Cougars Logo
Baseball • Softball • Cricket
1. Baseball und Softball Club Karlsruhe Cougars e.V.
Cougars Logo
Baseball
Softball
Cricket

„Doppelerster“ bei der Champions League

 

Am vergangenen Pfingstwochenende machten sich neun mutige Pumas auf nach Minden zur Champions League – der deutschen Meisterschaft der Mixed Fastpitch Teams. Ohne Auswechselspieler hielt sich die Zuversicht der Rekordteilnehmer doch etwas in Grenzen, ein spaßiges Turnier sollte es jedoch allemal werden.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergallerie. ​​​​​​​

Nach etwa sieben Stunden Fahrt kam man schließlich gegen 23 Uhr endlich auf dem Platz der Minden Millers & Maniacs an, wo schnell die Zelte aufgebaut wurden, um anschließend gemeinsam mit den anderen Teams bei beinahe winterlichen Temperaturen zu feiern.

Der Spielplan sah für die Cougars eine Gruppe mit den Landau Lazy Bones und den Mainz Athletics vor. Auf eine kurze und frostige Nacht startete man gegen 8:45 Uhr topmotiviert mit dem Warmup für das erste Spiel gegen die Mainz Athletics. Um 9:30 Uhr hieß es dann „Play Ball“. Defensiv sehr gut aufgestellt, machten die Mainzer es den Karlsruhern recht schwer, Runs zu erzielen. So verlor man das erste Spiel in dem Bewusstsein, dass da noch viel Luft nach oben ist.

Das zweite Spiel gegen die Lazy Bones lief schon deutlich besser. Beide Teams machten ihre Sache gut, sodass es zum Ende der Spielzeit unentschieden stand. So riefen die Umpires zum Tie Breaker auf. Karlsruhe legte vor und konnte leider keinen Run erzielen, woraufhin die Landauer nachlegten und ihrerseits hingegen einen Spieler nach Hause brachten. Trotz Niederlage sehr zufrieden mit der eigenen Leistung und dem tollen Spiel, wanderten die Cougars nun leider ins Loser Bracket.

Am späten Nachmittag dieses Pfingstsamstages standen die Cougars schließlich den Speyer Turtles, ebenfalls Dritter ihrer Gruppe, gegenüber. In dem Wissen, dass man am nächsten Tag zwei Stunden länger schlafen kann, wenn man dieses Spiel gewann, starteten die Mixer hochmotiviert ins Spiel. Anfangs recht ausgeglichen, erzielten die Schildkröten gegen Ende des Spiels einen Run nach dem anderen und schickten die Cougars damit ins 9.00 Uhr-Spiel am nächsten Tag – Mist.

Nach einer weiteren kurzen Nacht - der Coach hatte Geburtstag - trafen die Fächerstädter am Sonntagmorgen auf die Siegen Pirates. Endlich konnten die Cougars mal ein paar Runs mehr erzielen und die Piraten damit beSiegen. 11 Uhr war leider nicht drin, aber dafür der 11. Platz.

Die Battery bestand das gesamte Wochenende aus Markus und Charly und das zu Recht.

Wir gratulieren den Cologne Travellers herzlich zum erneuten Turniersieg, bedanken uns bei den Gastgebern für eine äußerst gelungene Champions League und sind gespannt auf die kommende Saison.

 
Gespielt haben: Andrea (2nd, LF),Anita (3rd, 1st), Carmen (1st, 2nd), Charly (C), David (RF), Denise (LF, 3rd), Jakob (SS, P), Markus (P, SS), Silvie (CF)

 

Andrea Kohlmann

Am vergangenen Pfingstwochenende machten sich neun mutige Pumas auf nach Minden zur Champions League – der deutschen Meisterschaft der Mixed Fastpitch Teams. Ohne Auswechselspieler hielt sich die Zuversicht der Rekordteilnehmer doch etwas in Grenzen, ein spaßiges Turnier sollte es jedoch allemal werden.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergallerie. ​​​​​​​

Nach etwa sieben Stunden Fahrt kam man schließlich gegen 23 Uhr endlich auf dem Platz der Minden Millers & Maniacs an, wo schnell die Zelte aufgebaut wurden, um anschließend gemeinsam mit den anderen Teams bei beinahe winterlichen Temperaturen zu feiern.

Der Spielplan sah für die Cougars eine Gruppe mit den Landau Lazy Bones und den Mainz Athletics vor. Auf eine kurze und frostige Nacht startete man gegen 8:45 Uhr topmotiviert mit dem Warmup für das erste Spiel gegen die Mainz Athletics. Um 9:30 Uhr hieß es dann „Play Ball“. Defensiv sehr gut aufgestellt, machten die Mainzer es den Karlsruhern recht schwer, Runs zu erzielen. So verlor man das erste Spiel in dem Bewusstsein, dass da noch viel Luft nach oben ist.

Das zweite Spiel gegen die Lazy Bones lief schon deutlich besser. Beide Teams machten ihre Sache gut, sodass es zum Ende der Spielzeit unentschieden stand. So riefen die Umpires zum Tie Breaker auf. Karlsruhe legte vor und konnte leider keinen Run erzielen, woraufhin die Landauer nachlegten und ihrerseits hingegen einen Spieler nach Hause brachten. Trotz Niederlage sehr zufrieden mit der eigenen Leistung und dem tollen Spiel, wanderten die Cougars nun leider ins Loser Bracket.

Am späten Nachmittag dieses Pfingstsamstages standen die Cougars schließlich den Speyer Turtles, ebenfalls Dritter ihrer Gruppe, gegenüber. In dem Wissen, dass man am nächsten Tag zwei Stunden länger schlafen kann, wenn man dieses Spiel gewann, starteten die Mixer hochmotiviert ins Spiel. Anfangs recht ausgeglichen, erzielten die Schildkröten gegen Ende des Spiels einen Run nach dem anderen und schickten die Cougars damit ins 9.00 Uhr-Spiel am nächsten Tag – Mist.

Nach einer weiteren kurzen Nacht - der Coach hatte Geburtstag - trafen die Fächerstädter am Sonntagmorgen auf die Siegen Pirates. Endlich konnten die Cougars mal ein paar Runs mehr erzielen und die Piraten damit beSiegen. 11 Uhr war leider nicht drin, aber dafür der 11. Platz.

Die Battery bestand das gesamte Wochenende aus Markus und Charly und das zu Recht.

Wir gratulieren den Cologne Travellers herzlich zum erneuten Turniersieg, bedanken uns bei den Gastgebern für eine äußerst gelungene Champions League und sind gespannt auf die kommende Saison.

 
Gespielt haben: Andrea (2nd, LF),Anita (3rd, 1st), Carmen (1st, 2nd), Charly (C), David (RF), Denise (LF, 3rd), Jakob (SS, P), Markus (P, SS), Silvie (CF)

 

Andrea Kohlmann