Cougars - Aktuelle Meldungen http://example.com en-gb TYPO3 News Thu, 13 Jun 2019 20:59:58 +0200 Thu, 13 Jun 2019 20:59:58 +0200 TYPO3 EXT:news news-374 Mon, 10 Jun 2019 19:26:01 +0200 BWBSV Softball U19 Auswahl gewinnt Länderpokal 2019 //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//6/10//bwbsv-softball-u19-auswahl-gewinnt-laenderpokal-2019/ Überraschender Coup der Softball Juniorinnenauswahl. Beim Länderpokal 2019 setzte sich das Team in einem packenden Finale gegen das favorisierte Team aus Bayern mit 4:3 durch und gewann damit zum ersten Mal seit 2014 wieder den Cup. Jennifer Weil wurde als Most Valuable Player (MVP) ausgezeichnet und ihre erst 12 Jahre alte Schwester Jessica erhielt die Trophäe des Best Batters.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergalerie und auf Instagram.

Neben unserem Team nahmen die Auswahlmannschaften aus Nordrhein-Westfalen (BSVNRW), Bayern (BBSV) und erstmalig seit vielen Jahren wieder Hessen (HBSV) am Turnier teil. Der Turnierplan sah vor, dass in der Vorrunde Jeder gegen Jeden spielen sollte. Am Finaltag konnte sich dann der Sieger des Spiels des Ersten gegen den Zweiten der Vorrunde direkt für das Finale qualifizieren, während der Verlierer dieser Partie noch eine zweite Chance gegen den Gewinner des Spiels des Vorrundendritten gegen den -vierten haben sollte.

Vorrunde

In der Vorrunde sah man sich mit unerwartet schlechten Spielbedingungen konfrontiert. Nicht nur, dass es kalt und stürmisch war, sondern auch weil auf einem improvisierten Rasenspielfeld im Outfield des Baseballplatzes gespielt werden musste. Begründung: der neu verlegte Sand auf dem Softballfeld sei noch nicht fest genug. Bad Hops waren an der Tagesordnung und machten allen Teams das Leben schwer. So waren es in der Vorrunde gegen Bayern und Nordrhein-Westfalen jeweils 4 Feldspielfehler, die nicht nur aber eben auch durch den schlechten Untergrund zustande kamen, ausschlaggebend dass man beide Spiele mit Run-Rule abgeben musste. Dies obwohl die Pitcher Janina Lübken, Farah Zuber und Lea Müller gegen die schlagstarken Teams aus Bayern und NRW insgesamt nur 9 Hits abgeben mussten.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
BWBSV 1 0 0 2 x x x 3 5 4
BBSV 6 1 2 4 x x x 13 6 2
WP: Lara Ullmann, LP: Janina Lübken

 

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
BWBSV 0 2 2 0 x x x 4 3 4
BSVNRW 2 2 3 7 x x x 14 6 2
WP: Lena Jahnke, LP: Farah Zuber

 

Im letzten Vorrundenspiel gegen Hessen übernahm dann Jennifer Weil erstmals den Circle, um für den nächsten Tag auf dieser Position Spielpraxis zu sammeln. Gegen ihr Pitching fanden insgesamt nur 5 gegnerische Spielerinnen den Weg auf die Bases, die in einen einzigen Gegen-Run verwandelt werden konnten. Offensiv kamen die Schwarz-Gelben nun endlich in Fahrt. Die komplette Lineup landete mindestens einen Hit, Jennifer Weil deren sogar drei, Jessica Weil und Corina Apel jeweils zwei inklusive einem Extra-Basehit und Johanna Eisinger sogar 2 Doubles. Jugendspielerin Jule Breuninger (Single, 2 RBIs) und Hanna El-Ayoubi (RF) fügten sich nahtlos in die gute Teamleistung ein. Am Ende ging die Partie nach nur drei gespielten Innings und 17 Hits mit 16:1 an unser Team.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
HBSV 0 1 0 x x x x 1 2 5
BWBSV 8 5 3 x x x x 16 17 1
WP: Jennifer Weil, LP: Malibee Bendlin

 

Finalrunde

Große Freude bei den Teams als am Finaltag das Softballfeld zur Austragung der Spiele freigegeben wurde. Mit den Pitcherinnen Farah Zuber und Lea Müller (jeweils 2 IP) und Nathalie Sturm als Catcher ging es abermals gegen die Auswahl aus Hessen. Während die Defensive nun fehlerfrei agierte, machte die Offensive da weiter, wo sie am Vortag aufgehört hatte. Julia Rode (Single, Triple, 5 RBIs), Jessica Weil (Single, Double, 2 RBIs), Jennifer Weil (Single, Double, RBI) sowie Farah Zuber, Marina Seso und Victoria Bucher (Singles) steuerten insgesamt 9 Hits bei, die zu einem ungefährdeten 14:2 Sieg führten.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
HBSV 1 0 0 1 x x x 2 2 2
BWBSV 2 12 0 x x x x 14 9 0
WP: Farah Zuber, LP: Alina Bauer

 

Im Spiel des Vorrundenersten gegen den -zweiten hatte Bayern knapp mit 5:3 die Oberhand über das Team aus Nordrhein-Westfalen behalten, so dass es in dem Must-Win Game für uns nun gegen NRW ging. Und die Schwarz-Gelben legten los wie die Feuerwehr. Gegen Pitcherin Jahnke, die die BWBSV-Offensive am Vortrag über drei Innings hinweg weitgehend in Schach gehalten hatte, hagelte es in den ersten beiden Innings bereits 5 Hits, die für 4 Punkte gut waren und schon im zweiten Spielabschnitt für einen vorzeitigen Pitcherwechsel auf Lee Lankhorst sorgten. Doch auch Lankhorst, die offensichtlich für das Finale geschont werden sollte, gelang es nicht, die BaWü-Offensive zu stoppen. Bis Ende des dritten Innings musste sie 5 weitere Hits – darunter ein 2 RBI Double an Victoria Bucher – und weitere 4 Runs zum zwischenzeitlichen 9:0 für unser Team abgeben.

Auf der Gegenseite fand die NRW-Offensive gegen die stark pitchende und von ihrer Defense gut unterstützte Jennifer Weil nicht statt. Corina Apel sorgte mit einem F3 / U3 Doubleplay dafür, dass das Schlagrecht schon nach drei Schlagleuten wieder wechselte.

Nur zwei gegnerische Runner gelangten in den ersten drei Innings auf Base ohne allerdings weiteren Schaden anrichten zu können. Erst im vierten Inning konnte das Team aus NRW zwei Runs scoren, denen im fünften Spielabschnitt nach drei Hits und zwei großen Schnitzern in der BWBSV-Verteidigung vier weitere folgten. Großer Jubel dann als aufgrund der Zeitbegrenzung von 90 Minuten die Partie nach fünf gespielten Innings beim Stand von 10:6 für unser Team als beendet erklärt wurde. Finale, Finale oho!

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
BWBSV 2 4 3 0 1 x x 10 13 2
BSVNRW 0 0 0 2 4 x x 6 6 4
WP: Jennifer Weil, LP: Lena Jahnke

 

Nach nur 20 minütiger Pause ging es nun ins Finale gegen die gut ausgeruhte Auswahl aus Bayern. Von Beginn an war zu spüren, dass sich die das Team etwas vorgenommen hatte. Gegen die später als Best-Pítcher des Turniers ausgezeichnete Pitcherin Mara Sandner erarbeitete sich Leadoff Farah Zuber nach Dropped Third Strike mit Überwurf an Eins direkt die zweite Base. Auch die nächste Schlagfrau Jessica Weil hätte eigentlich per Strikeout wieder auf die Bank gehen sollen, doch ein Third Strike Wild Pitch sorgte nicht nur dafür, dass auch sie die erste Base erreichte, sondern dass auch Zuber zum 1:0 scoren konnte. Ein produktives Groundout von Julia Rode sowie ein weiterer Wild Pitch brachten Weil dann bis auf Drei vor. Der anschließende Groundball von Jennifer Weil auf die linke Seite führte zu einem erneuten Überwurf an Eins, ließ sie selbst bis auf Zwei vorrücken und ihre Schwester zum 2:0 über die Platte laufen. Bei einem Aus war es dann ein weiterer Dropped Third Strike, der zwar zum Aus an Eins verwertet werden konnte, aber Weil zum 3:0 nach Hause brachte. Die Verunsicherung war dem favorisierten Team aus Bayern sichtlich anzusehen. Erst Umstellungen auf den Positionen von Catcher und First Base sollten wieder Ruhe in die bayerische Defensive einkehren lassen.

Im Angriff musste die Bayern-Auswahl nun einem Drei Punkte Rückstand und hinterher laufen, fand aber gegen Jennifer Weil und deren Defense zunächst kein Mittel. Erst im dritten Spielabschnitt gelang es nach zwei Hits, einem Wild Pitch und einem produktiven Groundout auf 1:3 zu verkürzen. Im fünften Inning nutze Lara Ullmann ihre Geschwindigkeit, um nach ihren Leadoff Single und einem Wild Pitch die dritte Base zu stehlen, um schließlich auf einen produktiven Groundball von Linda Santa Cruz zum 2:3 zu scoren. Ein starker Diving Catch von Shortstop Julia Rode mit anschließendem Appeal Play an Eins setzte den bayerischen Offensivbemühungen dann aber ein vorläufiges Ende.

Unten Fünf war es dann soweit. Teresa Vanah war mit schönem Double in die Right-Centerfield Gap und anschließendem Nachfassen der Rightfielderin bei einem Aus bis auf Drei vorgerückt, um auf den folgenden produktiven Groudball Richtung Eins den Ausgleich zum 3:3 zu erlaufen bevor der nächste Batter per Flyout aus gemacht werden konnte.

Die Spannung bei den Zuschauern stieg nun von Minute zu Minute. Marina Sesos Leadoff Single Up-the-Middle in Verbindung mit einem nachfolgenden Wild Pitch brachte sie bis auf die zweite Base. Auf Nathalie Sturms Fake Bunt nahm sich Seso das die dritte Base per Steal, der einem Überwurf an Drei provozierte, auf den Seso schließlich den wichtigen Run zur erneuten 4:3 Führung erlaufen konnte.

Das Herz der Bayern-Lineup mit Shaya Raziorough, Lara Ullmann, Linda Santa Cruz und Lioba Biswas war nun gefordert. Stark dann die Reaktion von Second Base Jessica Weil als sie eine harten Groundball, der von First Base Corina Apel hoch hinter die erste Base abgefälscht wurde aus der Luft fischte, um noch das Aus an Eins per Toss zu machen. Das Groundout 5-3 gegen Lara Ullmann versetzte der Bayernauswahl den nächsten Dämpfer. Die Spannung war förmlich zu Greifen nachdem Santa Cruz per Walk auf Base gekommen war und Bayerns beste Schlagfrau Lioba Biswas an den Schlag kam. Doch Weil zeigte abermals Nervenstärke und verwandelte Biswas Groundball selbst zum wichtigen dritten Aus.

Keine Runs für Baden-Württemberg im letzten Spielabschnitt. Unten Sieben beginnt mit den Schlagleuten Nummer 7, 8 und 9. Zwei schnelle Groundouts erzeugten großen Druck auf Teresa Vanah, die zuletzt per Double geglänzt hatte. Wieder gelang ihr ein weiter Schlag, doch dieses Mal konnte Rightfielderin Victoria Bucher den Flyball aus der Luft fangen. Um Sekunden später in den Armen ihrer Mitspielerinnen zu liegen und den Sieg beim Länderpokal 2019 zu feiern.

Die Zuschauer waren sich am Ende einig: gewonnen hat dieses Jahr die Mannschaft, die es am meisten gewollt hat, während des Turniers den besten Teamspirit gezeigt und am zweiten Turniertag gegen die zwei favorisierten Teams eine wahre Leistungsexplosion an den Tag gelegt hat.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
BWBSV 3 0 0 0 0 1 0 4 5 1
BBSV 0 0 1 1 1 0 0 3 4 3
WP: Jennifer Weil, LP: Mara Sandner

 

Getoppt wurde die Jubelstimmung des BWBSV-Teams bei der Siegerehrung als bekannt gegeben wurde, dass die nur 12 Jahre alte Jessica Weil die Auszeichnung als Best Batter erhält und ihre große Schwester Jennifer als Most Valuable Player (MVP) des Turniers ausgezeichnet wurde.

