel des Tages die beiden Gästemannschaften aus Schriesheim und Heidelberg/Ladenburg aufeinander. Wie bereits am 1. Spieltag waren die Schriesheim Raubritter auch dieses Mal die dominierende Mannschaft und gewann das Spiel deutlich mit 17:6. Höhepunkt des Spiels war ein schöner Homerun des an Nummer 4 schlagenden Heidelbergers Paul Tönges, welches bis dahin für die Schriesheimer ein No Hitter gewesen war.
 

Spiel 3

Im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Schriesheim rotierten die Karlsruhe Cougars in der Partie gegen Heidelberg stark auf den einzelnen Positionen. Rangi Siebert und Fabian Mersi debütierten in der Rolle als Pitcher. Im 1. Inning gelang der Gästemannschaft SG Heidelberg / Ladenburg im 1. Inning zunächst ein Run. Karlsruhe zeigte sich hiervon unbeeindruckt und lies in der 2. Hälfte des 1. Innings eine starke Offensivleistung folgen und so konnten die Cougars sieben Runs nach Hause bringen. Mit dieser sicheren Führung im Rücken lies Karlsruhe in diesem Spiel nichts mehr anbrennen und so gewannen die Cougars auch dieses Spiel sicher mit 19:5.
 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
SG HEH/LAD 1 0 4 0 x x x 3 2 6
Cougars 7 2 5 5 x x x 19 7 4

 

Nach vier Siegen aus vier Spielen stehen die Karlsruhe Cougars somit an der Tabellenspitze. Am nächsten Sonntag findet bereits der letzte Spieltag der Saison statt und Karlsruhe muss zum ersten Mal auswärts in Schriesheim antreten.

 

]]>
Baseball Jugend
news-414 Fri, 18 Sep 2020 22:49:14 +0200 Konzert im Ballpark - Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/konzert-im-ballpark-nachbarschaftshilfe-in-zeiten-von-corona.html Am kommenden Sonntag (20.09.2020) findet im Cougars-Ballpark ein Konzert der besonderen Art statt. Während des Corona-Lockdowns entstand im Rahmen der Nachbarschaftshilfe eine Kooperation mit dem Orchester an der Dualen Hochschule Karlsruhe. Weil Orchesterproben während des Lockdowns nicht in geschlossenen Räumen stattfinden durften, suchte man nach einer Alternative. Nach Kontakaufnahme mit den Cougars entstand die Idee, die Proben doch im Freien auf unserem Gelände stattfinden zu lassen. Die ersten Proben verliefen auch von der Akustik zufriedenstellend, so dass nun schon seit Mitte Juni jeweils Montags Abends klassische Musik im Cougars-Ballpark ertönt.

Am Sonntag findet nun ein erstes Konzert zusammen mit dem Chor proVocal unter dem Motto Take me out to the Ball Game statt. Beginn First Pitch ist um 17:30 Uhr.  

 

]]>
Veranstaltung
news-413 Thu, 17 Sep 2020 20:27:50 +0200 Win und Loss zum Saisonauftakt der Schülermannschaft https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/win-und-loss-zum-saisonauftakt-der-schuelermannschaft.html Die Cougars U12 Schüler Baseballmannschaft startet mit einem Sieg gegen die Heidelberg Hedgehogs und einer Niederlage gegen die Mannheim Tornados in die kurze Saison 2020. Mehr Bilder vom Spieltag in der Cougars-Bildergalerie.

Spiel 1

Season Opener am 12. September?  Nein, der fand nicht in Australien, sondern im Cougars Ballparks statt. Aufgrund der Corona Pandemie begann die Saison des Baseball Nachwuchses erst nach den baden-württembergischen Sommerferien und in einem Turniermodus, bei dem jeweils drei Teams ein Turnier an einem Spieltag austragen. Am ersten Spieltag traf das U12 Cougars Team auf die Mannschaften der Heidelberg Hedgehogs und Mannheim Tornados. Das vierte Team der Landesliga Gruppe 2, die Schriesheim Raubritter, hatten noch spielfrei.
 

Team 1 2 3 4 5 R H E
Cougars 1 2 3 3 5 14 16 0
Heidelberg 1 0 0 2 0 3 6 0


Unter den inzwischen fast schon gewohnten Sicherheitsvorkehrungen wie Mindestabstand, teilweiser Maskenpflicht, Händehygiene und Registrierung aller Aktiven und Gäste startete das Spiel Hedgehogs vs. Cougars mit Jess LaRussa auf dem Mound, der seinen ersten Einsatz in dieser Position hatte. Mit kühlem Kopf und einer funktionierenden Defense im Rücken ließ er in den ersten beiden Innings nur einen Run der Heidelberger zu. Die Offensivbemühungen der Cougars starteten optimal mit einem in-the-park Homerun von Leadoff Hitter Joshua Deusch und Marlon Belfiore und Dustin Rötzel konnten zwei weitere Runs im zweiten Inning nach Hause laufen. Cougars Pitcher Henk Lenhart schickte in Innings drei und vier insgesamt vier Schlagmänner der Hedgehogs strike-out von der Platte, die keinen Run in diesen Innings erzielen konnten. Gleichzeitig legten die Cougars sechs Runs unter anderem durch einen in-the-park Homerun von Jayme Warlies nach und erhöhten auf 9:1. Top five brachte die untere Hälfte der Cougars Batting Order drei von insgesamt fünf weiteren Runs an das Scoreboard. Die Hedgehogs erzielten abschließend noch zwei Runs zum Endstand von 14:3 für die Cougars.

 
Spiel 2

Im zweiten Spiel des Turniertages sicherten sich die Mannheim Tornados mit einem 9:6 den Sieg gegen das Team aus Heidelberg.
 

Team 1 2 3 4 5 R H E
Heidelberg 2 0 2 2 x 6 8 0
Mannheim 3 1 5 x x 9 11 0

 

Spiel 3

In Spiel drei des Tages schickten sowohl die Cougars als auch die Tornados ihre U12 Nationalspieler Jayme Warlies bzw. Jacob Matheis als Starting Pitcher ins Rennen. Im ersten Inning konnten die Mannheimer lediglich einen Run auf das Board bringen, während die Cougars mit der oberen Hälfte der Batting Order mit guten Hits und einem gewagten aber erfolgreichen Steal an Home durch Jayme Warlies mit 4:1 in Führung gehen konnten. In Top Two glichen die Tornados zum 4:4 aus, während der Cougars Offensivmotor etwas ins Stottern geriet, nachdem der Tornados Pitcher besser ins Spiel gefunden hatte. Nach zwei Strikeouts und einem „einfachen“ Aus an Eins gingen die Cougars ohne Runs aus Inning zwei. Das Spiel blieb mit einem 5:5 nach dem dritten Inning äußerst spannend. Im durch die Zeitbeschränkung von 1.5 Stunden vierten und letzten Inning gingen die Mannheimer nur gedeckelt durch die fünf-Punkte Regel mit 10:5 in Führung, was auch der nach drei Tornado Runs eingewechselte Cougars Closing Pitcher Joshua Deusch nicht mehr verhindern konnte. Die Hoffnung, wenigstens noch zu einem Tied Game zu kommen, zerplatzte für die Cougars Bottom Four schnell nach einem Strike und Zwei 1-3 Grundouts durch Tornado Pitcher Jacob Matheis.
 

Team 1 2 3 4 5 R H E
Mannheim 1 3 1 5 x 10 13 0
Cougars 4 0 1 0 x 5 5 0

 

Ein riesengroßes Dankeschön geht an alle helfenden Eltern und Offiziellen, die den Season Opener trotz Corona-Beschränkungen möglich und sicher gemacht haben, speziell an das Catering Team um Peggy Bilger, Marathon-Grilleur Michael Bilger, Cougars Corona Checkpoint Jessi Warlies sowie Scorer und Umpires. 

]]>
Baseball Schüler
news-412 Wed, 16 Sep 2020 21:35:16 +0200 Baseball Jugend startet erfolgreich in die Saison 2020 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/cougars-jugendmannschaft-startet-erfolgreich-in-saison-2020.html Am vergangenen Sonntag hieß es nun endlich auch bei den Jugend-Baseballern der Karlsruhe Cougars erstmals in der Saison 2020 „Play Ball“.

Die BWBSV Jugend Landesliga 2 wird 2020 im Turniermodus gespielt und die Karlsruhe Cougars spielen gemeinsam mit den Schriesheim Raubrittern und der SG Heidelberg Hedgehogs / Ladenburg Romans in einer Gruppe. Gastgeber des ersten Spieltags waren die Karlsruhe Cougars und so fanden bei herrlichem Baseballwetter im bestens präparierten Cougars-Ballpark drei Spiele im Modus „jeder gegen jeden“ statt.

