Cougars Logo
Baseball • Softball • Cricket
1. Baseball und Softball Club Karlsruhe Cougars e.V.
Cougars Logo
Baseball
Softball
Cricket

Starke Teamleistung sichert Sieg gegen Brewers

 

Am Sonntag, den 08.07. 2018 war die zweite Herrenmannschaft der Karlsruhe Cougars zu Gast bei den Brauherren aus Freiberg am Neckar und konnte einen 10:9- Erfolg zurück in die Fächerstadt bringen 

Mit einem aus lediglich neun Spielern bestehenden Rumpfkader reiste das Team um (Vertretungs-)Trainer Florian Steinmetz ins „Ländle“ zu den Freiberg Brewers.

Starting Pitcher Hatabeyama von den Cougars erwischte einen schlechten Start in die Partie und musste bereits im ersten Spielabschnitt drei Punkte durch die Hausherren hinnehmen. Die Karlsruher Offensive zog in der oberen Hälfte des zweiten Spielabschnitts jedoch wieder gleich: zwei Base-on-Balls gepaart mit drei Hits bescherte den Berglöwen den Ausgleich. 

Hatabeyama fand nun besser in die Partie und gab im Verlauf seiner drei gepitchten Innings keine weiteren Runs an die Offense der Brewers ab.

Im offensiven Teil des dritten Spielabschnitts sicherten sich die Fächerstädter erstmals die Führung, als Springer Florian Steinmetz mit einem Solo-Homerun ins Right-Centerfield einen weiteren Punkt über die Platte brachte.

Doch die Hausherren gaben sich nicht geschlagen und legten in Inning vier und fünf gegen den mittlerweile eingewechselten Werfer der Cougars, Maximilian Schweyer,  jeweils einen Punkt nach und verkürzten die angewachsene Führung der Gäste auf 6:5.

Der Werfer der Brewers, H. Kainz, hielt die Karlsruher Offensive dann bis ins achte Inning im Griff und ermöglichte es seiner Offensive im unteren Teil des achten Innings den Ausgleich zum 7:7 zu erzielen. Unkonzentriertheiten des Karlsruher Werfers Schweyer im achten Spielabschnitt konnten in zwei Punkte umgemünzt werden.

Doch die Karlsruher Offensive erwachte noch einmal zum Leben und zeigte, dass mit ihr an diesem heißen Sonntag zu rechnen war: drei weitere Punkte durch gut platzierte Schläge und aufmerksames Baserunning sicherten den Gästen aus Baden ein gutes Polster für den letzten Offensivabschnitt der Brewers in diesem Spiel.

Leider gelang es Werfer Maximilian Schweyer nicht, die soliden fünf geworfenen Innings zu komplettieren und wurde nach zwei Base-on-Balls gegen Spielertrainer Florian Steinmetz getauscht. Doch auch dieser konnte seine Reliever-Qualitäten nicht sofort unter Beweis stellen: bei einem Aus gelang es P. Rottner mit einem Ground-Rule-Double ins rechte Außenfeld den Vorsprung der Berglöwen auf einen Punkt zusammenschrumpfen zu lassen und sich selbst als potentiellen Ausgleichspunkt auf dem zweiten Base zu platzieren.

Doch die Gastgeber konnten kein weiteres Kapital aus dieser günstigen Ausgangsposition schlagen. Werfer Steinmetz schickte die folgenden zwei Schlagleute der Freiberger postwendend zurück auf die Mannschaftsbank und sicherte seinem Team damit den vierten Sieg der Saison.

Durch den Sieg im Württembergischen sichern sich die Cougars mit einer Bilanz von 4-2 aktuell den zweiten Tabellenplatz und sind damit weiterhin im Rennen um die Meisterschaft der Bezirksliga 2 des BWBSV.

Für die Herren2 der Cougars geht es am 22.07.2018 vor heimischem Publikum gegen die Heilbronn Pirates. Diese belegen aktuell den fünften Tabellenrang mit einer Bilanz von 2-6.