 

Kader
  • Apel, Corina (Karlsruhe Cougars)
  • Breuninger, Jule (Stuttgart Reds)
  • Bucher, Victoria (Mannheim Tornados)
  • Eisinger, Johanna (Mannheim Tornados)
  • El-Ayoubi, Hanna (Mannheim Tornados)
  • Lübken, Janina (Mannheim Tornados)
  • Müller, Lea (Karlsruhe Cougars)
  • Rode, Julia (Mannheim Tornados)
  • Seso, Marina (Karlsruhe Cougars)
  • Sturm, Nathalie (Karlsruhe Cougars)
  • Weil, Jennifer (Stuttgart Reds)
  • Weil, Jessica (Stuttgart Reds)
  • Zuber, Farah (Mannheim Tornados)
]]>
Softball Juniorinnen U19
news-373 Fri, 31 May 2019 12:50:07 +0200 Split nach Leistungssteigerung gegen Regensburg //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/31//split-nach-leistungssteigerung-gegen-regensburg/ Im zweiten Aufeinandertreffen der Saison trennen sich die Karlsruhe Cougars von den Regensburg Legionären mit einem Split. Nach verschlafenem Start im ersten Spiel, der nicht mehr wett gemacht werden konnte, steigern sich die Gastgeberinnen in der zweiten Partie und fahren einen deutlichen 8:2 Sieg ein.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergalerie und auf Instagram.

Spiel 1

Karlsruhe startet mit Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) als Battery. Ihnen gegenüber stehen auf Regensburger Seite Lara Ullmann (P) und Nina Kerscher (C). Ein Stellungsfehler in der Karlsruher Innenverteidigung bringt Leadoff Nina Kerscher per Slap Hit auf Base. Nach Groundout gegen Anni Stepniak bringt Lara Ullmanns Triple in die Right-/Centerfield Gap die frühe Führung für die Gäste. Claudia Weindinger legt mit einem Infield Hit am Shortstop vorbei für die Gäste zum 2:0 nach. Bei zwei Aus bringt das zweite Triple des Innings durch Klára Thumann – dieses Mal in die Lücke zwischen Left- und Centerfield – den dritten Run über die Platte. Schließlich beendet Ruth Ziegler das Inning per Diving Catch im Centerfield auf einen Linedrive von Elisa Prester.

Die Cougars-Offensive kommt in den Innings 1 bis 4 nicht wirklich in Schwung und kann bis dahin nur zwei Runner auf Base bringen. Für Regensburg läuft es dagegen auch im zweiten Spielabschnitt nach Plan. Hier sind es drei Feldfehler in Folge, die den Domstädterinnen ebenso viele Unearned Runs einbringen und ihre Führung auf 6:0 anwachsen lassen.

Erst im fünften Inning wacht die Karlsruher Offense langsam auf. Marina Seso beginnt den Spielabschnitt per Triple an den Rightfield-Zaun und überquert im Anschluss auf ein produktives Groundout von Ruth Ziegler die Homeplate zum 1:6. Unten Sechs hindert ein 5-2 Tagplay an Home die Cougars daran, den Rückstand weiter zu verkürzen. Im letzten Spielabschnitt gelingt es dann beiden Teams nur noch einen Run zu erzielen. Endstand 2:7 aus Karlsruher Sicht.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Regensburg 3 3 0 0 0 0 1 7 8 2
Cougars 0 0 0 0 1 0 1 2 3 2
WP: Lara Ullmann, LP: Lisa Kälblein

 

Spiel 2

Mit unveränderten Batteries auf beiden Seiten geht es in die zweite Partie des Tages, allerdings mit spiegelbildlichem Auftakt. Während Kälblein in den ersten drei Innings nur einen Hit abgibt, sieht sich Ullmann von Beginn an unter Druck. Back-to-back Singles von Vanessa Heins und Jennifer Michuda sowie ein 2 RBI Triple von Lisa Kälblein lassen die Gastgeberinnen schnell mit 2:0 in Führung gehen. Kälblein selbst scort schließlich auf einen Bunt von Marina Seso zum 3:0, bevor sich Ullmann mit drei Flyouts in Folge aus dem Inning retten kann.

Im dritten Spielabschnitt ist es eine Kombination aus Singles von abermals Kälblein, Jennifer Weil und Corina Apel mit einer Reihe von Unsicherheiten in der Regensburger Short Game Defense, die die Cougars insgesamt 4 Runs zum 7:0 erzielen lassen. Bei keinem Aus und geladenen Bases versäumen es die Fächerstädterinnen allerdings, ihre Führung weiter auszubauen.

Im fünften Inning erlaufen die Legionäre nach Single von Kerscher, RBI Double von Stepniak und einem Feldfehler zwar noch zwei Runs, können aber in den beiden letzten Innings nicht weiter scoren. Auf der Gegenseite erarbeitet sich Jennifer Michuda unten Sechs einen Walk und rückt per Steal bis zur dritten Base vor, um schließlich von Lisa Kälblein per Sac Bunt zum 8:2 Endstand nach Hause geschlagen zu werden.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Regensburg 0 0 0 0 5 0 0 2 9 3
Cougars 3 0 4 0 0 1 x 8 9 3
WP: Lisa Kälblein, LP: Lara Ullmann

 

Schon am kommenden Sonntag (2.6.) geht es für die Cougars mit einem weiteren Heimspieltag weiter. Um 13 Uhr starten die Spiele gegen die Tübingen Hawks.

Highlights des Tages: Legionäre: Nina Kerscher (3 von 7 Hits), Lara Ullmann (3 von 8 Hits, 2 Triples, 2 RBI, Win in Spiel 1), Elisa Prester (3 von 6 Hits); Cougars: Vanessa Heins (3 von 7 Hits), Lisa Kälblein (2 von 6 Hits, Triple, 3 RBI, Win in Spiel 2), Ruth Ziegler (Diving Catch im CF)

 

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Ruth Ziegler (CF), Lisa Kälblein (P), Melanie Thiemecke (C), Carmen Thiemecke (DP), Cherry Kunkel (C), Marina Seso (LF), Soffia Jungmann (PH), Corina Apel (RF), Jennifer Weil (3B, SS), Linda Mößner (2B), Jennifer Michuda (SS, 3B), Lea Müller (PH), Steffi Küpers

 

 

]]>
Softball Damen 1 (Bundesliga)
news-372 Sun, 26 May 2019 19:19:15 +0200 Doppelsieg im Interleague Game gegen Hamburg //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/26//doppelsieg-im-interleague-game-gegen-hamburg/ Am ersten Spieltag mit richtig gutem Softball-Wetter bezwingen die Karlsruherinnen im Interleague Game die Hamburg Knights zweimal knapp mit 3:2 und 4:3. Lisa Kälblein fährt beide Wins ein, Juniorinnenspielerin Nathalie Sturm wird im zweiten Spiel zum Match-Winner.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergalerie.

Spiel 1

Karlsruhe startet mit Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) als Battery. Ihnen gegenüber stehen auf Hamburger Seite Ayla Bockelmann (P) und Alexandra Stüwe (C). Im ersten Inning lassen beide Verteidigungsreihen nichts anbrennen. Oben Zwei bringt sich Kälblein mit einem Leadoff Walk für Manuela Hintze und zwei Wild Pitches in die Bredouille und muss in Verbindung mit einem produktiven Groundout von Angelika Pietrowski den ersten Run abgeben. Im Nachschlag eröffnet Jennifer Michuda per Leadoff Triple die Offensive für die Cougars. Marina Seso erreicht nach schönen Bunt zunächst die Erste Base und nutzt danach die Unaufmerksamkeit der Hamburger Defense um bis auf Zwei vorzurücken. Doch im Anschluss gelingt es der unteren Lineup der Cougars nicht einen Run nach Hause zu spielen.

Im dritten Spielabschnitt legt Hamburg einen weiteren Run drauf. Stüwe war per Single, Stolen Base und ein weiteres Single von Celina Mac Kenzie bis auf Drei vorgerückt, um auf einen Feldfehler zum 2:0 zu scoren. Doch von nun an hatte Kälblein mit Unterstützung ihrer Defense die Gäste gut im Griff. Unten Vier ist es dann ein Error des Hamburger Shortstops, der Marina Seso bei zwei Aus auf Base kommen lässt. Soffia Jungmanns mächtiges Triple über das Leftfield hinweg bringt den Anschlusspunkt zum 1:2 über die Platte. Nathalie Sturms Linedrive ins Centerfield sorgt für den 2:2 Ausgleich.

Im fünften Inning setzen die Gastgeberinnen nach. Lisa Kälblein – per Single auf Base gekommen – erläuft nach einem weiteren Walk und einem Feldfehler auf ein Sigle Up-the-Middle von Seso den Punkt zum 3.2 zur erstmaligen Führung aus Karlsruher Sicht. Diese lassen sich die Badenerinnen nicht mehr aus der Hand nehmen, lediglich ein Runner der Knights kommt in den letzten beiden Innings noch auf Base, ohne allerdings weiteren Schaden anzurichten.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Hamburg 0 1 1 0 0 0 0 2 6 4
Cougars 0 0 0 2 1 0 x 3 7 1
WP: Lisa Kälblein, LP: Ayla Bockelmann

 

Spiel 2

Unveränderte Aufstellung auf Seiten der Cougars. Für die Knights übernimmt nun Robin Adams den Circle. Die Cougars können in den Innings Eins und Zwei jeweils zwei Runner auf Base nicht in Punkten verwandeln. Für Hamburg setzt lediglich Stüwe im ersten Inning bei zwei Aus mit einem satten Double an den Zaun ein erstes Zeichen.

Ähnlicher Spielverlauf wie im ersten Spiel. Im dritten Inning setzt sich die obere Lineup der Gäste erstmals durch. Bei zwei Aus sind es Singles von Caroline Staecker und Stüwe sowie ein 2 RBI Double von Mac Kenzie ins Leftfield, die Hamburg abermals mit 2:0 in Führung gehen lassen. Doch dieses Mal lässt die Antwort der Cougars nicht lange auf sich warten. Leadoff Vanessa Heins bringt sich per Single auf Base, rückt auf einen Sac Bunt von Ruth Charisius und einen Single von Kälblein bis auf die dritte Base vor, um schließlich auf einen Wild Pitch den Anschlusspunkt zum 1:2 zu erlaufen.

Im vierten Inning bringt ein Feldfehler Kälblein in Bedrängnis. Ein Passed Ball und zwei Wild Pitches lassen die Knights auf 3:1 erhöhen. Wieder kommt die Antwort schnell. Michuda erreicht per Walk die Erste Base und rückt nach Steal bis auf Zwei vor. Marina Sesos Bunt kann nicht zum Aus verwertet werden und bringt damit Runners at the Corners. Nathalie Sturms Groundball Richtung Centerfield bringt den Anschlusspunkt zum 2:3 über die Platte und lässt Seso auf einen Wurffehler zum 3:3 ausgleichen.

Nach dem punktelosen fünften Spielabschnitt eröffnet Jennifer Michuda die untere Hälfte des sechsten Innings mit einem Single für die Cougars. Danach sorgen Seso und die als Pinch Hitter eingewechselte Sabine Sallen mit produktiven Groundouts dafür, dass Michuda bis auf Drei vorrücken kann. Schließlich ist es die an diesem Tag stark aufspielende Nathalie Sturm, die mit ihrem Schlag in das 4/6/8 Loch den Führungspunkt nachhause schlägt. Doch Hamburg gibt sich noch nicht geschlagen. In den beiden letzten Spielanschnitten kommen die Leadoff Hitter jeweils per Error und Walk auf Base und arbeiten sich bis auf die Dritte Base vor, ohne allerdings noch die Möglichkeit zum Ausgleich zu bekommen.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Hamburg 0 0 2 1 0 0 0 3 7 1
Cougars 0 0 1 2 0 1 x 4 6 2
WP: Lisa Kälblein, LP: Robin Adam

 

Highlights des Tages: Knights: Alexandra Stüwe (4 von 8 Hits, 2 Doubles), Celina Mac Kenzie (3 von 8 Hits, Double, 2 RBI); Cougars: Nathalie Sturm (3 von 6 Hits, Double, 2 RBI), Lisa Kälblein (3 von 7 Hits, 2 Wins), Linda Mößner (Doubleplay U4 / 4-3)

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Ruth Ziegler (CF), Lisa Kälblein (P), Melanie Thiemecke (C), Cherry Kunkel, Marina Seso (LF), Soffia Jungmann (DP), Corina Apel (RF), Nathalie Sturm (3B), Linda Mößner (2B), Sabine Sallen (PH), Jennifer Michuda (SS), Lea Müller, Steffi Küpers, Pamela Honig

 

 

]]>
Softball Damen 1 (Bundesliga)
news-371 Tue, 21 May 2019 20:54:49 +0200 Schülermannschaft auch am zweiten Spieltag erfolgreich //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/21//schuelermannschaft-auch-am-zweiten-spieltag-erfolgreich/ Am Muttertag ging es für unsere Schülermannschaft nach Mannheim zu einem Doubleheader gegen die Tornados. Unser Team machte dort zwei Siege als Muttertagsgeschenk klar. Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergalerie.