Die Baseballer der Karlsruhe Cougars konnten in beiden Spielen mit starkem Pitching und einer guten Offensivleistung überzeugen und in der Folge gingen die Cougars in beiden Partien als deutlicher Sieger vom Platz. Das Spiel der beiden Gästemannschaften konnten die Schriesheim Raubritter klar für sich entscheiden.

Mehr Bilder in der Cougars Bildergalerie.

 

Spiel 1
Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 5 5 5 2 x x x 17 10 0
SG HEH/LAD 0 1 0 0 x x x 1 0 7

 

Spiel 2
Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
SG HEH/LAD 0 0 0 4 0 x x 4 1 7
Schriesheim 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

 

Spiel 3
Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Schriesheim 0 2 0 0 0 0 x 2 1 7
Cougars 3 5 0 2 1 1 x 12 6 0

 

 

]]>
Baseball Jugend
news-411 Sun, 13 Sep 2020 18:31:13 +0200 Mit Grand-Slam Homerun Platz 2 gesichert https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/mit-grand-slam-homerun-platz-2-gesichert.html Am letzten Doppelspieltag der regulären Saison teilen sich die Karlsruhe und Tübingen je einen Sieg. Da das Softball-Feld in Tübingen sich noch im Umbau befindet, wurden die Spiele in Karlsruhe ausgetragen.

Spiel 1

Die Ausgangssituation war klar. Tübingen musste beide Spiel in Summe mit mehr als 6 Runs Unterschied gewinnen, um in der Tabelle noch an den Karlsruherinnen vorbei zu ziehen. Die ersten beiden Schlagleute wurden von Tübingens Pitcherin Sina von Zepelinin in leichte Flugaus verwickelt und es sah ganz nach einem schnellen Inning aus.. Doch dann luden zwei Walks und ein Single von Carmen Thiemecke die Bases. Den gedeckten Tisch ließ sich Lisa nicht nehmen und schickte einen Linedrive Richtung Rightfield, der den Weg bis an den Zaun fand und schließlich zu einen Grand-Slam Homerun gestrecht wurde. Diese frühe Führung sollte bereits spielentscheidend sein wie sich in den nächsten Spielabschnitten zeigen sollte.

Gegen die wackelig wirkende Cougars-Verteidigung gelang Tübingen im zweiten Spielabschnitt nach einem groben Schnitzer im Infield der erste Run. Unten Vier war es dann Hope Cornell, die per Double auf Base gekommen auf ein Single von Sara von Zepelin den zweiten Run erlief. Doch zu mehr sollte es für das Team aus dem Schwabenland nicht mehr reichen. Endstand 4:2 für Karlsruhe und damit war das Ticket zu den Playoffs gelöst.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 4 0 0 0 0 0 0 4 3 4
Tübingen 0 1 0 1 0 0 0 2 6 0

 

Spiel 2

Die zweite Partie des Tages fing ähnlich knapp an.  Gegen Tübingens an diesem Tag hervorragend aufgelegte Pitcherin Laura Bässler taten sich die Karlsruherinnen von Beginn an schwer. Den Badenerinnen gelang es zwar im dritten Inning zuerst auf das Scoreboard zu kommen - Bässlers einziger Walk, wurde per Stolen Base, produktiven Groundout und Sac Bunt zum 1:0 verwertet - doch mehr sollte nicht heraus springen. Karlsruhes Battery um Jenny Weil (P) und Marina Seso(C) hielt die Hawks Offensive drei Innings lang kurz. Zwei grobe Feldspielfehler im vierten Spielabschnitt führten dann aber völlig unnötig zum Führungswechsel auf 3:1 für Tübingen.

Bei Karlsruhe bekamen nun Soffía Jungmann und Lea Müller ihre nächsten Einsätze im Circle und hielten ihre Mannschaft im Spiel. Unten fünf legten die Hawks nach einem weiteren Schnitzer im Cougars Infield noch drei Runs zum 6:1 drauf. Laura Bässler sicherte sich am Ende gegen eine kraftlos agierende Offensive einen No-Hitter.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 0 1 0 0 0 0 0 1 0 3
Tübingen 0 0 0 3 3 0 x 6 7 1

 

]]>
Softball Damen 1
news-410 Sun, 06 Sep 2020 18:55:50 +0200 Teurer Sweep gegen Regensburg https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/teuer-erkaufter-sweep-gegen-regensburg.html Mit einem Sweep gegen die Regensburg Legionäre verschaffen sie die Cougars wieder etwas Luft im Rennen um den zweiten Platz in der Softball-Bundesliga Gruppe Süd. Nachdem das erste Spiel deutlich mit 11:4 gewonnen wurde, blieb die zweite Partie bis zum Schluss eng und ging am Ende mit 6:5 an die Gastgeberinnen. Bitterer Beigeschmack der Siege sind Verletzungen der Geschwister Farah und Athina Zuber, die beide für längere Zeit ausfallen werden.

Spiel 1

Die Legionärinnen erwischten einen guten Start. Auf Leadoff Nina Kerschers Single brachte Klára Thumanns Triple ins Left-Centerfield bereits den ersten Run über die Platte. Dann der erste Schock für das Gastgeber-Team: Ann-Kathrin Stepniaks harter Groundball Richtung Shortstop versprang und traf Farah Zuber so unglücklich am Oberkörper, dass sie nicht weiterspielen konnte. Im Krankenhaus wurde ein Schlüsselbeinbruch diagnostiziert, so dass für Farah die Saison wohl vorbei sein wird. Wir wünschen Farah gute Besserung und schnelle Genesung! Stepniaks Schlag führte zum 0:2. Sie selbst erhöhte im Anschluss nach einem Feldfehler auf ein produktives Groundout zum 0:3 bevor das Schlagrecht das erste Mal wechselte. Unten Eins brachte sich Katrin Krieger - für Farah Zuber eingewechselt - mit einem schönen Linedrive Richtung Leftfield auf Base und scorte schließlich auf einen Sac Bunt von Vanessa Heins sowie produktiven Groundouts von Athina Zuber und Jenny Weil zum 1:3.

Karlsruhes Battery mit Lisa Kälblein im Circle und Melanie Thiemecke hinter der Platte bekam nun die gegnerische Offensive immer besser in den Griff und ließ nur noch wenig zu. Auf  der Gegenseite setzte die Cougars-Offensive Regensburgs Pitcherin Laura Dirscherl dagegen zunehmend unter Druck. In der unteren Hälfte des zweiten Innings schlug man bereits einmal durch die komplette Lineup und übernahm nach drei Singles in Folge durch Athina Zuber, Jenny Weil und Lisa Kälblein sowie Doubles von Ruth Ziegler und Katrin Krieger die Führung mit 4:3.

Im vierten Inning erarbeiteten sich beide Team jeweils einen Punkt. Sehenswert war dabei ein Doubleplay von Ruth Ziegler (F8/8-3) bevor dann das fünfte Inning schon die Entscheidung bringen sollte. Wieder schlugen die Karlsruherinnen einmal durch die komplette Lineup und sorgten mit insgesamt 6 Hits darunter Doubles von Athina Zuber und Jenny Weil und ebenso vielen Runs für das vorzeitige Spielende aufgrund der 7-Run-Rule.
 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Regensburg 3 0 0 1 0 x x 4 6 5
Cougars 1 3 0 1 6 x x 11 15 2
WP: Lisa Kälblein, LP: Laura Dirscherl

 

Spiel 2

In die zweite Partie des Tages startete das Team aus Karlsruhe mit Jenny Weil (P) und Marina Seso (C). Für Regensburg schickten die Coaches Katharina Pflanzelt (P) und abermals Nina Kerscher (C) ins Spiel. Drei Innings lang tat sich auf beiden Seiten nicht viel, so dass es Ende Drei immer noch 0:0 stand. 

Das sollte sich im nächsten Inning ändern. Carina Dirscherl war zunächst per Walk auf Base gekommen. Im Anschluss ereilte die Karlsruherinnen erneut das Verletzungspech. Beim Versuch auf Susanne Koberlys Single ins Centerfield das Forced Out an Zwei zu spielen, zog sich Shortstop Athina Zuber eine Muskelverletzung am Bein zu. Elisa Presters Double brachte dann den ersten Punkt für Regensburg nachhause. Prester selbst wurde zwischen Zwei und Drei in ein Run-Down mit Tag-Out 8-4-5-4 verwickelt, wodurch Koberly allerdings auf 0:2 erhöhen konnte. Nach diesem Spielzug ging es dann für Zuber nicht mehr weiter. Die Cougars mussten ihren zweiten Shortstop an diesem Tag vom Feld tragen. Für Zuber übernahm nun Linda Mößner die Shortstop Position und beendete schon im nächsten Spielzug das Inning per Forced Out 6-3.

