Cougars Logo
Baseball • Softball • Cricket
1. Baseball und Softball Club Karlsruhe Cougars e.V.
Cougars Logo
Baseball
Softball
Cricket

Tornados zeigen bessere Nerven, schlagen Cougars doppelt

 

Mit schlechten Erinnerungen fuhren die Cougars nach Mannheim, dort hatte man in der letzten Saison zwei herbe Niederlagen einstecken müssen. Am Ende des Tages musste man sich zwar mit demselben Resultat auf den Heimweg machen, allerdings konnten sich die Karlsruher deutlich besser verkaufen. Beide Spiele standen lange auf Messers Schneide, im Endeffekt hatten die Tornados die abgebrühteren Schlagmänner in ihren Reihen und konnten so beide Siege feiern.

Game 1

Nach dem 15-Inning Marathon von letzter Woche war es wieder einmal an Marc Schuhmacher das wichtige erste Spiel des Doubleheaders erfolgreich zu gestalten. Zwar nicht so dominant wie gegen Erbach, aber gut genug um seinen Teamkameraden den Sieg zu ermöglichen, kämpfte er sich durch die mit Bundesligaspielern gespickte Lineup und gegen die relativ kleine Strikezone. Am Ende waren es drei Extra-Basehits, jeweils bei 2 Aus, die die Entscheidung zugunsten der Tornados brachten. Ein Double von Ex-Cougar Christian Schuler, ein Inside-the-Park-Homerun von Phillip Höhlein und ein Triple von Rodolfo Diaz brachten je zwei Punkte für Mannheim. Die Cougars Offense konnte zwar dreimal eine Führung herausspielen, aber der grosse Durchbruch gelang trotz genügend Chancen nicht. Gute Rallys im vierten und fünften Inning wurden je durch ein Double-Play beendet. Auch als die Quadratstädter von Julien Frank auf Jonathan Ellenbogen wechselten, konnte gleich der Ausgleichs- und Führungspunkt direkt auf Base gelangen, kamen aber nicht weiter. An manchen Stellen fehlte einfach der unbedingte Willen zum Sieg, ansonsten wäre vielleicht mehr drin gewesen.

 

Team1234567RHE
Cougars2004200882
Tornados202320x9135
Box Score
MoralesCF1-5; Triple, 2R, RBI
SchuhmacherP1-3; Double, R, SB
SchmidtSS0-3; RBI, BB
SteinmetzC0-3; BB
Seitz1B2-4;
StollRF0-3; R, BB
Matura2B2-4; Double, 2R
AngersteinLF1-4; R
Alaudin3B0-2; R, RBI, 2BB, SB
 
Schuhmacher (L)6.0IP, 9ER, 13H, 2K, 5BB

 

Game 2

Das sollte sich im zweiten Spiel bessern und die Cougars zeigten eine Reaktion auf die Niederlage und holten direkt im ersten Inning eine 2:0 Führung. Nach einem Hit vom Florian Steinmetz rutschte der Ball dem Leftfielder durch und Christopher Schmidt und Marc Schuhmacher konnten scoren. Danach gelangen gegen Patrick Zachler nur noch vereinzelte Hits, erst im fünften legte Luis Morales zum 3:1 nach. In der unteren Hälfte des Innings fanden dann aber auch die Tornados ein Rezept gegen das Pitching von Christopher Schmidt. Erneut bei 2 Aus landeten die Wirberlwinde 4 Hits in folge und drehten das Spiel. Ronny Seitz glich sechs oben nach Double von Steve Stoll zwar noch aus, dann rissen die Mannheimer das Spiel aber endgültig mit gleich 4 Doubles an sich. Ein Run von Schuhmacher reichte im siebten nicht aus und so hatte man erneut das Nachsehen. Positiv war zu beobachten, dass im zweiten Spiel gekämpft wurde und wenn man diesen Spirit in die nächsten Partien mitnehmen kann, werden diese sicher wieder erfolgreicher verlaufen. Die Mannheimer Reserve kann nun ernsthafte Ambitionen auf den Aufstieg anmelden, offensiv gehören sie wohl zu den Besten der Liga.
 

Team1234567RHE
Cougars20001115102
Tornados001034x8111
Box Score
MoralesCF1-2; R, 2BB, SB
SchmidtP-SS1-3; Double, R, SB
SchuhmacherLF-2B2-3; 2R, RBI, BB, SB
SteinmetzC2-4; Double, RBI
Matura3B-P0-4;
Seitz1B2-3; R
StollRF1-3; Double
Blaschek2B0-3; RBI
ErkerLF 
AlaudinSS-3B1-3;
 
Schmidt (L)5.1IP, 5ER, 9H, 4K, BB
Matura0.2IP, 2ER, 2H, K, BB

 

Für die Cougars folgen nun zwei Heimspiele am 13.5 gegen den Aufsteiger Dreieich Vultures, die am Wochenende gleich zweimal gegen Heidelberg siegen konnten, und am 20.5 empfängt man die Mainz Athletics. Aus den vier Spielen möchte man mindestens drei gewinnen um sich so im oberen Drittel der Tabelle zu positionieren.