Mit sechs Hits und 5 Runs legten die Jungen Cougars im ersten Inning gut vor und ließen in der Defense mit Jayme Warlies auf dem Mound und Catcher Gabriel Villringer hinter der Platte lediglich einen Run des vorderen Teils der Mannheimer Batting Order zu. Sieben von acht Battern der Cougars schafften einen Basehit, Luke Shrum gleich ein Triple. Die Leistung der Offense blieb in Inning zwei konstant gut und die Anzahl der Runs nur durch die Fünf-Punkte Regelung gedeckelt. Nach einem 4-3 Play und einem Unassisted Out unseres jüngsten U12 Spielers, Thore Warlies, zeigten sich dann aber bei zwei Aus erste Unsicherheiten im Pitching und in der übrigen Defense, die den Tornados drei weitere Runs auf das Scoreboard brachten. Dieser Trend setzte sich im dritten und wegen der Zeitbeschränkung von 1.5 Stunden pro Spiel letzten Inning nach Pitcherwechsel der Cougars von Jayme Warlies auf Nike Lenhart weiter fort. Die Tornados nutzten Wild Pitches, ungenau geworfene oder fallen gelassene Bälle der Cougars, um vier Runs nach Hause zu laufen, bevor die Cougars mit einem Flyout des 1st Baseman und einem Strike-Out das Spiel mit einem verdienten 13:8 Sieg beendeten. 

Spiel zwei eröffnete Joshua Deusch-Montano für die Cougars auf dem Mound, nachdem er am Vormittag noch eine Kreismeisterschaft im Leichtathletik-Mehrkampf bestritten und gewonnen hatte. Chapeau! Unsere Schüler kontrollierten die Mannheimer Offensivbemühungen und verhinderten einen möglichen Run der Tornados durch ein schönes Tagplay an Home eingeleitet von 3rd Baseman Gabriel Villringer über Pitcher Joshua Deusch-Montano und abgeschlossen von Catcher Jayme Warlies. Das zweite Inning gestaltete sich mit 4:4 ausgeglichen und durch Fehler der Defense nervenaufreibender für Spieler, Zuschauer und Coaches. Inning drei begann mit einem starken Auftritt der Karlsruher Offense, insbesondere nachdem der gut spielende Mannheimer Pitcher wegen Erreichens der am Spieltag erlaubten 85 Pitches den Mound verlassen mußte. Bereits vier Runs hatten die Cougars nach Hause gebracht, als bei Runner auf Zwei und Drei Wilson Pekerosky einen Three-Run Homerun schlug und die Fünf-Punkte Regelung damit aushebelte. Durch zwei 1-3 Plays des inzwischen eingewechselten Pitchers Henk Lenhart auf seine Schwester Nike waren die Cougars noch ein Aus vom Gewinn des Spiels entfernt. Und dieses erzielte unser frischgebackener Leichtathletikmeister auf Shortstop-Position, als er den schon von Zwei nach Drei gestarteten Mannheimer Runner bei dessen Steal schnell einholen und den Tag anbringen konnte. Endstand 16:3.

Für die Cougars spielten: Joshua Deusch-Montano (P, SS), Jess LaRussa (2B, 3B), Henk Lenhart (SS, P), Nike Lenhart (1B, P), Wilson Pekerosky (CF), Eric Reynolds (RF), Dustin Rötzel (3B), Luke Shrum (LF, RF), Gabriel, Villringer (C, 3B), Fynn Völkle (LF, RF), Jayme Warlies (P, C), Thore Warlies (2B)

]]>
Baseball Schüler m/w U12 (Landesliga)
news-369 Thu, 16 May 2019 19:52:20 +0200 Jayme Warlies vertritt Cougars beim U12 Länderpokal //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/16//jayme-warlies-vertritt-cougars-beim-u12-laenderpokal/ Nach sechs gänztägigen Kadermaßnahmen in der Winterpause stand es Anfang April endlich fest: Jayme Warlies hat sich einen Platz in der U12 Auswahlmannschaft des Baden-Württembergischen Baseball und Softball Verbandes (BWBSV) gesichert. Diese Mannschaft wird direkt nach einem Trainingslager in Schriesheim dann vom 8. bis 10. Juni für unser Bundesland beim U12 Länderpokal des Deutschen Baseball und Softball Verbandes (DBV) in Bonn antreten. Im letzten Jahr hatte sich die Auswahlmannschaft aus BaWü nur knapp im Halbfinale dem späteren Länderpokalsieger aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben müssen.

Jayme Warlies spielt seit 2014 Baseball bei den Karlsruhe Cougars und ist derzeit einer unserer Pitcher in der Schülermannschaft. Seit dieser Spielzeit ist er zudem Springer in der Cougars U15 Jugendmannschaft. Die Cougars drücken Jayme und dem Team BaWü für den Länderpokal feste die Daumen!

]]>
Baseball Schüler m/w U12 (Landesliga)
news-370 Mon, 06 May 2019 20:05:00 +0200 Erfolgreicher Saisonbeginn der Cougars Schülermannschaft //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/6//erfolgreicher-saisonbeginn-der-cougars-schuelermannschaft/ Mit zwei Siegen im Doubleheader gegen die Bretten Kangaroos ist das Cougars U12 Team in die Saison 2019 gestartet.
 
Bei frostigen Temperaturen im Cougars Ballpark ließ ein gut funktionierendes Infield der jungen Cougars zusammen mit einer guten Leistung des Starting Pitchers Jayme Warlies keinen Hit der Kangaroos in den beiden ersten Innings zu. Gleichzeitig war die Cougars Offense fast nur durch die 5-Punkte Regel zu stoppen, die nach fünf erzielten Punkten des führenden Teams in einem Inning für eine Wechsel der Offense und Defense sorgt. Mit einem 11:0 Vorsprung gingen die Cougars in Inning drei, in dem die Bretten Kangaroos nach Pitcherwechsel der Cougars zwei Runs erzielen konnten, bevor unsere U12 Mannschaft nochmals 5 Runs zum Endstand von 14:2 nach Hause lief, einen davon mit einem Homerun.
 
Das zweite Spiel des Doubleheaders gestalteten unsere baseballbegeisterten Nachbarn nicht zuletzt durch die gute Leistung des Starting Pitchers Tyler Schaffer wesentlich offener, der insgesamt fünf Cougars strike-out von der Platte schicken konnte. Zum ersten Mal auf dem Mound startete Henk Lenhart für die Cougars und sorgte mit ganzen 1,30 m T-Ball Pitchingpower für drei Strike-Outs im ersten Inning, in dem die Cougars mit 3:0 die Führung übernahmen. Danach verlief das Spiel in den Innings 2 und 3 ausgeglichen und ging mit einer 6:3 Führung unseres Teams in das zeitbedingt letzte Inning. In Top-4 gelang den Kangaroos zwar noch ein Run, der jedoch den Spielgewinn für die Cougars nicht mehr verhindern konnte.
 
Auf den ersten U12 Doubleheader der Saison 2019 waren Spieler, Coaches und Eltern unserer Schülermannschaft sehr gespannt gewesen, nachdem auf den Pitcher- und Catcherpositionen einige neue Spieler über die Winterpause aufgebaut worden waren. Die Saison 2019 wird dem Team auch Spiele gegen neue Gegner berscheren, da die U12 Landesligagruppen neu zusammengestellt wurden und die Cougars in der rein badischen Gruppe mit Bretten, Mannheim, Heidelberg und Schriesheim-2 spielen.
 
Für die Cougars spielten: Julian Bilger (LF), Nina Bilger (RF), Joshua Deusch-Montano (C, P, SS), Jess LaRussa (2B), Henk Lenhart (SS, P), Nike Lenhart (1B), Wilson Pekerosky (CF), Eric Reynolds (LF), Dustin Rötzel (2B), Luke Shrum (LF, RF), Gabriel Villringer (3B),Jayme Warlies (P, C), Thore Warlies (2B, LF).

]]>
Baseball Schüler m/w U12 (Landesliga)
news-368 Sun, 05 May 2019 20:50:12 +0200 Cougars mit Comeback-Qualitäten //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/5//cougars-mit-comeback-qualitaeten/ Bei trockenem Wetter aber eisigen Temperaturen unterliegen die Karlsruherinnen im ersten Interleague-Spiel im heimischen Ballpark gegen die Neunkirchen Nightmares deutlich, zeigen dann aber in der zweiten Partie große Comeback-Qualitäten und drehen einen 4:10 Rückstand noch in einen 11:10 Sieg.

Spiel 1

Die Nightmares erwischen einen guten Start. Back-to-back Errors an Drei und Zwei bringen die Karlsruher Battery um Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) gleich mächtig unter Druck. In der Folge sind es Singles von Janneke Ogink und Hannah Grundmann sowie ein Sac Bunt von Miriam Meyer, die die Gäste schnell mit 3:0 in Führung bringen. Im Nachschlag beginnen auch die Nightmares mit einem Error. Ruth Zieglers Bunt gegen Pitcherin Maike Ogink ist gut platziert und bringt Läufer an Eins und Zwei bevor jedoch Ogink das Inning mit zwei Flyouts und einem Strikeout beenden kann.
 
Flyouts sollten die Karlsruher Offensive in den folgenden Spielabschnitten begleiten. Insgesamt 11 Mal gelang es Ogink die Fächerstädterinnen in Flyouts zu verwickeln, auch wenn darunter einige gute Schläge ins Außenfeld sind, die dann aber immer direkt den Weg in den Handschuh einer Nightmares Spielerin finden.
 
Im dritten und fünften Inning legt das Team aus NRW jeweils einen Run nach u.a. nach einem schönem Triple von Leonie Lamersdorf. Ein Pitcherwechsel – Soffia Jungmann für Lisa Kälblein – auf Seiten der Cougars bringt Oben Sechs nicht den erhofften Impuls in der Karlsruher Defense. Vier Walks, eben so viele Hits und ein kapitaler Wurffehler lassen die Gäste auf 11:0 erhöhen und das erste Spiel etwas zu deutlich gewinnen.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Neunkirchen 3 0 1 1 0 6 x 11 11 2
Cougars 0 0 0 0 0 0 x 0 2 3
WP: Janneke Pitcher, LP: Lisa Kälblein

 

Spiel 2

Die Nightmares erwischen auch im zweiten Spiel den besseren Start und gehen bereits im ersten Inning in Führung. Leadoff Maike Oginks Schlag Richtung Drei kann nicht unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss sind es ein Passed Ball, ein Sac Bunt und ein Sac Fly, die für den ersten Run der Gäste sorgen. Die Cougars Offense muss sich dagegen mit Three-up Three-down begnügen. Im zweiten Spielabschnitt bringt sich Pitcherin Lisa Kälblein mit zwei Walks selbst in Bedrängnis. Ein Single lädt die Bases und dann ist es Marie Wahlen, die mit einem 3 RBI Triple in die Lücke zwischen Left- und Rightfield auf 4:0 erhöht, um im Anschluss auf einen Sac Bunt selbst noch zu scoren.
 
Die Cougars Offense braucht gegen Pitcherin Hannah Grundmann bis ins dritte Inning, um erstmals aufs Scoreboard zu kommen. Vanessa Heins per Fielder’s Choice auf Bases gekommen und auf einen Feldfehler bis an Drei vorgerückt, erläuft auf einen Sac Fly von Lisa Kälblein den Run zum 1:5. Unten Vier haben sich die Cougars auf die Pitches von Grundmann angepasst. Carmen Thiemecke bringt sich per Single auf Base und erreicht auf einen Wurffehler des Shortstops die dritte Base. Nathalie Sturm sorgt per Single für den Run zum 2:4. Im Anschluss ist es Vanessa Heins, die mit ihrem 2 RBI Double Richtung Centerfield den Anschlusspunkt zum 4:5 über die Platte schlägt. Mit zwei Flyouts im Center- und Rightfield halten die Nightmares jedoch weiteren Schaden von sich ab.
 