Die Jetzt-erst-Recht Reaktion der Gastgeberinnen kam umgehend. Nach einem Linedrive ins Rightfield von Lisa Kälblein sorgten ein Feldspielfehler, Back-to-Back Walks und ein Passed Ball zunächst für den 2:2 Ausgleich und einen Pitcher-Wechsel auf Ann-Kathrin Stepniak auf Regensburger Seite. 

Das Spiel wurde nun zunehmend spannender. Oben Fünf waren es ein Walk, Back-to-Back Singles von Thumann und Stepniak sowie ein schönes Double von Marlene Hagengruber an den Leftfield-Zaun, die die Legionäre wieder mit 2:4 die Führung brachten. Für Karlsruhe übernahm nun Soffía Jungmann bei einem Aus als Middle Reliever den Circle und  hielt dem Druck stand.  Ein produktives Groundout brachte zwar noch das 2:5 für Regensburg über die Platte doch dann konnte das Inning per Flyout beendet werden.

Und wieder kam die Karlsruher Antwort prompt. Ein Feldspielfehler brachte zunächst Jenny Weil auf Base. Dann waren es Singles von Ziegler, Apel, Krieger und Thiemecke sowie zwei Wild Pitches, die für insgesamt drei Karlsruher Runs zum 5:5 Ausgleich gut waren. 

Die Entscheidung fiel schließlich in der unteren Hälfte des sechsten Innings. Linda Mößner erarbeitete sich zunächst als Leadoff einen Walk. Im Anschluss sorgten ein Passed Ball sowie zwei Wild Pitches in Folge für den aus Karlsruher Sicht glücklichen Führungspunkt. Mit Three-up Three-down gegen die obere Lineup der Legionäre machte Kälblein, die Oben Sechs wieder als Pitcher eingewechselt worden war, dann aber den Deckel drauf.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Regensburg 0 0 0 2 3 0 0 5 5 4
Cougars 0 0 0 2 3 1 x 6 7 1
WP: Lisa Kälblein, LP: Ann-Kathrin Stepniak

 

Am kommenden Samstag (12.9.) bestreiten die Cougars bereits die letzten Spiele der verkürzten regulären Saison. Der Doubleheader gegen die Tübingen Hawks beginnt um 13 Uhr im heimischen Ballpark.

 

Highlights: Regensburg - Klára Thumann (3 von 7 Hits, Triple), Ann-Kathrin Stepniak (3 von 6 Hits),  Karlsruhe - Katrin Krieger (5 von 7 Hits, Double), Lisa Kälblein (3 von 6 Hits), Ruth Ziegler (3 von 6 Hits, Double, Doubleplay F8/8-3)

Cougars Roster: Lisa Kälblein (P, LF), Melanie Thiemecke (C), Vanessa Heins (1B), Jenny Weil (3B, P, LF), Farah Zuber (SS), Athina Zuber (2B, SS), Linda Mößner (SS), Carmen Thiemecke (DP, 2B), Soffía Jungmann (P), Michelle Greim (PH, 3B), Marina Seso (LF, C), Ruth Ziegler (CF), Corina Apel (RF), Katrin Krieger (DP), Cherry Kunkel

]]>
Softball Damen 1
news-407 Sun, 23 Aug 2020 19:11:54 +0200 Cougars setzen sich zweimal gegen Tübingen durch https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/cougars-setzen-sich-zweimal-gegen-tuebingen-durch.html Bei herrlichem Softball-Wetter (24° C, leicht bewölkt) bezwingen die Karlsruherinnen die Tübingen Hawks zweimal und schieben sich damit in der Tabelle auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Spiel 1

Nach einem schnellen ersten Defensiv-Inning mit Three-up Three-down setzte die Cougars-Offensive gleich ein Ausrufezeichen. Bei zwei Aus startete Athina Zuber mit einem Double. Es folgten Carmen Thiemecke und Ruth Ziegler jeweils mit Linedrives ins Outfield. Im Anschluss gab Tübingens Pitcherin Sina von Zepelin drei Walks in Folge gegen die untere Lineup der Cougars ab, so dass es Ende des ersten Innings bereits 4:0 für die Karlsruherinnen stand. Unten Zwei legten die Cougars zwei weitere Runs drauf. Athina Zuber und Jenny Weil, jeweils per Single Up-the Middle auf Base gekommen, punkteten auf ein mächtiges Double ins Left-Centerfield von Carmen Thiemecke. 

Im dritten Inning kam dann das erste Lebenszeichen der Hawks-Offensive. Kristin Schaible - per Fielder's Choice auf Base gekommen - und Patricia Krempels (Single) verkürzten auf ein Double von Hope Cormell auf 6:2.  Es folgte ein kurzes viertes Inning mit Three-up Three-down auf beiden Seiten.

Oben Fünf brachten sich die Badenerinnen mit einem K/WP unnötig unter Druck.  Drei Singles in Folge ließen Tübingen bis auf 6:4 heran kommen. Dabei sollte es allerdings auch bleiben. Die Innings Sechs und Sieben wurden routiniert herunter gespielt und so konnten die Cougars ihren zweiten Season-Win für sich verbuchen
 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Tübingen 0 0 2 0 2 0 0 4 8 1
Cougars 4 2 0 0 0 0 x 6 10 2
WP: Lisa Kälblein, LP: Sina von Zepelin

 

Spiel 2

Im zweiten Spiel des Tages erwischten die Hawks den besseren Start. Gegen Jenny Weil (P) und Marina Seso (C) stretchte Leadoff Kristin Schaible ein Single ins Leftfield, das nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte und den Weg bis an den Zaun fand, zur 1:0 Führung. Auf der Gegenseite lief es für die Cougars gegen Laura Bässler (P) und Alia Petzold (C) zunächst nicht so recht. Three-up Three-down waren die magere Ausbeute aus dem ersten Inning. Die schönste Defensivaktion des Tages bejubelten die zahlreichen heimischen Fans im zweiten Spielabschnitt als Centerfielderin Ruth Ziegler das Halb-Inning mit einem F8/8-3 Doubleplay beendete.

Im zweiten Inning waren es ein Single von Alia Petzold und zwei unglückliche Entscheidungen der Karlsruher Innenverteidigung, die Tübingen die Führung auf 2:0 ausbauen ließen. Unten Drei kam dann endlich die Antwort der Cougars-Offensive.  Zunächst erreichte Leadoff Farah Zuber die erste Base per Running Bunt. Ein Feldspielfehler, Singles von Vanessa Heins und Athina Zuber sowie produktive Groundouts von Jenny Weil und Katrin Krieger sorgten für insgesamt vier Karlsruher Runs und zur Wende im Spiel. Ein Feldfehler, ein Fielder's Choice sowie Singles von abermals Farah Zuber, Athina Zuber und Jenny Weil ließen die Cougars im vierten Spielabschnitt nochmals drei Runs zur beruhigenden 7:2 Führung drauf legen.

Beide Defensivreihen leisteten sich in dieser Partie viele kleine Fehler. So waren es auch im fünften Spielabschnitt ein Single von Tübingens bester Offensivkraft Kristin Schaible und zwei grobe Schnitzer im Karlsruher Innenfeld, die das Team aus dem Schwabenland wieder auf 7:4 heranbrachten. Gut dass Lisa Kälblein, die ebenfalls per Error auf Base gekommen war, nach Stolen Base, Single von Vanessa Heins und produktivem Groundout von Athina Zuber einen weiteren Run zu 8:4 nachlegen konnte.

Pitcherwechsel dann auf Seiten der Cougars im letzen Inning. Kälblein übernahm wieder den Circle von Weil. Abermals war es ein Feldfehler, der bei zwei Aus Patticia Krempels auf Base und so nochmals Spannung ins Spiel bringen sollte. Ein Fielder's Choice und ein Single durch Sara von Zepelin luden die Bases und brachten mit Miriam Schmidt den Tying Run an den Schlag. Schmidt's Groundball Richtung Drei konnte dann aber per Routineplay zum Aus verwertet werden und die Cougars gewannen damit auch das zweite Spiel des Tages.
 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Tübingen 1 0 1 0 2 0 0 4 7 4
Cougars 0 0 4 3 0 1 x 8 8 4
WP: Jenny Weil, SV: Lisa Kälblein, LP: Laura Bässler

 

Bereits am kommenden Wochenende geht es für die Cougars mit Auswärtsspielen gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Freising weiter.