Mit schlechten Erinnerungen fuhren die Cougars nach Mannheim, dort hatte man in der letzten Saison zwei herbe Niederlagen einstecken müssen. Am Ende des Tages musste man sich zwar mit demselben Resultat auf den Heimweg machen, allerdings konnten sich die Karlsruher deutlich besser verkaufen. Beide Spiele standen lange auf Messers Schneide, im Endeffekt hatten die Tornados die abgebrühteren Schlagmänner in ihren Reihen und konnten so beide Siege feiern.

Game 1

Nach dem 15-Inning Marathon von letzter Woche war es wieder einmal an Marc Schuhmacher das wichtige erste Spiel des Doubleheaders erfolgreich zu gestalten. Zwar nicht so dominant wie gegen Erbach, aber gut genug um seinen Teamkameraden den Sieg zu ermöglichen, kämpfte er sich durch die mit Bundesligaspielern gespickte Lineup und gegen die relativ kleine Strikezone. Am Ende waren es drei Extra-Basehits, jeweils bei 2 Aus, die die Entscheidung zugunsten der Tornados brachten. Ein Double von Ex-Cougar Christian Schuler, ein Inside-the-Park-Homerun von Phillip Höhlein und ein Triple von Rodolfo Diaz brachten je zwei Punkte für Mannheim. Die Cougars Offense konnte zwar dreimal eine Führung herausspielen, aber der grosse Durchbruch gelang trotz genügend Chancen nicht. Gute Rallys im vierten und fünften Inning wurden je durch ein Double-Play beendet. Auch als die Quadratstädter von Julien Frank auf Jonathan Ellenbogen wechselten, konnte gleich der Ausgleichs- und Führungspunkt direkt auf Base gelangen, kamen aber nicht weiter. An manchen Stellen fehlte einfach der unbedingte Willen zum Sieg, ansonsten wäre vielleicht mehr drin gewesen.

 

Team1234567RHE
Cougars2004200882
Tornados202320x9135
Box Score
MoralesCF1-5; Triple, 2R, RBI
SchuhmacherP1-3; Double, R, SB
SchmidtSS0-3; RBI, BB
SteinmetzC0-3; BB
Seitz1B2-4;
StollRF0-3; R, BB
Matura2B2-4; Double, 2R
AngersteinLF1-4; R
Alaudin3B0-2; R, RBI, 2BB, SB
 
Schuhmacher (L)6.0IP, 9ER, 13H, 2K, 5BB

 

Game 2

Das sollte sich im zweiten Spiel bessern und die Cougars zeigten eine Reaktion auf die Niederlage und holten direkt im ersten Inning eine 2:0 Führung. Nach einem Hit vom Florian Steinmetz rutschte der Ball dem Leftfielder durch und Christopher Schmidt und Marc Schuhmacher konnten scoren. Danach gelangen gegen Patrick Zachler nur noch vereinzelte Hits, erst im fünften legte Luis Morales zum 3:1 nach. In der unteren Hälfte des Innings fanden dann aber auch die Tornados ein Rezept gegen das Pitching von Christopher Schmidt. Erneut bei 2 Aus landeten die Wirberlwinde 4 Hits in folge und drehten das Spiel. Ronny Seitz glich sechs oben nach Double von Steve Stoll zwar noch aus, dann rissen die Mannheimer das Spiel aber endgültig mit gleich 4 Doubles an sich. Ein Run von Schuhmacher reichte im siebten nicht aus und so hatte man erneut das Nachsehen. Positiv war zu beobachten, dass im zweiten Spiel gekämpft wurde und wenn man diesen Spirit in die nächsten Partien mitnehmen kann, werden diese sicher wieder erfolgreicher verlaufen. Die Mannheimer Reserve kann nun ernsthafte Ambitionen auf den Aufstieg anmelden, offensiv gehören sie wohl zu den Besten der Liga.
 

Team1234567RHE
Cougars20001115102
Tornados001034x8111
Box Score
MoralesCF1-2; R, 2BB, SB
SchmidtP-SS1-3; Double, R, SB
SchuhmacherLF-2B2-3; 2R, RBI, BB, SB
SteinmetzC2-4; Double, RBI
Matura3B-P0-4;
Seitz1B2-3; R
StollRF1-3; Double
Blaschek2B0-3; RBI
ErkerLF 
AlaudinSS-3B1-3;
 
Schmidt (L)5.1IP, 5ER, 9H, 4K, BB
Matura0.2IP, 2ER, 2H, K, BB

 

Für die Cougars folgen nun zwei Heimspiele am 13.5 gegen den Aufsteiger Dreieich Vultures, die am Wochenende gleich zweimal gegen Heidelberg siegen konnten, und am 20.5 empfängt man die Mainz Athletics. Aus den vier Spielen möchte man mindestens drei gewinnen um sich so im oberen Drittel der Tabelle zu positionieren.