Der fünfte Spielabschnitt beginnt für die Cougars mit einem erneuten Feldfehler. Der folgenden Walk veranlasst die Cougars zu einem Pitcherwechsel. Nach genau einem Jahr Verletzungspause tritt Steffi Küpers wieder in den Circle, kann aber nicht verhindern, dass zwei weitere Runs zum 4:7 aus Karlsruher Sicht über die Platte gehen. Janneke Ogink nun für Grundmann auf der Pitcherposition muss nur einen Hit an Marina Seso abgeben, lässt aber keine weiteren Runner auf Base.
 
Im sechsten Inning scheint den Karlsruherinnen das Spiel endgültig aus den Händen zu gleiten. Ein Walk, ein kapitaler Wurffehler und Doubles von Janneke Ogink und Hannah Grundmann lassen die Nightmares auf 10:4 davon ziehen. Sehenswert allerdings das Heads-up Play von Kälblein, die inzwischen auf der Shortstop Position einen harten Groundball von Malia Irlenborn entschärft und das Tag Play an Drei zu Nathalie Sturm perfekt einleitet.
 
Mit dem großen Vorsprung im Rücken wechselt Neunkirchen im Circle abermals zurück auf Grundmann. Doch die Cougars haben sich inzwischen gut auf Grundmann eingestellt. Back-to-back Singles von Sabine Sallen und Corina Apel bringen zunächst Läufer auf Eins und Zwei. Der folgende Groundball von Vanessa Heins wird zwar zum Forced Out an Zwei genutzt, bedeutet aber Runners at the Corners. Ruth Ziegler und Lisa Kälblein lasen mit ihren Singles die Cougars auf 6:10 verkürzen. Der folgende Walk gegen Melanie Thiemecke lädt die Bases und bringt ihre Schwester Carmen an den Schlag. Ihr satter Schlag ins Außenfeld bringt die Punkte zum 8:10 über die Platte und provoziert damit einen erneuten Pitcherwechsel zurück auf Ogink. In der Folge sind es ein Feldfehler und Back-to back Singles der Juniorinnen Marina Seso und Nathalie Sturm, die für weitere drei Punkte sorgen und die Führung mit 11:10 auf die Seite der Karlsruherinnen wechseln lassen.
 
Im letzten Inning gehen die Cougars zurück auf Pitcherin Kälblein, die unterstützt von ihrer jetzt hellwachen Defense kurzen Prozess macht und den Sieg mit Three-up Three-down sichert. Kuriosität am Rande: Starting Pitcherin Kälblein erhält einen Save, während Relief Pitcherin Küpers den Win angerechnet bekommt.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Neinkirchen 1 4 0 0 2 3 0 10 7 2
Cougars 0 0 1 3 0 7 x 11 12 5
WP: Steffi Küpers, SV: Lisa Kälblein, LP: Hannah Grundmann

 

Highlights des Tages: Nightmares: Janneke Ogink (5 von 7 Hits, Double, 5 RBI), Loenie Lamersdorf (3 von 6 Hits, Double, Triple, 3 RBI), Maike Ogink (3 von 6 Hits); Cougars: Ruth Ziegler (3 von 6 Hits, Double, RBI), Carmen Thiemecke (2 von 5 Hits, 2 RBI), Marina Seso (2 von 6 Hits, RBI), Nathalie Sturm (2 von 6 Hits, RBI)
 
Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Ruth Ziegler (CF), Lisa Kälblein (P, SS), Melanie Thiemecke (C), Cherry Kunkel (PR), Carmen Thiemecke (2B), Marina Seso (SS, CF), Soffia Jungmann (P), Corina Apel (RF), Nathalie Sturm (3B), Linda Mößner, Sabine Sallen (LF), Lea Müller, Steffi Küpers (P), Pamela Honig

]]>
Softball Damen 1 (Bundesliga)
news-367 Thu, 02 May 2019 20:13:44 +0200 Zwei Cougars in der BWBSV U15 Baseball-Auswahl //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/2//zwei-cougars-in-der-bwbsv-u15-baseball-auswahl/ Zwei Cougars haben es in den erweiterten Kader der BWBSV Jugendauswahl geschafft. Pitcher Neven Brand und Catcher Falk Lenhart konnten beim Sichtungstraining von 38 U15 Baseballspielern am letzten Märzwochenende in Schriesheim überzeugen und dürfen an einem Training im Landesleistungszentrum Heidenheim Ende Mai teilnehmen. Dort werden die BWBSV Coaches um Hannes Hirschberger den finalen Kader für den U15 Länderpokal auswählen. Neven Brand war bereits in der Vergangenheit sowohl in der U12 BWBSV Auswahlmannschaft als auch in der U12 DBA Nationalmannschaft und repräsentierte unseren Verein bei den Europa- und Weltmeisterschaften 2017. Genau wie Anthony Hoppe, der bei einer Nachsichtung noch in den BWBSV Kader aufrücken kann.
Der Erfolg unsere Jugendspieler ist auch eine Anerkennung der Cougars Nachwuchsarbeit und besonders für die motivierte Arbeit unserer U15 Coaches Joe Pekerosky und Alex Brand. 
Unseren Jungs drücken wir für das Auswahltraining im Mai die Daumen.

PS: Die Cougars Jugendmannschaft trainiert von März bis Ende Oktober immer montags und mittwochs von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr im Cougars Ballpark in der Erzbergerstrasse 131. Sie freut sich immer über Interessenten im Alter von 12 bis 14 Jahren, die eine abwechslungsreiche und nicht alltägliche Sportart erlernen wollen. Be cool - Be a Cougar!

]]>
Baseball Jugend m. U15 (Landesliga)
news-366 Wed, 01 May 2019 23:23:28 +0200 BWBSV-Pokal – Im Schlussspurt eine Runde weiter //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//5/1//bwbsv-pokal-im-schlussspurt-eine-runde-weiter/ Bei herrlichem Wetter trafen die Cougars Damen zum dritten Mal innerhalb von vier Tagen auf die Tübingen Hawks. War man am vergangenen Wochenende noch in der Softball-Bundesliga in Karlsruhe aufeinander getroffen, stand man sich dieses Mal in der ersten Pokalhauptrunde des Baden-Württembergischen Baseball und Softball Verbands (BWBSV) in Tübingen gegenüber. 2017 und 2018 war man zuletzt erst im Finale des BWBSV-Pokals aufeinander getroffen, das die Cougars jeweils für sich entscheiden konnten. Die Partie versprach zusätzlich Spannung, weil sich beide Teams am Wochenende mit je einem Sieg und einer Niederlage getrennt hatten.

Die Karlsruher Offensive fand in den ersten beiden Innings bis auf einen Hit von Leadoff Vanessa Heins nicht statt. Auf der Gegenseite musste Pitcherin Lisa Kälblein in beiden Innings einen Leadoff-Walk abgeben und bekam im Anschluss nicht den nötigen Support ihrer Defense. So waren es ein Feldfehler im ersten und ein Überwurf im zweiten Inning, die für die Hawks aus einem einzigen Hit zwei Runs kreierten.

Die Karlsruher Battery um Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) hatte ihre Gegnerinnen fortan gut im Griff und ließ nur noch einen weiteren Hit von Sara von Zepelin zu. Ihr schönes Double unten Sechs ins Centerfield brachte allerdings den dritten Run für die Gastgeberinnen zum zwischenzeitlichen 1:3 aus Karlsruher Sicht ein und schien die Hawks auf die Siegerstraße einbiegen zu lassen. Sehenswert das Heads-up Play von Shortstop Linda Mößner, die mit Läufer an Zwei einen Richtung Drei geschlagenen und abgefälschten Ball noch erlief und per Dive die inzwischen an die dritte Bases vorgerückte Kristin Schaible per Diving Tag aus machte, als diese die Base überlief.

Offensiv hatten die Cougars etliche gute Chancen liegen lassen. So blieb eine Bases Loaded Situation im dritten Inning ebenso ungenutzt wie im vierten Inning mit Läufern auf Zwei und Drei. Immerhin sprang im sechsten Spielabschnitt nach einer Serie von drei Hits in Folge durch Vanessa Heins, Ruth Ziegler und Lisa Kälblein der Anschlusspunkt für die Cougars heraus.

Die Wende im Spiel kam mit dem letzten Spielabschnitt. Corina Apels Schlag Richtung Drei konnte nicht unter Kontrolle gebracht werden und brachte Leadoff Vanessa Heins an den Schlag. Der Sac Bunt von Heins wurde nicht zum Aus an Eins verwertet, so dass der folgende Hit von Ruth Ziegler zu Bases Loaded bei keinem Aus führte. Lisa Kälbleins Schlag auf die rechte Seite brachte den Anschlusspunkt zum 2:3 über die Platte bei nach wie vor geladenen Bases. An Melanie Thiemecke war es nun zu beweisen, dass sie an diesem Tag zu Recht an den Cleanup-Spot in der Lineup gesetzt worden war und tat dies beindruckend. Ihr 3 RBI Double ins Rightfield ließ das Momentum auf Seiten der Cougars kippen und drehte den Spielstand auf 5:3. In der Folge bauten Marina Seso per produktivem Groundout und Sabine Sallen per Sac Fly die Cougars Führung auf 7:3 aus bevor die Seiten ein letztes Mal gewechselt wurden. Doch die Gegenwehr der Hawks war gebrochen, Three-up Three-down und das Spiel war entschieden.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 0 0 0 0 1 0 6 7 9 4
Tübingen 1 1 0 0 0 1 0 3 2 5
WP: Lisa Kälblein, LP: Sina von Zepelin

 

Highlights des Tages: Vanessa Heins (3 von 4 Hits), Melanie Thiemecke (3 RBI Double), Ruth Ziegler (2 von 4 Hits)

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Ruth Ziegler (CF), Lisa Kälblein (P), Melanie Thiemecke (C), Cherry Kunkel (PR), Marina Seso (2B), Soffia Jungmann (DP), Corina Apel (RF), Nathalie Sturm (3B), Linda Mößner (SS), Sabine Sallen (LF), Lea Müller (PR), Pamel Honig, Linnea Malmbeck, Steffi Küpers

 

 

]]>
Softball BWBSV Pokal
news-365 Sun, 28 Apr 2019 21:07:04 +0200 Heimauftakt mit zwei Gesichtern //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//4/28//heimauftakt-mit-zwei-gesichtern/ Zum Season Opener im heimischen Cougars Ballpark trennen sich die Karlsruherinnen von den Tübingen Hawks mit einer Niederlage und einem Sieg.

Spiel 1

Bei nasskaltem Wetter erwischten die Gastgeberinnen einen schlechten Start ins Spiel. Pitcherin Lisa Kälblein musste nach zwei Walks und einem Wild Pitch bereits den ersten Run per Sac Fly durch Kristin Schaible abgeben und bekam in der Folge nicht den nötigen Support von ihrer Defense. Ein Hit-by-Pitch in Einheit mit zwei Feldfehlern brachten zwei weitere Runs für die Gäste über die Platte, bevor das Halb-Inning sein Ende fand. Im Angriff brauchten die Karlsruherinnen bis ins dritte Inning, um Läufer auf Base zu bekommen. Die große Chance, bei Bases Loaded zu verkürzen, konnte allerdings nicht genutzt werden.

Die Defensivreihen beider Teams neutralisierten sich in den folgenden Innings gegenseitig. Auf Seiten der Hawks zeigte Hope Cornell, die in der vergangenen Saison noch für Stuttgart aufgelaufen war, immer wieder ihre Klasse auf der Shorstop Position und verwandelte etliche Bälle noch in Outs, die sonst Potential zu Hits gehabt hätten.