Highlights des Tages: Tübingen - Kristin Schaible (4 von 7 Hits), Hope Cornell (3 von 6 Hits, Double), Sara von Zepelin (2 von 7 Hits); Karlsruhe - Athina Zuber (5 von 8 Hits, 2 Doubles), Carmen Thiemecke (2 von 4 Hits, Double), Jenny Weil (3 von 7 Hits), Ruth Ziegler (CF, Doubleplay F8/8-3)

Für die Cougars spielten: Lisa Kälblein (P, 3B), Melanie Thiemecke (C), Vanessa Heins (1B), Athina Zuber (2B), Jenny Weil (3B, P), Farah Zuber (SS), Matina Seso (LF, C), Ruth Ziegler (CF), Corina Apel (RF), Carmen Thiemecke (DP), Katrin Krieger (DP), Jule Breuninger (RF, LF), Michelle Greim (PR), Soffia Jungmann, Lea Müller 

]]>
Softball Damen 1
news-406 Sun, 16 Aug 2020 18:35:05 +0200 Gegen die Legionäre - Erst Top, dann Flop https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/gegen-die-legionaere-erst-top-dann-flop.html Mit einem Split kehren die Cougars Damen von den Auswärtsspielen in Regensburg zurück. Mit einer top Leistung sicherten sich die Karlsruherinnen den Sieg im ersten Spiel, konnten dann aber im zweiten Spiel nicht mehr überzeugen.

Spiel 1

Fünf Innings lang dominierte man den Gegner im ersten Spiel. Eine um Pitcherin Lisa Kälblein herum sehr gut aufgelegte Defensive mit insgesamt 3 Doubleplays,  darunter ein 8-5-4-5 / 5-3 Double Tag-Out Play, ließ zunächst nichts anbrennen. Auch die Offensive lieferte mit insgesamt 13 Hits, darunter Extrabase Hits von Lisa Kälblein, Athina Zuber, Carmen Thiemecke und Ruth Ziegler, kontinuierlich ab. Eng wurde es dann aber im 5. Inning. Beim Stand von 10:1 und zwei Aus, wurden die Bases per Intentional Walk geladen und Katharina Pflanzelt nutze die Gelegenheit zu einem Opposite Field Grand-Slam Homerun, der den Karlsruherinnen statt des vorzeitigen Spielendes eine ungewollte Verlängerung bescherte. Am Ende gewannen die Karlsruherinnen die Partie zwar noch deutlich, ließen aber unnötig viele Körner in diesem Spiel.

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 0 3 0 3 4 0 2 12 13 0
Legionäre 0 0 1 0 5 0 3 9 13 1
WP: Lisa Kälblein, LP: Laura Dirscherl

 

Spiel 2

Das sollte sich im zweiten Spiel des Tages rächen. Zwar gingen die Fächerstädterinnen wieder zuerst in Führung. Doch im Anschluss brachte Regensburgs Piitcherin Anni Stepniak die Cougars-Offensive fast komplett zum Erliegen. Nur ein Hit gegenüber stetig punktenden Gastgeberinnen waren am Ende einfach zu wenig, um das Spiel für sich zu entscheiden. 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 1 0 0 0 0 x x 1 1 3
Legionäre 2 3 1 0 2 x x 8 7 0
WP: Anni Stepniak, LP: Soffia Jungmann

 

Highlights des Tages: Cougar Defensive mit 4 Doubleplays; Athina Zuber (4 von 7 Hits, 2 Doubles), Carmen Thiemecke (3 von 7 Hits, Double)

Für die Cougars spielten: Lisa Kälblein (P, 3B), Melanie Thiemecke (C), Cherry Kunkel (C), Michelle Greim (PR), Vanessa Heins (1B), Linda Mößner (2B), Carmen Thiemecke (DP, 2B), Jenny Weil (3B, C, P), Farah Zuber (SS), Ruth Charisius (LF), Athina Zuber (CF), Corina Apel (RF), Soffia Jungamnn (P, DP), Lea Müller (P, DP)

]]>
Softball Damen 1
news-405 Sun, 09 Aug 2020 21:14:36 +0200 Cougars Damen verlieren Auftaktserie gegen Freising https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/cougars-damen-verlieren-auftaktserie-gegen-freising.html Saisonbeginn am heißesten Tag des Jahres. Das gab es in der Geschichte der Softball-Bundesliga auch noch nicht. Bei 36° C Hitze wurde nicht nur von den Spielerinnen, sondern auch von den Umpires Höchstleistung abverlangt.

Spiel 1

Die Cougars erwischten den besseren Start. Die Grizzlies Offensive konnte im ersten Halb-Inning per Doubleplay kurz gehalten werden. Im Anschluss schafften es die Gastgeberinnen nach Single Up-the-Middle von Lisa Kälblein, Sac Bunt von Vanessa Heins mit Überwurf und einem weiteren Sac Bunt von Athina Zuber zuerst aufs Scoreboard. Im zweiten Spielabschnitt fiel dann allerdings schon die Vorentscheidung, 4 Walks, ein Error und 7 Hits - darunter 3 RBI Doubles von Regina Guth und Nadja Honstetter - ließen die Grizzlies mit 10 Runs auf 10:1 schier uneinholbar davon ziehen.

Offensiv konnten die Karlsruherinnen nur im dritten Inning noch einen Run entgegen setzen. Athina Zuber scorte auf ein Double von Carmen Thiemecke zum 2:10 aus Karlsruher Sicht. Soffia Jungmann, die für Lisa Kälblein im dritten Inning die Pitcher-Position übernommen hatte, konnte zwar die Grizzlies-Offensive stoppen, aber offensiv lief für die Cougars gegen Fiona Brosch nicht mehr viel zusammen, so dass das Spiel nach 5 Innings sein vorzeitiges Ende fand. Oben fünf hatten die Grizzlies nach einem Feldfehler noch zwei Rus zum 2:12 Endstand drauf gepackt.

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 0 10 0 0 2 x x 12 12 2
Cougars 1 0 1 0 0 x x 2 4 2
WP: Fiona Brosch, LP: Lisa Kälblein

 

Spiel 2

Mit Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) als Starting Battery gingen die Cougars in das zweite Spiel des Tages. Für die Grizzlies schickte Coach Ingo Leven das Gespann Mara Sandner (P) und Rebecca Hilllebrand (C) ins Rennen. Für Kälblein lief es nun sehr viel besser als noch in der ersten Partie. In den ersten vier Innings fanden nur drei gegnerische Läuferinnen den Weg auf die Erste Base, die allerdings keinen weiteren Schaden anrichten konnten. Offensiv konnten die Gastgeberinnen auch dieses Mal zuerst scoren. Michelle Greim, die nach Walk von Melanie Thiemecke als Läufer eingewechselt worden war, erreichte die zweite Base per Steal und scorte schließlich nach Single von Vanessa Heins und produktivem Groundout von Athina Zuber. 

Oben Fünf nahm die Partie dann eine aus Karlsruher Sicht unerfreuliche Wende. Zwei schnellen Aus folgte gegen Schlagfrau Nummer 9 ein K/PB und direkt im Anschluss ein weiterer Feldfehler gegen Leadoff Mara Sandner.  Die Karlsruherinnen brachten sich so vollkommen unnötig in die Bredouille. Und wie so oft wurden die Geschenke vom Gegner dankend angenommen. Ein Single, sowie zwei Doubles sorgten am Ende für 5 Unearned Freisinger Runs in diesem Spielabschnitt.

Doch so wollte man sich noch nicht geschlagen geben. Unten Sechs beendeten zwei Walks den Arbeitstag im Circle für Sandner. Fiona Brosch übernahm nun wieder, musste aber direkt drei Singles in Folge an Kälblein, Heins und Zuber abgeben, durch die die Karlsruherinnen bis auf einen Run auf 4:5 heran kamen. Top Sieben - Jungmann war inzwischen wieder im Circle - waren es dann zwei kapitaler Feldfehler, die den Grizzlies abermals zwei Runs einbrachten. Dem hatten die Cougars trotz schönem Leadoff Triple von Katrin Baumgarten nichts mehr entgegenzusetzen.