Die Karlsruhe Cougars bedanken sich bei den Freiberg Brewers für den guten Sportsgeist und wünschen ihnen für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

 

Team123456789RHE
Cougars03102001310122
Brewers300110022952
WP: Maximilian Schweye, LP: H. Kainz

 

Highlights des Tages: KAR: Hatabeyama (4-6, RBI, R, 3IP), Steinmetz (3-4, HR, RBI, 2BB, 3R), Borell (2-3, 2BB, 2R); FRB: Rottner (1-3, 2B, 2RBI, 2BB, R), Kainz (CG)

 

Am Sonntag, den 08.07. 2018 war die zweite Herrenmannschaft der Karlsruhe Cougars zu Gast bei den Brauherren aus Freiberg am Neckar und konnte einen 10:9- Erfolg zurück in die Fächerstadt bringen 

Mit einem aus lediglich neun Spielern bestehenden Rumpfkader reiste das Team um (Vertretungs-)Trainer Florian Steinmetz ins „Ländle“ zu den Freiberg Brewers.

Starting Pitcher Hatabeyama von den Cougars erwischte einen schlechten Start in die Partie und musste bereits im ersten Spielabschnitt drei Punkte durch die Hausherren hinnehmen. Die Karlsruher Offensive zog in der oberen Hälfte des zweiten Spielabschnitts jedoch wieder gleich: zwei Base-on-Balls gepaart mit drei Hits bescherte den Berglöwen den Ausgleich. 

Hatabeyama fand nun besser in die Partie und gab im Verlauf seiner drei gepitchten Innings keine weiteren Runs an die Offense der Brewers ab.

Im offensiven Teil des dritten Spielabschnitts sicherten sich die Fächerstädter erstmals die Führung, als Springer Florian Steinmetz mit einem Solo-Homerun ins Right-Centerfield einen weiteren Punkt über die Platte brachte.

Doch die Hausherren gaben sich nicht geschlagen und legten in Inning vier und fünf gegen den mittlerweile eingewechselten Werfer der Cougars, Maximilian Schweyer,  jeweils einen Punkt nach und verkürzten die angewachsene Führung der Gäste auf 6:5.

Der Werfer der Brewers, H. Kainz, hielt die Karlsruher Offensive dann bis ins achte Inning im Griff und ermöglichte es seiner Offensive im unteren Teil des achten Innings den Ausgleich zum 7:7 zu erzielen. Unkonzentriertheiten des Karlsruher Werfers Schweyer im achten Spielabschnitt konnten in zwei Punkte umgemünzt werden.

Doch die Karlsruher Offensive erwachte noch einmal zum Leben und zeigte, dass mit ihr an diesem heißen Sonntag zu rechnen war: drei weitere Punkte durch gut platzierte Schläge und aufmerksames Baserunning sicherten den Gästen aus Baden ein gutes Polster für den letzten Offensivabschnitt der Brewers in diesem Spiel.

Leider gelang es Werfer Maximilian Schweyer nicht, die soliden fünf geworfenen Innings zu komplettieren und wurde nach zwei Base-on-Balls gegen Spielertrainer Florian Steinmetz getauscht. Doch auch dieser konnte seine Reliever-Qualitäten nicht sofort unter Beweis stellen: bei einem Aus gelang es P. Rottner mit einem Ground-Rule-Double ins rechte Außenfeld den Vorsprung der Berglöwen auf einen Punkt zusammenschrumpfen zu lassen und sich selbst als potentiellen Ausgleichspunkt auf dem zweiten Base zu platzieren.

Doch die Gastgeber konnten kein weiteres Kapital aus dieser günstigen Ausgangsposition schlagen. Werfer Steinmetz schickte die folgenden zwei Schlagleute der Freiberger postwendend zurück auf die Mannschaftsbank und sicherte seinem Team damit den vierten Sieg der Saison.

Durch den Sieg im Württembergischen sichern sich die Cougars mit einer Bilanz von 4-2 aktuell den zweiten Tabellenplatz und sind damit weiterhin im Rennen um die Meisterschaft der Bezirksliga 2 des BWBSV.

Für die Herren2 der Cougars geht es am 22.07.2018 vor heimischem Publikum gegen die Heilbronn Pirates. Diese belegen aktuell den fünften Tabellenrang mit einer Bilanz von 2-6.

Die Karlsruhe Cougars bedanken sich bei den Freiberg Brewers für den guten Sportsgeist und wünschen ihnen für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

 

Team123456789RHE
Cougars03102001310122
Brewers300110022952
WP: Maximilian Schweye, LP: H. Kainz

 

Highlights des Tages: KAR: Hatabeyama (4-6, RBI, R, 3IP), Steinmetz (3-4, HR, RBI, 2BB, 3R), Borell (2-3, 2BB, 2R); FRB: Rottner (1-3, 2B, 2RBI, 2BB, R), Kainz (CG)