Im sechsten Innings setze Lisa Kälblein mit einem weiten Schlag über den Kopf der Rightfielderin und erlief sich im Anschluss einen Inside-the-Park Homerun zum 1:3. Aufkeimende Hoffnungen der Badenerinnen erfüllten sich aber nicht. Nach Back-to-Back Walks im letzten Spielabschnitt erhielt Cornell einen Intentional Walk. Sina von Zepelins Flyball ins Shallow Centerfield wurde zwar gefangen, doch der anschließende Wurf ging über den Catcher hinweg. Aus dem möglichen Doubleplay wurde so ein Sac Fly zum Spielstand von 1:4. Ein Single von Madelaine Brillert sorgte schließlich für den Run zum 1:5, dem die Cougars im Nachschlag nichts mehr entgegen zu setzten hatten.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Tübingen 3 0 0 0 0 0 2 5 5 1
Cougars 0 0 0 0 0 1 0 1 4 3
WP: Sina von Zepelin, LP: Lisa Kälblein

 

Spiel 2

In die zweite Partie des Tages starteten die Cougars mit Selina Günzel (P) und abermals Melanie Thiemecke (C) als Battery. Auf der Gegenseite schickten die Hawks Jasmin Schaible (P) und Sara von Zepelin (C) ins Spiel. Die Hawks brachten sich wie in Spiel 1 zuerst aufs Scoreboard. Leadoff Kristin Schaible brachte sich per Single auf Base, per Steal weiter bis zur zweiten Base, um schließlich durch Brillert nachhause geschlagen zu werden.

Doch dieses Mal ließ die Antwort der Cougars nicht lange auf sich warten. Leadoff Vanessa Heins eröffnete per Linedrive ins Centerfield, dem Ruth Ziegler einen Bunt folgend ließ, der Läufer auf Eins und Zwei einbrachte. Lisa Kälbleins Schlag auf die linke Seite verwandelte Cornell zwar zum Forced Play an Drei, doch dann musste Schaible einen Walk abgegeben und sah sich bei geladenen Bases Carmen Thiemecke gegenüber. Thiemeckes weiter Schlag konnte von der Centerfielderin nicht gefangen werden und brachte so nicht nur einen Run per Sac Fly, sondern deren zwei über die Platte. Marina Sesos Infield Hit sorgte abermals für Läufer auf Eins und Zwei. Soffia Jungmanns Double an den Zaum im Left-Centerfield ließ die Karlsruher Führung auf 4:1 anwachsen bevor die Seiten gewechselt wurden.

Großer Schock zu Beginn des dritten Innings als Pitcherin Selina Günzel von einem Comebacker im Gesicht getroffen wurde. Günzel musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Wir wünschen Selina an dieser Stelle gute Besserung! Lisa Kälblein übernahm nun wieder den Circle, gab insgesamt nur noch zwei Hits ab und hatte ihre Gegnerinnen fortan sicher im Griff.

In der Offensive legten die Fächerstädterinnen im dritten und vierten Inning jeweils einen Run nach. Unten Vier wähnten die Zuschauer Melanie Thiemeckes weiten Schlag ins Centerfield schon über dem Zaum, doch dann blieb der Ball noch am oberen Ende des Zauns hängen. Oben Sechs erlief Jennifer Richardson unterstützt von vier Fehlwürfen der Karlsruher Defense nur noch den Punkt zum 6:2 Endstand.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Tübingen 1 0 0 0 0 1 0 2 4 2
Cougars 4 0 1 1 0 0 x 6 10 2
WP: Lisa Kälblein, LP: Jasmin Schaible

 

Highlights des Tages: Hawks: Madelaine Brillert (5 von 7 Hits), Kristin Schaible (3 von 7 Hits); Cougars: Vanessa Heins (4 von 7 Hits), Lisa Kälblein (HR), Nathalie Sturm (2 von 4 Hits), Soffia Jungmann (2 RBI Double)

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Ruth Ziegler (CF), Lisa Kälblein (P, 3B), Melanie Thiemecke (C), Cherry Kunkel (PR), Carmen Thiemecke (2B), Marina Seso (LF), Soffia Jungmann (DP), Corina Apel (RF), Selina Günzel (P), Nathalie Sturm (3B), Linda Mößner (SS9, Sabine Sallen (PH), Lea Müller

]]>
Softball Damen 1 (Bundesliga)
news-364 Fri, 26 Apr 2019 22:05:33 +0200 Season Opener im Cougars Ballpark //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//4/26//season-opener-im-cougars-ballpark/ Am kommenden Sonntag (28.4.) steigt der Season Opener im Cougars Ballpark. In der Softball-Bundesliga empfangen die Cougars Damen die Tübingen Hawks, in der 2. Baseball Bundesliga der Herren ist das Team der Göppingen Green Sox zu Gast. Gespielt werden jeweils Doubleheader, d.h. zwei Spiele in Folge. Spielbeginn ist um 12 Uhr (Baseball) bzw. 13 Uhr (Softball).

]]>
Veranstaltungen
news-362 Wed, 24 Apr 2019 08:35:00 +0200 Ballpark raus aus dem Winterschlaf //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//4/24//ballpark-raus-aus-dem-winterschlaf/ Mit verschiedenen Platzbauaktionen haben die Cougars die Spielfelder im Ballpark für die anlaufende Saison in Schuss gebracht. Bei drei Aktionen auf dem Feld für den Baseball Nachwuchs halfen erfreulich viele Spieler und deren Eltern mit, den Platz vom Unkraut zu befreien, akkurate Rasenkanten zu schneiden, die Dugouts neu zu streichen, neuen Sand auf den Platz zu bringen und die vielen Löcher im Outfield aufzufüllen, die Meister Lampe über die spielfreie Zeit gegraben hatte. Alle neuen Helfer konnten das eherne Gesetz auf Platz-3 lernen: Die Rasenkante ist heilig! Traditionell am Osterwochenende kam nicht nur der Osterhase sondern auch die 1,6 Tonnen schwere, dieselbetriebene Aufsitzwalze, die jedes Vaterherz höher schlagen und Unebenheiten im In- und Outfield verschwinden lässt.


Bei allen Spielern und Eltern bedanken wir uns an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung! Wir hoffen, dass Gespräche mit anderen Baseballbegeisterten und Tage auf dem Platz bei herrlichem Sonnenschein das Leid mit dem unliebsamen Unkrautjäten mehr als wett gemacht haben. 

 

 

]]>
Baseball Schüler m/w U12 (Landesliga)
news-361 Sun, 14 Apr 2019 10:09:00 +0200 Cougars beteiligen sich an Aufräumaktion in der Nordstadt //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//4/14//cougars-beteiligen-sich-an-aufraeumaktion-in-der-nordstadt-1/ Der Bürgerverein Nordstadt hatte für den 13. April 2019 eingeladen, den Stadtteil von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Diesem Aufruf waren 20 Cougars aus den Softball- und Baseballmannschaften und einige Eltern aus dem Nachwuchsbereich gefolgt. Zwei Stunden lang zogen die Cougars bewaffnet mit Greifzangen und Müllsäcken durch das Wohngebiet angrenzend zur Maryland-Schule, entlang der Erzbergerstrasse und der Zufahrt zum Cougars Ballpark und sammelten kleineren und größeren Abfall ein. Neben unzähligen Kunststofffolien und -verpackungen fanden sich auch Fahrradteile wie Schutzblech, Luftpumpe oder Fahrradkorb, Schuhe im Paar und einzeln, eine Pylone, (Handy-)Akkus, eine Damenhandtasche, Spraydosen, dutzende Coffee-to-go Becher, ein Springermesser und eine volle Flasche Cidre. Prost!

Zu den Highlights gehören auch der Kontoauszug mit voller Anschrift des Herrn S. aus Karlsruhe oder die Rechnung eines Online-Shops für Frau M., ebenfalls mit voller Anschrift in Karlsruhe, über ein Dirndl mit Schürze und ein Wäschestück, das wohl helfen sollte, das Dirndl besser ausfüllen zu können.

Ein gutes Dutzend Säcke Müll waren die Ausbeute der zweistündigen Aktion. ...und vielleicht die Erkenntnis, dass man selbst als Verbraucher bestimmt, wieviel Verpackungsmüll produziert wird.

]]>
Vorstand
news-363 Sat, 13 Apr 2019 08:53:00 +0200 Baseball Jugend startet erfolgreich in Saison 2019 //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//4/13//baseball-jugend-startet-erfolgreich-in-saison-2019/ Die Baseball U15 Mannschaft der Karlsruhe Cougars startet mit einem klaren 18:3 Sieg gegen die Spielgemeinschaft Schriesheim Raubritter / Darmstadt Whippets erfolgreich in die Saison 2019.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergalerie.

Der härteste Gegner auf dem Platz hieß beim ersten Spiel unserer Jugendmannschaft allerdings „Quirinus“. Das gleichnamige Tiefdruckgebiet sorgte für kühlschrankartige Temperaturen und stellte Spieler, Offizielle und Zuschauer vor die Herausforderung, bei 4 °C und leichtem Wind zwei Stunden irgendwie warm zu überstehen.

Die Cougars starteten mit Yong-Bin Kim auf dem Mound, der mit nur 23 (!) präzisen Pitches in den ersten beiden Innings sechs der sieben Schlagmänner der Spielgemeinschaft Strike-Out in das Dugout zurückschickte. Gleichzeitig konnte die Cougars Offense in diesen Innings nur durch die Fünf-Punkte-Regelung gestoppt werden, die im Nachwuchsbereich einen zu einseitigen Spielverlauf verhindern soll und bei der nach fünf erzielten Punkten Offense und Defense wechseln. Auch im dritten Inning konnte sich die Spielgemeinschaft noch nicht auf dem Scoreboard verewigen, da Cougars Pitcher Neven Brand mit verläßlichem Pitching drei Strike-Outs in Folge erzielte. Erst im vierten Inning leitete Raubritterin Jule Walther mit einem sehenswerten Bunt entlang der First Base Foulline  drei Runs für die Spielgemeinschaft ein, bevor Patrick Stier für die Cougars einen 15 Punkte Vorsprung herstellte und damit das Spiel durch Mercy Rule beendete.

Die Cougars Jugendmannschaft knüpfte damit nahtlos an die Leistung aus der letzten Saison an. Zudem konnten drei Springer aus der U12-Mannschaft ihren ersten Einsatz in einem Ligaspiel der Jugendmannschaft bestreiten und einen RBI und einen Earned Run für sich verbuchen.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
SG SRR/DWP 0 0 0 3 x x x 3 3 9
Cougars 6 6 5 1 x x x 18 7 2

 

Für die Cougars spielten: Neven Brand (3B, P), Joshua Deusch-Montana (RF), Anthony Hoppe (SS), Yong-Bin Kim (P), Falk Lenhart (C), Quinn Ott (2B), Rangi Siebert (1B), Patrick Stier (LF), Gabriel Villringer (RF) und Jayme Warlies (CF).

]]>
Baseball Jugend m. U15 (Landesliga)
news-358 Wed, 03 Apr 2019 20:05:33 +0200 Dreck-weg Wochen 2019 //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//4/3//dreck-weg-wochen-2019/ putzete 2019 - wir machen mit! am samstag, 13.04.2019 von 14-16 uhr.
treffpunkt ist der schulhof der marylandschule.
bitte mit cougars cap oder hoodie erscheinen, damit wir den verein präsentieren können.

]]>
news-359 Sat, 30 Mar 2019 20:10:00 +0100 Erfolgreicher Start in die Außensaison //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//3/30//erfolgreicher-start-in-die-aussensaison/ Ein voller Erfolg war am Samstag das 2nd Season Opener Turnier des Slowpitch Mixed Teams. Bei traumhafter Sonne und für diese Jahreszeit angenehmen Temperaturen trafen sich alle Mannschaften mit bester Laune pünktlich um 9 Uhr im Cougars Ballpark.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars Bildergalerie.

Im ersten Spiel gegen die Stuttgarter Rusties lagen die Cougars zuerst zurück, konnten aber mit jedem weiteren Inning doch die Partie für sich entscheiden. Gegen Shit Happens gewannen sie, in einer spannenden Verlängerung, durch einen Walk-Off Homerun von unserem jüngsten Teammitglied Rookie.

Am Ende des Tages belegten die Cougars den 1. Platz gefolgt von Shit Happens und den Rusties.

Was aber noch wichtiger als die Platzierungen war, war die durchweg gute Stimmung. Es wurde unter den Teams viel miteinander gelacht und Witze gemacht, nicht nur in der Pause, auch auf dem Feld.