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Fresing 0 0 0 0 5 0 2 7 8 0
Cougars 0 0 1 0 0 3 0 4 9 1
WP: Mara Sandner, LP: Lisa Kälblein

 

Für die Cougars spielten: Lisa Kälblein (P, 3B, LF), Melanie Thiemecke (C), Vanessa Heins (1B), Linda Mößner (2B), Katrin Krieger (3B), Farah Zuber (SS), Athina Zuber (LF, CF), Ruth Ziegler (CF), Corina Apel (RF), Lea Müller (RF), Soffia Jungmann (P), Michell Greim (C), Jule Breuninger (LF)

]]>
Softball Damen 1
news-404 Wed, 05 Aug 2020 00:00:00 +0200 Season Opener 2020 im Cougars Ballpark https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/season-opener-2020-im-cougars-ballpark.html Am kommenden Samstag (8.8.) ist es soweit. Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Softball-Bundesliga Saison 2020 beginnt nun endlich. Die Cougars-Damen empfangen in der Süd-Gruppe die Freising Grizzlies zu einem Doubleheader. Spielbeginn im Cougars-Ballpark ist um 13 Uhr (Spiel 1) und ca. 15 Uhr (Spiel 2).

Am Sonntag (9.8.) finden dann auch die ersten Spiele in der Baseball-Verbandsliga (Herren 1, Turnier, 3 Spiele, Heidelberg/Freiburg/Karlsruhe) und der Softball-Verbandsliga (Damen 2, Doubleheader, Mannheim) statt. Spielbeginn ist hier jeweils schon um 11 Uhr.

In Zeiten von Corona gibt es natürlich etliche Auflagen, die auch wir erfüllen müssen. Abstand halten ist nicht nur für unsere SpielerInnen und Coaches, sondern auch für die Zuschauer oberstes Gebot. Zuschauer müssen - wie Ihr das bereits von Restaurants kennt - beim Betreten des Ballparks ein Kontaktformular ausfüllen. Da die Tribünen nur teilweise geöffnet sind, empfehlen wir Euch Campingstühle o.ä. mitzubringen. Darüber hinaus empfehlen wir auch die Nutzung der Corona Warn App, die kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download heruntergeladen werden kann.

Unser Cateringbereich ist geöffnet, es sind allerdings nur abgepackte Speisen und Getränke erhältlich.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

]]>
Softball Damen 1
news-403 Sat, 18 Apr 2020 18:03:34 +0200 Aussetzung DBV-Spielbetrieb / Absage Länderpokale an Pfingsten https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/aussetzung-dbv-spielbetrieb-absage-laenderpokale-an-pfingsten.html Liebe Cougars,

der Deutsche Baseball und Softball Verband (DBV) hat uns angesichts der aktuellen Lage um das Covid-19 Virus folgende Beschlüsse gefasst (s. auch Mitteilung an die Vereine):

  • Es wird den Landesverbänden und Vereinen empfohlen, bis einschließlich 03.05.2020 keinen Trainingsbetrieb durchzuführen. In diesem Zeitraum werden vom DBV darüber hinaus auch keine Kadermaßnahmen durchgeführt. 
  • Der Beschluss von AfW und Präsidium zum Beginn des Spielbetriebs in den DBV Ligen am Wochenende 09./10.05.2020, wird aufgrund der oben genannten behördlichen Verlängerung der Kontaktbeschränkungen aufgehoben.
  • Der Saisonbeginn in den DBV-Ligen wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Ziel ist es weiterhin – selbstverständlich unter Berücksichtigung der behördlichen Vorgaben –einen Spielbetrieb in diesem Jahr stattfinden zu lassen. Wie bereits mitgeteilt, sind für diesen Fall unterschiedliche Szenarien ausgearbeitet, die den verschiedenen möglichen Startterminen gerecht werden. Sobald absehbar ist, wann ein Spielbetrieb in den DBV-Ligen starten kann, werden wir dies frühzeitig und mit entsprechend ausreichender Vorlaufzeit für die Vereine kommunizieren.
  • Die Länderpokale U12, U18 und U19 finden nicht an Pfingsten statt. Der DBV behält es sich vor, die Turniere gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr nachzuholen. Mögliche Nachholtermine hängen vom Verlauf des Spielbetriebs und der weiteren Gesamtentwicklung ab.
  • Über die Durchführung des Länderpokals U15 (geplant für den 20./21.06.2020 in Bad Homburg) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. 

Die Bundesregierung und Länder haben sich darauf verständigt, am 30.04.2020 über das weitere Vorgehen nach dem 03.05.2020 zu beraten und zu entscheiden. Der DBV wird im Anschluss über das weitere Vorgehen im Spielbetrieb entscheiden. 

Bleibt gesund!

Euer Vorstand

 

 

]]>
Baseball Softball T-Ball
news-400 Tue, 17 Mar 2020 23:00:00 +0100 Vorstandsinformation COVID-19 (Coronavirus) https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/vorstandsinformation-covid-19-coronavirus.html Liebe Cougars,

der Vorstand möchte Euch heute über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und die von den Behörden erlassenen Regelungen auf unser Vereinsleben informieren:

Zuallererst müssen wir selbstverständlich die für kommenden Samstag den 21.03.2020 geplante Mitgliederversammlung absagen.
Da hierdurch keine Neuwahlen stattfinden können, wird gemäß Satzung der aktuell gewählte geschäftsführende Vorstand kommissarisch im Amt bleiben.
Außerdem wird sämtlicher Trainingsbetrieb (in der Halle wie auch auf dem Platz) bis auf weiteres eingestellt und geplante Veranstaltungen (Turniere, Lehrgänge, Arbeitseinsätze, o.ä.) werden abgesagt.
Eine konkrete Aussage zum geplanten Spielbetrieb ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, wir müssen aber davon ausgehen, dass der Spielbetrieb ebenfalls nicht normal starten wird.
Der Vorstand ist im regen Austausch untereinander sowie wie mit den entsprechenden Verbänden. Wir bitten um Verständnis für die aktuelle Situation und werden euch weiter auf dem Laufenden halten.

Siehe auch Aktuelle Infos zu Corona in Baden-Württemberg.

gez. Marc Schuhmacher
2. Vorsitzender

]]>
Vorstand
news-396 Thu, 12 Dec 2019 21:28:00 +0100 Cougars Jugendmannschaft gewinnt Römercup https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/cougars-jugendmannschaft-gewinnt-roemercup.html Die Cougars U15 Mannschaft gewinnt nach überzeugendem Auftritt in Ladenburg den Römercup 2019 in ihrer Altersklasse. Die T-Baller sicherten sich Platz drei.

Nach einer Pause war der Römercup, das traditionelle Indoor-Turnier der Ladenburg Romans wieder zurück, diesmal nicht im Frühjahr, sondern bereits Anfang November. Die Karlsruhe Cougars waren mit einer T-Ball, einer Jugend- und zwei Schülermannschaften am Start.

Bei den Schülermannschaften gab es mit einer Majorleague und einer Minorleague zwei verschieden starke Gruppen, für welche die Cougars je ein Team gemeldet hatten. Der Einstieg unserer Teams in die Indoor-Saison am ersten Tag des Turniers war dabei noch etwas holprig und die Defenses teilweise noch zu ungenau oder zu langsam. Ein Highlight war jedoch mit Sicherheit das letzte Gruppenspiel unseres U12 Majorleage-Teams im badisch - schwäbischen Derby gegen die Stuttgart Reds. Homeruns und Diving Catches hier wurden sofort mit Homeruns und Diving Catches dort beantwortet. Den Cougars gelang es schließlich, das Spiel mit 14:9 für sich zu entscheiden. Mit einem knapen 17:16 Sieg gegen die Heidelberg Hedgehogs sicherte sich das Team Platz 5 in der Majorleague. Die Cougars Minorleaguer landeten in ihrer Klasse auf Platz 7.

Am Sonntag durften unsere T-Ball und Jugendmannschaften ran. Die T-Baller erreichten das Halbfinale nach Siegen gegen die A’s aus Mainz (13:8) und gegen die Schriesheim Raubritter (14:12) und trafen dort auf die Mannheim Tornados. In einem knappen und emotionalen Spiel unterlagen die Little Cougars leider mit 12:11 denkbar knapp, sicherten sich aber im Spiel um Platz drei gegen die Heidelberg Hedgehogs mit 17:7 klar die Bronzemedaille.

Schon im ersten Hallentraining eine Woche vor dem Römercup hatte die Cougars Jugendmannschaft ein spielerisches Feuerwerk abgebrannt. Mit dem gleichen Elan startete das Team in das Turnier der Jugendmannschaften am zweiten Tag des Römercups und gewann das erste Spiel gegen die Mannheim Tornados mit 22:6 klar. Die Recken aus Schriesheim und die Jugendmannschaft der französischen Gäste Argancy Bootleggers waren gegen das Cougars Team ohne Chance auf den Sieg (13:29 und 9:25), so dass unsere Jungs ungeschlagen in das Finale einzogen. Dort warteten die Tornados aus der Quadratestadt, die nach dem Ergebnis des ersten Spiels des Tages eigentlich ein machbarer Gegner hätten sein sollen. Durch unnötige Aufregung und einige einsame Calls gestaltete sich das Spiel jedoch knapper aber mit 10:9 schließlich doch siegreich für die Mannschaft der Cougars. Den Gewinn des Römercups hat sich unser Team durch eine sehr gute Mannschaftsleistung erarbeitet, bei der sowohl die etablierten U15 Spieler, unser Rookie Fabian, als auch die Springer aus der U12 perfekt zusammengespielt haben. Ein großes Lob und dickes Danke geht an dieser Stelle speziell an Ian Brand, der unsere Jugendmannschaft beim Römercup hervorragend gecoacht hat.

]]>
Baseball Jugend
news-395 Sun, 01 Dec 2019 18:32:07 +0100 Little Cougars gewinnen Nikolauscup https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/little-cougars-gewinnen-nikolauscup.html Nach dem guten dritten Platz unserer T-Baller beim Römercup in Ladenburg legte das Team zwei Wochen später nach und sicherte sich in einem spannenden Finalspiel gegen die Mannheim Tornados den Gewinn des Nikolauscups in Stuttgart.

Der Nikolauscup der Stuttgart Reds gehört zu den festen Terminen in der Baseball Indoorsaison. In diesem Jahr fand das T-Ball Turnier bereits zwei Wochen vor dem Event für Schüler- und Jugendbaseball- sowie Softballmannschaften statt. Dadurch wird der Nikolauscup etwas entzerrt, der T-Ballsport besser in den Fokus gerückt und den Coaches die Suche nach Ihren Schützlingen im Gewusel einer extrem gut besuchten Halle erspart.

Unsere jüngsten Baseballspieler standen im ersten Spiel des Tages den Gastgebern Stuttgart Reds gegenüber. War in der Saison 2019 das Hitting immer eine sichere Bank gewesen, kamen die Angriffsbemühungen der Little Cougars in diesem Spiel nicht recht auf Touren - ausgenommen natürlich der Glanzleistung unseres dreijährigen Powerhitters Noah Schoepke, der nach einem Single auch noch unbeeindruckt einen Run nach Hause lief. Ebenso waren in der Defense zwar gute Ansätze zu sehen, wurden aber durch Ungenauigkeiten nicht in Outs verwandelt. Das Spiel endete baseballuntypisch unentschieden 9:9, da extra-Innings zu Verzögerungen im Spieplan geführt hätten.

Gegen die Habichte aus Tübingen durften unsere beiden T-Baller, die bereits in der U12 aushelfen, eine Pause einlegen, damit jüngere Spieler Erfahrungen auf Schlüsselpositionen sammeln konnten. Und die zeigten dann so richtig, dass in der nächsten Saison mit ihnen zu rechnen ist. Auch unsere Jüngsten, Lykka und die Twins Annie und Jake, erzielten mit gutem Hitting und flottem Baserunning Punkte. Mit einigen guten Plays in der Defense ließen Liam, Bradley, Damian, Colin, Jakob & Co. nichts anbrennen und sicherten mit einem klaren 21:12 Erfolg den Einzug der Cougars ins Halbfinale.

Gegen die T-Baller der Gammertingen Royals hatte sich unsere Mannschaft in der Vergangenheit stets schwer getan und über die letzten Jahre keinen Sieg erzielen können. Diesmal ließ unser Team von der ersten Minute keinen Zweifel aufkommen, dass es das Halbfinale gewinnen und damit das Finale gegen die Mannheim Tornados klar machen wollte. Die Cougars zeigten das oft trainierte „einfache“ Aus an Eins, Tag-Plays und solides Hitting und besiegten die Blauen aus dem baseballbegeisterten Städtchen auf der schwäbischen Alb klar mit 11:6.

Und da war es wieder: Die x-te Neuauflage in 2019 des nordbadischen Finales Mannheim Tornados vs. Karlsruhe Cougars, das bei allen zurückliegenden Spielen stets zu Gunsten der Kurpfälzer ausgegangen war. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein spannendes T-Ballspiel, bei dem beide Teams ihre Klasse zeigen konnten: Dank einer anderen Orientierung des Spielfeldes gab es die Möglichkeit, Homeruns in die Tribüne zu schlagen, was die Mannheimer aber auch Thore Warlies und Liam Weinbrecht auf Seiten der Cougars nutzten. Die begeisterten Eltern sahen als weiteres Highlight ein astreines U1-3 Doubleplay von Thore Warlies und Henk Lenhart. Zur Mitte des letzten Innings hatten sich unsere kleinen Großkatzen einen Vorsprung von 14:7 gesichert und mussten damit nur noch einen der sieben Schlag“männer“ der Tornados ausmachen, um das Finale zu gewinnen. Ein Flyout brachte schließlich den 14:11 Sieg und Turniergewinn für die Cougars.

Unser Dank geht an den Veranstalter Stuttgart Reds für einen tollen T-Ball Vormittag, an alle Eltern der Cougars T-Baller für die stete Unterstützung und speziell an Jürgen LaRussa für das Managen unseres T-Ball Dugouts, was wesentlich schwieriger ist, als einen Sack Flöhe zu hüten....

Einen Bericht zum Turnier findet Ihr auch auf den Seiten der Stuttgart Reds und viele tolle Photos von Iris Drobny in der dazugehörigen Bildergalerie.

]]>
news-394 Sun, 17 Nov 2019 16:51:36 +0100 Saisonabschluss an Halloween https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/saisonabschluss-an-halloween.html Am 2. November lud das Slowpitch-Mixed-Team der Cougars zum finalen Turnier der Saison. Der 4. Slaughter Cup fand bei wechselhaftem Wetter im gruselig geschmückten Ballpark der Cougars statt. Zum Aufwärmen, bei den für die Jahreszeit üblichen Temperaturen, gab es Kaffee oder Glühwein und mittags Hamburger oder feurig heißes Chili.

Das teils schaurige Wetter konnte die Laune der Teams nicht trüben und so wurde in teilweise sehr kreativen Outfits -schließlich gab es für das beste Kostüm einen Preis zu gewinnen- um die Plätze gespielt. Während die Cougars ihr erstes Spiel gegen Shit Happens deutlich verloren, konnten sie im anschließenden Spiel ebenso deutlich gewinnen. Am Nachmittag gab es ein Unentschieden und eine weitere Niederlage zu verdauen. Trotzdem war die Stimmung gut, da es ja um den Spaß geht und an dem mangelte es bei den anwesenden Teams nicht.

Am Ende ging der erste Platz verdient an Shit Happens aus Sindelfingen, vor den Raubtigers und den Blue Devils. Der vierte Platz ging an das Heimteam und der letzte Platz an die Brettener Rebels.

Damit ging die lange Saison zu Ende und vielleicht gibt es eine Revenge beim 3. Season Opener im nächsten Frühjahr.

]]>
Softball Mixed SP
news-393 Sat, 26 Oct 2019 16:43:57 +0200 Steffi Küpers mit DBV Ehrennadel in Gold ausgezeichnet https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/steffi-kuepers-mit-dbv-ehrennadel-in-gold-ausgezeichnet.html Für Ihre langjährigen Verdienste um den Softballsport wurde Steffi Küpers mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Baseball und Softball Verbandes e.V. (DBV) geehrt.

Im Rahmen des U16 Länderpokals und vor dem Finalspiel des Softball Deutschlandcups in Wesseling wurde Steffi Küpers bereits am 5. Oktober eine besondere Ehrung zuteil. Jürgen Elsishans (DBV Präsident) und Nicole Broziewski (DBV Vizepräsidentin Softball) zeichneten Steffi Küpers (Karlsruhe Cougars) und Udo Dehmel (Wesseling Vermins) für deren langjährigen Verdienste um den Softballsport in Deutschland aus.

Steffi Küpers Engagement reicht von der Arbeit in unserem Verein als Coach und Spielerin der Softball Bundesligamannschaft, als Nachwuchstrainerin (U16, U19) und Leistungssportbeauftragte über Funktionen im Baden-Württembergischen Baseball und Softballverband e.V. (BWBSV) als Trainerin der U16 und U19 Auswahlmannschaften und als Leiterin des Landesleistungszentrums Softball bis zu Ihren Aufgaben auf nationaler Ebene als Trainerin der U16 Nationalmannschaft und als Pitching-Coach der U19 Nationalmannschaft.


Wir gratulieren Steffi zur Auszeichnung mit der Ehrennadel des DBV und bedanken uns für ihr unermüdliches Wirken im und vor allem für den 1. Baseball und Softball Club Karlsruhe Cougars e.V.