Bei den leckeren Burgern - das Slowpitch Mixed Team heißt nicht umsonst auch BBQ-Team - Kuchen, Getränken und der guten Stimmung ging niemand gleich nach der Preisverleihung nach Hause. Alle waren sich einig, dass es ein rundum gelungenes Turnier war und sie nicht zum letzten Mal bei den Cougars zu Gast sein werden. Und da stimmen wir absolut zu, unser Slaughter Cup im Oktober mit dem inzwischen berühmt berüchtigten Chili kommt bestimmt und dann heißt es vielleicht auch für die Rusties und uns wieder Shit Happens!

]]>
Softball Mixed Slowpitch m/w (Fun)
news-357 Mon, 25 Mar 2019 21:41:31 +0100 2nd Season Opener Slowpitch Turnier //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//3/25//2nd-season-opener-slowpitch-turnier/ Am 30. März 2019 eröffnet das Slowpitch Team der Karlsruhe Cougars die Außensaison mit ihrem 2nd Season Opener Slowpitch Turnier. Wir freuen uns auf einen tollen Turniertag zusammen mit den Stuttgart Rusties und Shit Happens aus Sindelfingen. Den Anfang machen die Stuttgart Rusties gegen die Karlsruhe Cougars um 9:30 Uhr. Selbstverständlich gibt es Burger und auch für Getränke ist gesorgt.

Alle Zuschauer und die Sonne sind herzlich willkommen.

]]>
news-355 Sun, 17 Mar 2019 16:36:00 +0100 17.3.2019 - Jugend- und Mitgliederversammlung //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//3/17//1732019-jugend-und-mitgliederversammlung/ Liebe Vereinsmitglieder und Eltern,

wir laden Euch hiermit herzlich zur Jugend- und Mitgliederversammlung 2019 ein. Beide Versammlungen finden am Sonntag, den 17.03.2019 in der Mensa der Merkur Akademie International (Erzbergerstr. 147, 76149 Karlsruhe) statt.: 

  • Jugendversammlung, 13:00 - 14:00 Uhr,
    stimmberechtigt sind Mitglieder von 11 bis 27 Jahren

  • Mitgliederversammlung, 14:30 - 16:30 Uhr,
    stimmberechtigt sind Mitglieder ab dem 16. Lebensjahr

Die Einladungen zur Mitgliederversammlung mit der Agenda und bereits eingereichten Anträgen findet Ihr hier. Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf Euer Kommen,
Euer Vorstand

]]>
Vorstand
news-356 Mon, 18 Feb 2019 22:09:58 +0100 Be cool - Be a Cougar! //karlsruhe-cougars.de/news/article//2019//2/18//be-cool-be-a-cougar/ Schaut Euch das neue coole Imagevideo der Jugendabteilung von Frank Pekerosky (Foto- und Videograph) an.

Video starten ...

]]>
Vorstand
news-354 Sat, 24 Nov 2018 12:25:06 +0100 BBBank unterstützt die Jugendarbeit der Cougars //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//11/24//bbbank-unterstuetzt-die-jugendarbeit-der-cougars/ Über eine Spende der BBBank in Höhe von 1500 € freuen sich die jungen Cougars. Kundenbetreuer Michael Lorenz (2. v.l.) und Filialdirektor und Mitglied des Aufsichtsrates Dietrich Nagel (ganz links im Bild) überreichten im Cougars Ballpark einigen Spielern der T-Ball, Schüler-, Jugend- und Juniorenmannschaften einen symbolischen Scheck. Über die letzten Jahre unterstützt die BBBank regelmäßig die Baseball- und Softball-Jugendarbeit der Karlsruhe Cougars. Anschaffungen wie die des Backstops am Schülerfeld oder von neuen Trikots wurden durch dieses Engagement möglich gemacht. Die Cougars bedanken sich hierfür sehr herzlich!

]]>
Vorstand
news-353 Sun, 21 Oct 2018 00:00:00 +0200 U16-DM: Freising Meister, Cougars Sechster //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//10/21//u16-dm-freising-meister-cougars-sechster/ Der neue und alte Deutsche Meister der Softball Jugend in der Altersklasse der bis 16-Jährigen (U16) kommt aus Freising. Die Grizzlies gewinnen damit die erste Offizielle Deutsche Meisterschaft nachdem sie in den vergangene Jahren schon 5 inoffizielle Meistertitel sammeln konnten. Freising blieb im gesamten Turnier ohne Niederlage und behielt im Finale gegen das Team der Hagen Chipmunks deutlich mit 13:0 nach vier gespielten Innings die Oberhand.

Weitere Bilder vom Wochenende in der Cougars-Bildergalerie.

Ausführliche Informationen zum Turnier mit allen Spielergebnissen und auch mit den Turnier-Statistiken finden sich auf der DM-Seite.

Abschlusstabelle

1. Freising
2. Hagen
3. SG Haar / Herrenberg
4. Regensburg
5. Mannheim
6. SG Karlsruhe / Stuttgart
7. Darmstadt
8. SG Hamburg / Berlin
9. SG Augsburg / Baldham

Individual Awards

Best Pitcher: Shaya Raziourrouh (Haar Disciples)

Best Batter: Lioba Biswas (Freising Grizzlies)

Most Valuable Player (MVP): Mara Sandner Weil (Freising Grizzlies)

 

 

]]>
Veranstaltungen
news-349 Fri, 19 Oct 2018 00:00:00 +0200 Deutsche Meisterschaft Softball Jugend (U16) //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//10/19//deutsche-meisterschaft-softball-jugend-u16-2/ Dieses Jahr findet inzwischen zum 10. Mal die Deutsche Jugend Softball Meisterschaft in Karlsruhe statt. Vom 20.10. bis zum 21.10. kämpfen insgesamt 9 Mannschaften um den Titel. Die Spiele beginnen an beiden Tagen ab 9 Uhr. Details zum Turnierablauf, die aktuellen Spielergebnisse und Tabellenstände finden sich auf der eigens eingerichteten DM-Seite. Die Informationen dort werden während des Turniers laufend aktualisiert.

Das Teilnehmerfeld besteht aus folgenden Teams bzw. Spielgemeinschaften:

  • SG Augsburg Dirty Slugs / Baldham Blackhawks
  • Darmstadt Rockets
  • Freising Grizzlies
  • SG Haar Disciples / Herrenberg Wanderers
  • Hagen Chipmunks
  • SG Hamburg Knights / Berlin Challengers
  • Mannheim Tornados
  • SG Karlsruhe Cougars / Stuttgart Reds
  • Regensburg Legionäre
]]>
Veranstaltungen
news-352 Mon, 08 Oct 2018 00:00:00 +0200 Cougars Jugend Zweiter beim Adient Cup //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//10/8//cougars-jugend-zweiter-beim-adient-cup/ Schon zum vierten Mal hatten die Saarlouis Hornets zum Adient Cup eingeladen. Adient, ein lokaler Autozulieferer, ist Sponsor und Namensgeber der Veranstaltung. Cougars Coach Joe Pekerosky hatte die Veranstaltung gewählt, um dem Team zum Abschluß der Saison nach klarem Gewinn der Meisterschaft in der Landesliga-2 noch eine Herausforderung zu bieten. Zwei Springer aus der Schülermannschaft durften sich zudem zum ersten Mal in der höheren Altersklasse versuchen.

Neben den Cougars hatten die Mannheim Tornados, der Gastgeber und die holländische Mannschaft Parkstad Lions Jugendmannschaften gemeldet.

Gleich im ersten Spiel trafen die Cougars auf die Parkstad Lions, deren Altersdurchschnitt bei 14.5 Jahren liegt und die aktueller Meister ihrer Liga sind. Okay, das roch nach Challenge. Dem präzisen Pitching und den harte Hits der Lions konnten die Cougars nichts Vergleichbares entgegensetzen und gaben das Spiel leider mit 1:6 klar ab.
Die Mannschaft der Tornados war unserer U15 Mannschaft aus der Landesliga-Saison gut bekannt und wie in der Saison gingen die Cougars mit 6:1 Runs als klarer Gewinner vom Platz.
Highlight des Turniertages war mit Sicherheit das Spiel gegen die Mannschaft der Gastgeber Saarlouis Hornets. Das Spiel war relativ lange eng und die Stimmen der mitgereisten Elternschaft heiser als die Cougars die Finalteilnahme mit einem dann doch klaren 7:1 Sieg nach Hause brachten. Auch die U12 Springer hatten mit kleiner Strike Zone und kühlem Kopf am Schlag zum Erfolg beigetragen und Runs nach Hause gelaufen.

Das Finale war die zweite Auflage des - um den Sprecher im Ballpark zu zitieren - Großkatzenduells zwischen Lions und Cougars. Zu Beginn konnten die Cougars das Spiel noch eng gestalten und eine Leistungssteigerung zum ersten Spiel des Tages zeigen. Dann schlichen sich jedoch zu viele Fehler ein und die Lions konnten sich den Turniersieg mit 6:2 sichern.

Vielen Dank an dieser Stelle an Veranstalter und Sponsor des sehr gut organisierten Adient Cup, der ein gelungener Abschluß der Freiluftsaison war

]]>
Baseball Jugend m. U15 (Landesliga)
news-351 Sun, 07 Oct 2018 00:00:00 +0200 Cougars Schüler gewinnen BWBSV Herbstturniere //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//10/7//cougars-schueler-gewinnen-bwbsv-herbstturniere/ Die Herbstturniere des BWBSV stellen den Abschluß der U12 Outdoor Saison dar - zumindest für diejenigen, die nicht gerne bei weniger als 10 °C noch draußen spielen. In diesem Jahr hatten sich ausreichend viele Teams angemeldet, so daß zwei Vorrunden- und ein Finalrundenturnier ausgetragen werden konnten.

Mehr Bilder zu den Spielen in der Cougars-Bildergalerie.

Beim Vorrundenturnier in Bretten konnte unser Schülerteam drei Siege gegen die Gammertingen Royals (7:1), Bretten Kangaroos (4:0) und SG Heidelberg Hedgehogs/Ladenburg Romans (3:0) erlangen und sich so für das Finalturnier in Ellwangen qualifizieren.

Das Cougars U12 Team traf im Finalturnier auf die Mannschaften der Heidenheim Heideköpfe und der Ellwangen Elks, die im zweiten Vorrundenturnier die ersten beiden Plätze belegt hatten.

Im ersten Spiel gegen die Heideköpfe brachten die Cougars im ersten Inning gleich vier Runs auf das Scoreboard, einen davon als Solo Homerun von Quinn Ott. Als Pitcher der Cougars ließ er erst im zweiten Inning einen Run zu, mußte aber im dritten Inning den Heidenheimern zwei weitere Runs überlassen - einen davon ebenfalls als Solo Homerun. Die Cougars antworteten mit drei Runs des vorderen Teils der Batting Order und bauten die Führung auf 6:3 aus. Im vierten und letzten Inning übernahm Luca Grassellini den Mound und hielt die Heideköpfe zusammen mit der funktionierenden Defense weitestgehend in Schach. Dustin Rötzel und Luca Grassellini liefen die Runs zum 8:4 Endstand und Sieg über das Heidenheimer Team nach Hause.

Im ersten Spiel des Tages hatten die Heideköpfe die Ellwangen Elks geschlagen und ein Turniersieg sollte also machbar sein. Sollte...

Mit Jayme Warlies als Pitcher konnten die Cougars Schüler im ersten Inning 3:0 gegen die Elks in Führung gehen, jedoch im zweiten Inning keinen Run scoren. Die Elks brachten den ersten Run ans Board und beim Spielstand von 3:1 kehrte Luca Grassellini in Inning drei auf den Mound zurück. Die Cougars erhöhten die Führung bis zum Beginn des fünften Innings u.a. mit einem Homerun von Jayme Warlies auf 6:2 und wechselten nochmals den Pitcher. Ein noch zu spielendes Inning bei klarer Führung - sollte also alles klar sein. War es aber nicht. Nachdem unser Schülerteam in Top 5 keinen Run scoren konnten, nutzten die Ellwanger die unnötige Aufregung in unserem Team und scorten drei Runs zum 6:5 bei 2 Out und immer noch einem Runner auf 3rd Base. Cougars Pitcher Quinn Ott hatte schließlich Erbarmen mit den Nerven der mitgereisten Eltern und schickte den Ellwanger Schlagmann Strike Out Swinging zum Turniersieg der Cougars von der Platte.

Der Gewinn der BWBSV Herbstturniere setzt einen schönen Schlußpunkt unter eine gelungene Saison des Cougars Schülerteams, das mit 18:6 (W:L) und nur zwei Games Behind den zweiten Platz der BWBSV Landesliga-2 hinter den Stuttgart Reds-2 belegt hatte.