Siehe auch Artikel auf der DBV Homepage: DBV zeichnet Stephanie Küpers und Udo Dehmel mit goldener Ehrennadel aus

]]>
Softball
news-392 Tue, 22 Oct 2019 00:00:00 +0200 After Season Cup 2019 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/after-season-cup-2019.html Liebe Cougars, Eltern, Fans und Unterstützer,

am Samstag, den 26.10.2019 findet im Cougars Ballpark wieder der alljährliche After Season Cup statt. Vereinsmitglieder und Freunde sind herzlich willkommen. Wir werden wieder Slowpitch spielen, damit viele die Möglichkeit haben mitzumachen. Das Los entscheidet, in welcher Mannschaft man spielt. So lernt man auch mal die anderen Vereinsmitglieder und deren Freunde kennen. Der grobe Zeitplan für Samstag sieht wie folgt aus:

  • 9:00 Uhr: Groundcrew (Team Damen 1) 
  • 9:30 Uhr: Treffpunkt auf dem Platz
  • 9:45 Uhr: Auslosung der Mannschaften
  • 10:30 Uhr: Spielbeginn

Damit das Ganze verletzungsfrei über die Bühne geht, ist das Wichtigste:

  • Habt Spaß und nehmt nicht alles so ernst
  • NEHMT Rücksicht auf eure Mitspieler und Gegner!! Wir haben auch Anfänger dabei!
  • Teilnahme am Spielbetrieb ist erst ab 16 Jahren (wer jünger ist und mitspielen will, meldet sich bitte vorher bei Marc)
  • Keine Metal Cleats
  • Sliding nur Head First
  • Helmpflicht
  • Ein paar Regeln zum Slowpitch findet Ihr hier.
  • Möglichst leichte Schläger sollen verwendet werden. Wir möchten zusätzlich die guten Batter bitten, von der falschen Seite zu schlagen!!
  • Verkleidungen sind herzlich willkommen

 

]]>
Veranstaltung
news-391 Sun, 20 Oct 2019 20:00:00 +0200 U16-DM: SG Red Cougars sind Deutscher Meister https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/u16-dm-sg-red-cougars-sind-deutscher-meister.html Die Spielgemeinschaft der Red Cougars aus Spielerinnen der Stuttgart Reds und der Karlsruhe Cougars gewinnt die Deutsche Meisterschaft der Softball Jugend in der Altersklasse der bis 16-Jährigen (U16). Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft der Softball Juniorinnen (U19) vom letzten Wochenende zieht die Sotfball Jugend damit nach und gewinnt wie das U19-Team zum zweiten Mal nach 2009 die Deutsche Meisterschaft. In einem hochklassigen Finale setzten sich die Red Cougars gegen die Regensburg Legionäre im ersten Extra-Inning mit 6:5 durch.

Ausführliche Informationen zum Turnier mit allen Spielergebnissen und auch mit den Turnier-Statistiken finden sich auf der DM-Seite. Mehr Bilder vom Turnier in der Cougars-Bildergalerie.

Abschlusstabelle

1.   SG Karlsruhe / Stuttgart
2.   Regensburg
3.   SG Hagen / Neunkrichen
4.   München-Haar
5.   Freising
6.   Mannheim
7.   SG Darmstadt / Main-Taunus
8.   SG Berlin / Hamburg
9.   SG Hilden / Ratingen
10.   SG Herrenberg / Gammertingen
11.   SG Augsburg / Baldham

 

Individual Awards

Best Pitcher: Sarah Jones (SG Karlsruhe / Stuttgart)

Best Batter: Lola Robie (SG Karlsruhe / Stuttgart)

Most Valuable Player (MVP): Lilli Hedtmann (SG Hagen / Neunkrichen)

 

]]>
Softball Jugend
news-390 Thu, 17 Oct 2019 00:00:00 +0200 Deutsche Meisterschaft Softball Jugend (U16) 2019 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/deutsche-meisterschaft-softball-jugend-u16-2019.html Dieses Jahr findet inzwischen zum 11. Mal die Deutsche Jugend Softball Meisterschaft in Karlsruhe statt. Am kommenden Wochenende (19./20.10.) kämpfen insgesamt 11 Mannschaften um den Titel. Die Spiele beginnen an beiden Tagen ab 9 Uhr. Details zum Turnierablauf, die aktuellen Spielergebnisse und Tabellenstände finden sich auf der eigens eingerichteten DM-Seite. Die Informationen dort werden während des Turniers laufend aktualisiert.

Das Teilnehmerfeld besteht aus folgenden Teams bzw. Spielgemeinschaften: 

  • SG Augsburg Dirty Slugs / Baldham Blackhawks
  • SG Berlin Challengers / Hamburg Knights
  • Buchbinder Legionäre Regensburg
  • SG Darmstadt Rockets / Main-Taunus Redwings
  • Freising Grizzlies
  • SG Hagen Chipmunks / Neunkirchen Nightmares
  • SG Herrenberg Wanderers / Gammertingen Royals
  • SG Hilden Wains / Ratingen Goose Necks
  • SG Karlsruhe Cougars / Stuttgart Reds
  • Mannheim Tornados
  • München-Haar Disciples
]]>
Softball Jugend
news-389 Sun, 13 Oct 2019 23:26:00 +0200 Cougars Juniorinnen sind Deutscher Meister 2019 https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/cougars-juniorinnen-sind-deutscher-meister-2019.html Die Cougars Juniorinnen (Altersklasse U19, d.h. bis 19 Jahre) sind Deutscher Softball Meister 2019. Gegen den Meister des Vorjahres aus Wesseling setzte sich das Team am vergangenen Sonntag in Kiel im Finale mit 2:0 durch. Damit holen die Cougars zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte nach 2009 den Titel des Deutschen Meisters der Juniorinnen nach Karlsruhe. Jennifer Weil wurde darüber hinaus als Best Pitcher ausgezeichnet. Ihre Schwester Jessica erhielt die Trophäe des Most Valuable Players (MVP), den sie sich u.a. durch ein 2 RBI Single im Finale verdient hatte.

Mehr Bilder vom Turnier in der Cougars Bildergalerie. Ein Videostream vom Finale findet sich hier.

Das Turnier um die Deutsche Meisterschaft fand dieses Jahr im hohen Norden in Kiel statt. Die Karlsruherinnen hatten sich ungeschlagen in der Baden-Württembergischen U19 Meisterschaft durchgesetzt und sich damit für das Finalturnier qualifiziert. Daneben nahmen der Deutsche Meister aus dem Vorjahr, die Wesseling Vermins, die Hagen Chipmunks, die Haar Disciples und das Team des Ausrichters Kiel Seahawks am Turnier teil. Die Vorrunde wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen, im Finale trafen die nach der Vorrunde auf den Plätzen 1 und 2 liegenden Teams aufeinander. Im 13-köpfigen Kader der Cougars standen mit Marina Seso, Jennifer Weil und Corina Apel drei U19 Nationalspielerinnen und mit Jessica Weil, Farah Zuber und Lea Müller drei weitere U16-Nationalspielerinnen.

Wegen des regnerischen Wetters entschied die Turnierleitung, die Spielzeit für die Spiele der Vorrunde von 2 Stunden auf 90 Minuten zu verkürzen. Gleich im ersten Spiel traf man auf die Haar Disciples. Ein Must-Win Game aus Karlsruher Sicht. Zu allem Überfluss musste das Spiel ohne Karlsruhes beste Pitcherin Jenny Weil beginnen, die wegen einer Zugverspätung die ersten beiden Innings verpasste. Ohne Weil legte das Team einen mehr als holprigen Start ins Turnier hin. Insgesamt 9 Walks sorgten dafür, dass Haar 5 Runs erzielen konnte, denen die Fächerstädterinnen nun hinterher laufen mussten. Ende des vierten Innings hatte man zwar auf 5:5 ausgeglichen, doch das Zeitlimit war bereits nahe und Haar durfte nochmals im Nachschlag an die Platte. Hier war es ein Fehler am ersten Base, der statt des zweiten Aus unnötigen Druck auf die Defensive brachte und in der Folge zu geladenen Bases führte. Die inzwischen in den Circle eingewechselte Jenny Weil konnte zwar das zweite Aus per Strikeout noch herbeiführen, musste dann aber den entscheidenden Run zum 5:6 per Walk über die Platte lassen. Fehlstart ins Turnier: nun musste man alle weiteren Spiele gewinnen, um noch ins Finale zu kommen.

Gegen den nächsten Gegner, das Team der Hagen Chipmunks, gelang der erste Sieg. Die Cougars-Offensive zeigte sich nun aggressiver. Am Ende ging das zweite Spiel des Tages mit 11:1 deutlich an die Cougars. Da das Spiel nach nur fünf gespielten Innings aufgrund der 10-Run-Rule vorzeitig für beendet erklärt wurde, hatte man immerhin eine Stunde Pause bis zum nächsten Spiel.