]]>
Baseball Schüler m/w U12 (Landesliga)
news-348 Thu, 04 Oct 2018 00:00:00 +0200 Cougars holen BWBSV Softball Pokal 2018 //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//10/4//cougars-holen-bwbsv-softball-pokal-2018/ Im Finale um den Softball-Pokal des Baden-Württembergischen Baseball und Softball Verbands (BWBSV) kam es zu einer Wiederauflage des Endspiels aus 2017. Gegen die Tübingen Hawks, die dieses Jahr in die Softball-Bundesliga aufgestiegen sind, setzten sich die Karlsruherinnen mit 8:0 durch und holten den Pokal damit zum siebten Mal in die Fächerstadt.

Mehr Bilder vom Spiel in der Cougars-Bildergalerie.

Als Gast-Team zuerst am Schlag legten die Karlsruherinnen gleich einen Run vor. Stephanie Ceo war per Bunt auf Base gekommen und konnte auf einen Sac Bunt von Vanessa Heins und einen Single von Hannah Parker scoren. Im Gegenzug gelang es den Hawks durch den einzigen Hit des Tages von Krumm und einen anschließenden Walk zwar Läufer auf Eins und Zwei zu bringen, doch die Cpougars Defensive um Pitcherin Lisa Kälblein und Catcherin Vanessa Heins hielt sich mit einem gut verteidigten Sac Bunt, einem Forced Play an Drei und einem Strikeout schadlos.

Das zweite Inning blieb für beide Teams punktelos. Oben zwei fing die Offensivabteilung der Cougars an durchzustarten. Single von Lisa Kälblein und Vanessa Heins veranlassten Tübingen Coach Hannah Parker einen Intentional Walk zu geben und damit die Bases bei einem Aus zu laden. Ruth Zieglers Groundball brachte Kälblein zum 2:0 über die Platte und konnte an Zwei nicht zum Forced Play verwertet werten. In der Folge überquerte auch Heins noch die Homeplate zum 3:0.

Für die Schwaben lief offensiv ab dem dritten Spieldurchgang nicht mehr viel. Kälblein ließ in den Innings Drei und Vier nur noch einen Runner auf Base. Ab dem 5. Inning übernahm Hannah Parker den Circle von Kälblein und sorgte mit insgesamt 7 Striekouts dafür, dass keine Hawks-Spielerin mehr auf Base kam.

In den Innings 5 und 6 legten die Fächsrestädterinnen nochmal je 2 bzw. 3 Runs zum Endstand von 8:0 nach.

Die Cougars standen zum 16. Mal im Finale um den Baden-Württembergischen Softball-Pokal und holen den Pokal zum siebten Mal nach Karlsruhe.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 1 0 2 0 2 3 0 8 12 0
Hawks 0 0 0 0 0 0 0 0 1 2
WP: Lisa Kälblein, LP: Sina von Zepelin

 

Highlights des Tages: Vanessa Heins / Hannah Parker (CS 2-3), Stephanie Ceo (3 von 4 Hits, Double), Hannah Parker (3 von 3 Hits, Double), Vanessa Heins (2 von 4 Hits), Lisa Kälblein (2 von 3 Hits)

Für die Cougars spielten: Stephanie Ceo (SS), Vanessa Heins (C, 1B), Lisa Kälblein (P, 3B), Melanie Thiemecke (3B), Linda Mößner (2B), Pamela Honig (PR), Charlotte Seitz (PH), Soffia Jungmann (DP), Marina Seso (LF), Denise Reibenspies (PH), Corina Apel (RF), Linnea Malmbeck (PH), Ruth Ziegler (CF), Hannah Parker (1B, P), Cherry Kunkel (C), Steffi Küpers

]]>
Softball BWBSV Pokal
news-350 Sun, 30 Sep 2018 14:20:00 +0200 Cougars T-Ball Team gewinnt Turnier in Stuttgart //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//9/30//cougars-t-ball-team-gewinnt-turnier-in-stuttgart/ Beim ersten Blick auf den Spielplan des T-Ball Turniers der Stuttgart Reds war klar, daß das Cougars T-Ball Team herausfordernde Aufgaben haben wird: Das erste Spiel des Tages gegen die Mannschaft der Gastgeber, gegen die unsere T-Baller im Vorjahr das Finale nur denkbar knapp verloren hatten und gleich danach ein Spiel gegen die erste Garde aus Heidenheim. Puh!

Doch diese Aufgaben konnten unsere jüngsten Baseballspieler hervorragend lösen. Im Gegensatz zu manch anderem Turnier in der Vergangenheit war die Cougars Defense beim Turnierstart sofort hellwach und schickte Runner der Reds zurück ins Dugout. Insbesondere das „einfache“ Aus an Eins funktionierte zuverlässig und zusammen mit einem überzeugenden Hitting und aggressiven Baserunning war die kleine Sensation nach einer halben Stunde perfekt: Ein Sieg gegen die Stuttgart Reds!

Danach gab es allerdings keine Gelegenheit für eine Verschnaufpause. Schnell war klar, daß die Mannschaft Heidenheim-1 vielleicht die härteste zu knackende Nuß war: Gut organisierte Defense gepaart mit einigen Schlagmännern, deren Bälle regelmäßig im Outfield landen. Die Cougars konnten jedoch ihre Leistung steigern und den Heideköpfen Paroli bieten. Ein Hit des last Batters der Heideköpfe zum Ende des zweiten Innings sorgte für längere Diskussionen: Wie wird ein Hit des letzten Schlagmannes gewertet, wenn der Ball im Outfield aufkommt und dann über den Zaun springt? Beim letztjährigen Turnier hatte unser Team in vergleichbarer Situation die Erfahrung machen müssen, daß der last Batter mit einem Double fast schon bestraft wird. Die Coaches einigten sich schließlich auf Wiederholung des Spielzugs. Leider erzielten die Heidenheimer dabei vier scored Runs und einen Vorsprung von 6:10. Die jungen Cougars ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Nach einem platzierten und weiten Schlag ins ziemlich verwaiste Rightfield der Heideköpfe liefen unsere Runner den knappen 11:10 Sieg nach Hause. Spätestens jetzt waren Elternschaft und Coaches richtig aus dem Häuschen.

So ein T-Ball Turniertag ist für vier- bis achtjährige Kinder wirklich lang und konzentriert zu bleiben eine echte Herausforderung. Nach der Mittagspause taten sich unsere jüngsten Cougars gegen Heidenheim-2 zunächst schwer damit. Aber ab der Mitte des Spiels konnte das Team an die tolle Leistung des Vormittages anknüpfen und schließlich den dritten Sieg des Tages für sich verbuchen.

Das letzte Spiel des langen T-Ball Tages bestritten die Cougars gegen die Gammertingen Royals. Das Team aus dem baseballbegeisterten Städtchen auf der schwäbischen Alb setzte die Cougars vor allem mit aggressivem Baserunning von Anfang an unter Druck. Zwar konnten die Cougars das Spiel noch bis ins letzte Halbinning offen gestalten, mußten sich aber schließlich mit 5:7 geschlagen geben.

Da sowohl Heidenheim-1 als auch die Cougars drei Siege und eine Niederlage erspielt hatten, mußte die Statistik der Runs über den Turniersieger entscheiden. Und der hieß am Ende: Karlsruhe Cougars!

Das Team der Cougars: Alex, Amon & Julian (Viele Grüße an unsere Baseballnachbarn in Bretten!), Anton (Viele Grüße und ein dickes Dankeschön nach Heidelberg!), Bradley, Damian, Fynn, Henk, Lena, Linus, Theo und Thore.

Viele tolle Fotos des Turniers finden sich auf der Seite der Stuttgart Reds und in der Cougars-Bildergalerie.

PS:
Die T-Baller freuen sich immer über Jungs und Mädels im Alter von 4 bis 8 Jahren, die eine abwechslungsreiche Sportart lernen möchten, bei der neben Laufen, Bälle Werfen, Fangen und Schlagen auch eine schnelle Reaktion gefragt ist. Das Team trainiert immer samstags, von April bis Oktober im Cougars Ballpark in der Erzberger Straße 131 (9:30 bis 11:00 Uhr) und von November bis Ende März in der Sporthalle der Merkur Akademie in der Erzbergerstraße 147 (9:30 bis 11:00 Uhr). Für das Training könnt Ihr Euch HIER vorher anmelden

]]>
T-Ball Kinder m/w U8
news-345 Mon, 24 Sep 2018 19:57:27 +0200 Aus für Cougars gegen Freising in Spiel 3 //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//9/24//aus-fuer-cougars-gegen-freising-in-spiel-3/ Mit einem Sieg und zwei Niederlagen unterliegen die Cougars Damen in der Best-of-3 Serie gegen den Vorrundenersten der Süd-Gruppe in der vierten Runde um den Deutschlandpokal und scheiden damit aus den Playoffs der Saison 2018 aus. Alle drei Begegnungen wurden von den jeweiligen Pitcherinnen der siegreichen Mannschaft dominiert und fanden jeweils ein vorzeitiges Run-Rule Ende.

Mehr Fotos von den Spielen in der Cougars-Bildergalerie: Samstag 22.9., Sonntag 23.9.

 

Spiel 1

Das erste Spiel der Serie konnten die Karlsruherinnen bis ins vierte Inning offen gestalten. Nach der frühen Freisinger Führung gelang unten Drei der Anschlusspunkt zum 2:1. Doch dann überrollte die Offensive der Heimmannschaft die Karlsruher Defensive mit gut platzierten Hits aus denen insgesamt 7 Punkte resultierten. Der eine Run den die Cougars im Anschluss noch nachlegen konnten, war nicht genug um das vorzeitige Spielende nach nur 5 gespielten Innings noch zu verhindern. Dass in dieser Partie mehr drin gewesen wäre, zeigt die Tatsache, dass man wieder 10 Runner ungenutzt auf Base zurückgelassen hatte (Freising nur 3). Ein Problem, das sich schon am vergangenen Wochenende gezeigt hatte und leider nicht abgestellt werden konnte.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 2 0 0 7 0 x x 9 10 2
Cougars 0 0 1 1 0 x x 2 4 1
WP: Fiona Brosch, LP: Lisa Kälblein

 

Spiel 2

Ganz anders der Spielverlauf in der zweiten Begegnung. Die Cougars Battery mit Hannah Parker (P) und Vanessa Heins (C) ließ der Grizzlies Offensive keinen Entfaltungsspielraum. Auf der Gegenseite konnten weder Veronika Listl noch Mara Sandner die Karlsruher Offensivabteilung stoppen. Insgesamt 12 Hits für Karlsruhe, darunter ein 2 RBI Homerun von Hannah Parker über den Rightfield-Zaun sorgten wie im ersten Spiel für ein vorzeitiges Spielende nach 5 gespielten Innings. Dieses Mal aber zugunsten des Gästeteams.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 3 0 0 2 7 x x 12 11 3
Freising 1 0 0 0 0 x x 1 2 2
WP: Hannah Parker, LP: Veronika Listl

 

Spiel 3

Nach einer durchregneten Nacht ging es am darauffolgenden Tag in die alles entscheidende dritte Partie. Die Cougars erwischten dabei einen rabenschwarzen Start. Runners an Eins und Zwei im ersten Inning konnten nicht zu Punkten verwertet werden und im der Defensive fand man nicht mehr aus dem Inning heraus. 9 Runs im ersten Spielabschnitt sorgten bereits für die Vorentscheidung zugunsten der Grizzlies. Erst im dritten Spielabschnitt kamen die ersten Lebenszeichen der Karlsruher Offensive. Als es bereits viel zu spät war, konnte man noch zwei Runs scoren, das vorzeitige Spielende aber nicht mehr verhindern.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 0 0 2 0 x x x 2 4 2
Freising 9 5 1 x x x x 15 12 0
WP: Fiona Brosch, LP: Lisa Kälblein

 

Highlights des Tages: Hannah Parker (3 von 3 Hits, Double, Homeruns, 5 Walks), Ruth Ziegler (5 von 8 Hits, 2 RBI), Lisa Kälblein (3 von 7 Hits, Triple)

 

Die Karlsruherinnen scheiden damit in der vierten Runde um den Deutschlandpokal aus den Playoffs aus, können aber stolz darauf sein als viertbestes Team nach dem Playoffs dazustehen. Zum Saisonabschluss bestreiten die Fächerstädterinnen am 3. Oktober noch das Finale im Baden-Württembergischen Softball-Pokal. Dort trifft man wie im vergangenen Jahr auf die Tübingen Hawks, gegen die man 2017 in einem äußerst spannenden Spiel den Titel geholt hatte.