Nun ging es gegen den Topfavoriten und den Meister von 2018, die Wesseling Vermins, und dieses Spiel musste gewonnen werden, um noch eine Chance aufs Finale zu haben. In einem schnellen und hochklassigen auf beiden Seiten von starken Pitching-Leistungen dominierten Spiel stand es nach 7 gespielten Innings 3:3. Dabei mussten die Cougars im 7. Inning alle taktischen Register ziehen, um einen weiteren Wesselinger Run zu verhindern. Nach zwei schnellen Aus gegen die Schlagfrauen Nummer 8 und 9, ließ man Wesselings Leadoff und beste Schlagfrau Lara Brockmeyer per Intentional Walk auf Base. Auch der zweite Batter bekam einen Intentional Walk zugesprochen. Der Plan ging auf. Mit einem spektakulären Play sorgten Shortstop Farah Zuber und First Base Frau Corina Apel für das notwendige dritte Aus.

Es ging in Extra-Innings. Der schlagstarken Lee Lankhorst wurde wiederum ein Intentional Walk zugesprochen. Ein Infield-Hit auf die Linke Seite sorgte im Anschluss für geladene Bases und großen Druck auf die Karlsruher Verteidigung. Der wurde etwas heraus genommen als Jenny Weil den folgenden Groundball entschärfte und damit ein 1-2 / 2-3 Doubleplay einleitete. Mit Läufern an Zwei und Drei ließ man die nächste Schlagfrau abermals per Intentional Walk auf Base und schließlich war es Jenny Weil, die das Inning per Strikeout beenden konnte.

Mit ihrer schnellsten Läuferin als Tying Runner an Zwei war man nun am Nachschlag. Hier war es Jessi Weil, die einen perfekten Bunt legte, sich selbst damit auf Eins brachte und Zuber auf die dritte Base vorrücken ließ. Der folgende Wurf der First Base Frau Richtung Home verfehlte sein Ziel und ließ Zuber den umjubelten Run zum 6:5 Sieg über die Platte laufen.

Würde man das letzte Vorrundenspiel gegen die Gastgeber aus Kiel gewinnen, so war es immer noch vom Ausgang der Partie zwischen Wesseling und Haar abhängig ob das Finale erreicht werden könnte. Der Spielplan sah vor, dass dieses Spiel früh am Sonntagmorgen stattfand, während die Cougars erst danach ihr Spiel gegen Kiel bestreiten mussten. Wesseling setzte sich schließlich mit  10:7 gegen Haar durch und damit war klar, dass die Cougars bei einem Sieg gegen die Seahawks die Vorrunde als Gruppenerster abschließen würden und im Finale gegen die Vermins wieder Heimrecht hätten.

Die Partie gegen die Kiel Seahawks verlief sehr einseitig zugunsten der Karlsruherinnen. Mit 17:2 wurde das Team aus dem Norden nach nur vier gespielten Innings mit Run-Rule bezwungen.

Im Finale trumpften die Defensivreihen beider Teams wieder auf. Einem folgenlosen Error auf Seiten der Vermins stand kein einziger Fehler der Cougars gegenüber. Die Karlsruher Battery mit den Nationalspielerinnen Jenny Weil im Circle und Marina Seso hinter der Platte hatten ihre Gegenrinnen ebenso wie das Wesselinger Duo aus Nationalpitcherin Lee Lankhorst und Catcherin Cathrine Chime fest im Griff. Lediglich Wesselings beste Schlagfrau und Leadoff Lara Brockmeyer kam jedes Mal auf Base (Single, Walk, Walk), arbeitete sich jeweils bei zwei Aus bis auf die dritte Base vor, konnte dann aber nie scoren, weil die starke linke Seite der Cougars dreimal für das entscheidende dritte Aus (6-3, 6-3, 5-3) sorgte. Die Vorentscheidung zugunsten der Cougars fiel im fünften Inning. U16-Spielerin Hanna El-Ayoubi eröffnete das Inning mit einem Single ins Leftfield, Jule Breuninger (U16) legte per Linedrive ins Rightfield nach. Schließlich war es Jessi Weil (U16), die bei einem Aus einen Schlag ins Left-Centerfield setze, der zwei Runs nachhause bringen sollte. Diesen Vorsprung ließ sich das Team nicht mehr nehmen, lediglich eine Wesselinger Läuferin erreichte in den verbleibenden zwei Innings noch das erste Base.

Unbeschreiblicher Jubel bei den Cougars nach dem letzten Aus, der sich noch steigerte als bei der Siegerehrung Jenny Weil mit dem Preis für den Best Pitcher (ERA 0,94) ausgezeichnet wurde und ihre „kleine“ Schwester Jessi zum Most Vauable Player (MVP) des Turniers gewählt wurde. Nach genau 10 Jahren holen die Cougars damit zum zweiten Mal nach 2009 den Titel des Deutschen Meisters der Softball Juniorinnen in die Fächerstadt zurück.

Finale
Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Vermins 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1
Cougars 0 0 0 0 2 0 0 2 5 0
WP: Jenny Weil, LP: Lee Lankhorst

 

Für die Cougars spielten:  Marina Seso (SS, C) , Corina Apel (1B), Farah Zuber (P, SS), Jennifer Weil (P), Jessica Weil (2B), Lea Müller (3B, RF, DP), Nathalie Sturm (C, 3B), Hanna El-Ayoubi (LF, RF), Melissa Zhou (LF, PH), Finja Becker (RF, PH), Julia Breuninger (2B, CF), Julia Walther (LF, CF, PH), Linnea Malmbeck (LF, RF, DP), Linda Mößner (Coach), Rolf Hammer (Coach)

 

]]>
Softball Juniorinnen
news-388 Wed, 09 Oct 2019 19:54:03 +0200 Little Cougars erneut Zweiter bei BWBSV Turnier. https://karlsruhe-cougars.de/medien/news/news-detail/little-cougars-erneut-zweiter-bei-bwbsv-turnier.html Beim zweiten T-Ball Pflichtturnier belegte das Team der Karlsruhe Cougars hinter den Mannheim Tornados den zweiten Platz. Mehr Bilder vom Turnier in der Cougars-Bildergalerie.

Im Mai hatte der BWBSV die ersten Pflichtturniere für die Baden-Württembergischen T-Ballmannschaften veranstaltet und unser Team hatte hinter den Mannheim Tornados einen hervorragenden zweiten Platz belegt. Der zweite Spieltag fand am 15. September in Heidelberg und Tübingen statt. Da die Heidelberg Hedgehogs bereits ein eigenständiges Turnier geplant hatten, waren auch die Teams aus Darmstadt und Mainz am Start, gegen die unsere jüngsten Nachwuchsspieler die beiden ersten Spiele bestreiten durfte.

Die U8 Pumas entschieden das Spiel gegen die Whippets relativ eindeutig mit 13:4 für sich, auch wenn um 10 Uhr morgens noch nicht alle kleinen Großkatzen immer ganz wach waren. Beim zweiten Spiel stand die Revanche der Mainz Athletics auf dem Programm, die eine Woche zuvor das Finale des Athletics Summercups knapp gegen die Cougars verloren hatten. Und wieder entwickelte sich ein spannendes T-Ballspiel, das alles mitbrachte, was wir am T-Ballsport lieben: Tolle Hits - darunter ein astreiner Grand Slam der Cougars, gute Spielzüge in der Defense und genügend Szenen zum Staunen und Grinsen. Am Ende des dritten Innings stand es wie eine Woche zuvor unentschieden und ein extra Inning musste die Entscheidung bringen. Und wiederum hatten die Little Cougars die Nase knapp vorne und gewannen das Spiel gegen unseren derzeitigen Lieblingsgegner mit 12:10.

Im letzten Vorrundenspiel musste sich unser Team gegen eine Allstar-Auswahl unter Kangaroos-Label leider geschlagen geben, hatte sich aber trotzdem für das Finale gegen die Mannheim Tornados qualifiziert. Und wie schon im April war das mit 10:6 eine klare Angelegenheit für die Tornados, da das Team der Kurpfälzer mit sechs Spielern des ältesten T-Baller Jahrgangs eine kaum zu bezwingende Defense auf dem Platz versammelt.

Zwei zweite Plätze in den BWBSV Turnieren sind ein klasse Erfolg unserer Jüngsten, auf den jeder der drei- bis achtjährigen Spieler wirklich stolz sein kann.

Einen kurzen Bericht zum Turnier findet Ihr auch auf den Seiten des BWBSV.

]]>
T-Ball