 

Für die Cougars spielten: Stephanie Ceo (SS), Lisa Kälblein (P, 3B), Melanie Thiemecke (3B, PH), Hannah Parker (1B, P), Ruth Ziegler (CF), Pamela Honig (PR), Denise Reibenspies (P, PH), Linda Mößner (2B), Soffia Jungmann (PH), Carmen Thiemecke (DP), Marina Seso (LF, 1B), Corina Apel (RF), Charlotte Seitz (LF, PR), Cherry Kunkel (C), Stephanie Küpers (P)

]]>
Softball Damen 1 (Bundesliga)
news-346 Tue, 18 Sep 2018 21:44:00 +0200 Mixed Team wird Vizemeister //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//9/18//mixed-team-wird-vizemeister/ Am 16.9. fuhren zwölf motivierte Cougars anlässlich des letzten Spieltags der baden-württembergischen Mixed Liga im Fastpitch Softball für diese Saison nach Sindelfingen.

Nach dem Warm-Up und etwas Kaffee startete man um 10:45 Uhr gegen die Heidelberg Hedgehogs. Da sie heldenhafterweise bereit waren, früh aufzustehen und das vorangehende Spiel zu umpen, konnten Coach Jakob und Ex-Coach Alex quasi direkt auf dem Feld bleiben. Jakob, der sich als Field-Ump schon mal ein bisschen an die Hockposition gewöhnt hat, blieb direkt an der Platte und fing die Bälle, die ihm Pitcher Bene und später Miriam zuwarfen. Am Ende konnten die Cougars das Spiel mit einem deutlichen 26:10 für sich entscheiden.

Da die Squirrels und die Hedgehogs auf ihr Freundschaftsspiel verzichteten, ging's für die Cougars im Anschluss direkt weiter gegen Göppingen. Coach Jakob himself wechselte nun in den Circle und Teilzeit-Lazybone Sebbi vervollständigte die Battery. Als der Umpire schließlich „Ball Game“ verkündete, stand es trotz etwas wechselhafter Leistung 11:4 für die Karlsruher.

Danach gab's dann eine wohlverdiente Pause, in der man endlich dem leckeren Grillgeruch, der schon den ganzen Vormittag so unverschämt ins Dugout geweht hat, folgen und sich bei einem Burger in der einen und einem isotonischen Kaltgetränk in der anderen Hand das Spiel zwischen Heidelberg und Göppingen zu Gemüte führen konnte.

Als dieses Spiel zu Ende war und Teile des Teams erfolgreich ihre Spikeballsucht befriedigt hatten, begonn das letzte Spiel gegen Gastgeber Sindelfingen. Voller Tatendrang betrat Ex-Coach Alex den Pitcher-Circle und überzeugte trotz des wenigen Trainings in der letzten Zeit mit seinen Würfen. Highlight des Spiels war der Inside-the-Park-Homerun von Lichtgeschwindigkeits-Jan, den er durch einen perfekt gesetzten Bunt sowie den ein oder anderen Fehler der Sindelfinger Defense erzielte. Im vierten Inning übernahm dann nochmal Bene den Platz im Circle. Auch dieses Spiel konnten die Cougars am Ende mit 10:4 für sich entscheiden.

Den ersten Tabellenplatz verpassten die Cougars leider ganz knapp bei Tabellengleichstand mit den Tübingen Hawks, die im direkten Vergleich jedoch mehr Runs gemacht hatten. Nach einem Abschlussbier und einem kurzen Gejammeraustausch über schmerzende Beine (Hit by Pitch, umgeknickt, etc.) ging's für die frisch gebackenen Vizemeister dann zurück in die Fächerstadt.

Es spielten: Alex, Andrea, Bene, Carmen, Carsten, Cherry, Jakob, Jan, Miriam, Rolf, Sebbi, Silvie

]]>
Softball Mixed Fastpitch m/w
news-344 Sat, 15 Sep 2018 20:01:20 +0200 Hannah Parker mit Perfect Game gegen Haar //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//9/15//hannah-parker-mit-perfect-game-gegen-haar/ Die Cougars Damen ziehen in den Playoffs der Softball-Bundesliga in die nächste Runde des Deutschlandpokals ein. Dabei kämpften die Karlsruherinnen im ersten Spiel lange Zeit mit ihren Nerven und konnten sich erst am Ende deutlich mit 16:8 gegen die Haar Disciples durchsetzen. Im zweiten Spiel fielen im Duell der US-Pitcherinnen Hannah Parker (Cougars) und Samantha Jarmusch (Haar) bis in die untere Hälfte des letzten Innings keine Punkte ehe Lisa Kälblein durch einen Walkoff Wild Pitch das Spiel für die Gastgeberinnen entscheiden konnte.

 Mehr Bilder vom Spiel in der Cougars-Bildergalerie.

Spiel 1

Die Cougars gingen mit Lisa Kälblein (P) und Vanessa Heins(C) als Starting Battery ins Spiel. Ihnen gegenüber standen auf Haarer Seite die Geschwister Sophia (P) und Katharina Reinisch (C). Als Gast-Team im ersten Spiel brachten sich die Karlsruherinnen nach Hits von Stephanie Ceo, Hannah Parker und Ruth Ziegler zuerst aufs Scoreboard. Unten Zwei glich Haar nach Leadoff Double von Samantha Jarmusch und glücklichem Call bei einem Tag-Play an Home aus. 

Im dritten Inning brachte ein Error bei einem Aus Unruhe in die Karlsruher Defense. Ein Single für Lisa Gruber gefolgt von einem Intentional Walk für Jarmusch luden die Bases und gaben Haar die Möglichkeit, per 2 RBI Double von Caroline Howard wieder die Führung zu übernehmen (3:1). Linda Santa Crus erhöhte per Sac Bunt sogar auf 4:1. Die Karlsruherinnen drückten im folgenden 4. Inning zwar sehr und konnten auch auf 4:3 verkürzen, hatten bis zu diesem Zeitpunkt aber bereits 8 Baserunner auf Base zurückgelassen. Ein Wert, der sich bis zum Spielende mit auf 17 ungenutzten Chancen auf Rekordniveau bewegen sollte.

Ab dem fünften Spieldurchgang übernahm die Cougars-Offensive dann mehr und mehr die Initiative. Vier Runs ließen die Führung mit 7:6 auf Karlsruher Seite wechseln und beendeten den Arbeitstag von Reinisch im Pitcher-Circle. Die für Reinisch eingewechselte Lisa Gruber bekam dann in den Innings 6 und 7 die Fächerstädterinnen nicht mehr in den Griff und musste jeweils 5 bzw. 4 Runs abgeben. Am Ende ein deutliches Ergebnis, insbesondere in Anbetracht der vielen durch die Cougars ausgelassenen Gelegenheiten.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 1 0 0 2 4 5 4 16 11 3
Haar 0 1 3 2 2 0 0 8 11 7
WP: Lisa Kälblein, LP: Sophie Reinisch

 

Spiel 2

Im zweiten Spiel des Tages traten Hannah Parker (P) mit Cherry Kunkel (P) auf Karlsruher Seite gegen Samantha Jarmusch (P) und Katrin Peter (C) an. Parker hatte ihre Gegnerinnen von Beginn an fest im Griff, steuerte selbst 10 Strikeouts zum Perfect Game bei und wurde dabei von der fehlerfrei agierenden Cougars-Defense tatkräftig unterstützt. Auch Jarmusch lieferte eine solide Leistung ab, musste bei nur vier Strikeouts allerdings 5 Runner auf Base lassen. Insgesamt dreimal rückten die Karlsruherinnen bis auf die dritte Base vor. Unten Sieben hatte sich bei zwei Aus Lisa Kälblein bis auf Drei vorgearbeitet und Jarmusch zeigte Nerven. Ein Wild Pitch sorgte nicht nur dafür, dass der Plate-Umpire für einen Moment ins Wanken geriet, sondern auch dass Kälblein zum umjubelten 1:0 Endstand über die Platte laufen konnte.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Haar 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2
Cougars 0 0 0 0 0 0 1 1 4 0
WP: Hannah Parker, LP: Samantha Jarmusch

 

Die Cougars treffen nun am kommenden Wochenende (22./23.9.) in der nächsten Runde des Deutschlandpokals (s. Grafik) auf die Freising Grizzlies, die im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft nur knapp in fünf Spielen gegen die Wesseling Vermins unterlegen waren. 

 

Highlights des Tages: Hannah Parker (P, Perfect Game), Kälblein (5 von 8 Hits, 2 Triples, 6 RBI), Setphanie Ceo (4 von 8 Hits, Double)

Für die Cougars spielten: Stephanie Ceo (SS), Vanessa Heins (C, 1B), Lisa Kälblein (P, 3B), Hannah Parker (1B, P), Charlotte Seitz (PR), Carmen Thiemecke (DP), Soffía Jungmann (DP), Marina Seso (LF), Ruth Ziegler (CF), Cherry Kunkel (1B, C), Denise Reibenspies (PH), Corina Apel (RF), Linda Mößner (2B), Nathalie Sturm (PR), Pamela Honig (PR), Melanie Thimecke (3B), Tajana Rauprich, Lea Müller, Linnea Malmbeck, Steffi Küpers

]]>
Softball Damen 1 (Bundesliga)
news-343 Sun, 09 Sep 2018 00:00:00 +0200 Cougars im Finale um den BWBSV-Pokal //karlsruhe-cougars.de/news/article//2018//9/9//cougars-im-finale-um-den-bwbsv-pokal/ Mit einen 5:2 Sieg über den Bundesliga-Konkurrenten Stuttgart Reds ziehen die Softball-Damen der Cougars ins Finale des BWBSV-Pokals ein. Nach Mannheim haben die Karlsruherinnen damit das zweite baden-württembergische Bundesliga-Team aus dem Rennen geworfen. Im Finale trifft man wie im vergangenen Jahr wieder auf den Meister der Softball-Verbandsliga, die Tübingen Hawks. Das Finale findet am 3. Oktober in Villingendorf statt.

Defensiv stand das Team aus der Fächerstadt von Anfang an gut. Um Pitcherin Lisa Kälblein und Catcherin Vanessa Heins ließ man in den ersten vier Innings lediglich einen gegnerischen Run zu. Ab dem vierten Inning übernahm Hannah Parker die Pitcher-Position, ließ ebenfalls nur einen Run zu und sicherte sich damit einen Save.

Offensiv taten sich die Fächerstädterinnen gegen US-Pitcherin Akinna Akers in den ersten drei Spielabschnitten schwer. Ein Walk für Kälblein, ein Infield Error und ein 2 RBI Double von Parker sorgten aber schon im ersten Spielabschnitt für eine frühe 2:1 Führung. Diese sollte bis ins 5 Inning Bestand haben. Wieder war es Parker, die ihr Team entscheidend davon ziehen ließ. Gegen die inzwischen für Akers eingewechselte Jenny Weil hatten sich Marina Seso per Single, Vanessa Heins per Hit-by-Pitch und Lisa Kälblein per Fielder's Choice auf Base gebracht. Parkers 3 RBI Base Clearing Triple sorgte dann für die Vorentscheidung zum 5:1. Dem hatte Stuttgart lediglich noch einen Run durch Hope Cornell entgegen zu setzen.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Stuttgart 1 0 0 0 0 1 0 2 5 2
Cougars 2 0 0 0 3 0 x 5 3 2
WP: Lisa Kälblein, SV: Hannah Parker, LP: Akinna Akers

 

Highlights des Tages: Hannah Parker (2 von 3 Hits, Triple, 5 RBI), Marina Seso (1 von 3 Hits)

Für die Cougars spielten: Stephanie Ceo (SS), Vanessa Heins (C, 1B), Lisa Kälblein (P, 3B), Hannah Parker (1B, P), Melanie Thiemecke (3B), Carmen Thiemecke (LF), Linda Mößner (2B), Marina Seso (CF), Cherry Kunkel (C), Denise Reibenspies (PH), Corina Apel (RF), Soffia Jungmann (DP), Ruth Ziegler, Sabine Sallen, Nathalie Sturm (PR), Linnea Malmbeck, Steffi Küpers 

]]>
Softball BWBSV Pokal