Cougars Logo
Baseball • Softball • Cricket
1. Baseball und Softball Club Karlsruhe Cougars e.V.
Cougars Logo
Baseball
Softball
Cricket

Steffi Küpers (P), Leoni Winter (1B)

Dauerregen und Schlammschlacht in Tübingen

Steffi Küpers (P), Leoni Winter (1B)

Linda Mößner (SS, 2B)

Vanessa Heins (C)

Nicht sein Tag

In der ersten Runde des Baden-Württembergischen Softball Pokals kam es zur Wiederauflage des Finalspiels aus dem Vorjahr, das die Cougars für sich entschieden hatten. Im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen hatte es der Wettergott allerdings mit beiden Teams nicht gut gemeint. Nachdem es bereits die Nacht über und den ganzen Vormittag Dauernieselregen gegeben hatte, rechnete man in Karlsruhe mit einer frühen Spielabsage, die allerdings ausblieb. Der Platz in Tübingen sei noch bespielbar, so war die Auskunft. Was man sich darunter vorzustellen hatte, durften die Karlsruherinnen nach Ankunft in Tübingen selbst in Augenschein nehmen. Das zuvor stattgefundene Jugendspiel hatte dem Feld schon arg zugesetzt. Mit Mann und Maus standen die Gastgeber auf dem Feld und versuchten der Schlammmassen Herr zu werden. Mehr Bilder in der Cougars-Bildergalerie.

Mit 15-minutiger Verspätung ging es dann schließlich bei Dauerregen los. Die Karlsruherinnen taten sich sichtlich schwer ins Spiel zu finden. Durchnässt und mit kalten Händen kam die Offensive erst ab dem dritten Inning in Fahrt und auch defensiv unterliefen etliche Fehler. Eine frühe 3:0 Führung bauten die Gastgeberinnen im zweiten Inning auf 4:0 aus, ehe es Melanie Thiemecke und Linda Mößner gelang, die ersten Runs für die Cougars über die Platte zu bringen.

Im fünften Inning löste sich dann der Knoten bei den Karlsruherinnen. Ein Big Inning mit 5 Hits einigen schönen Bunts und vier gegnerische Errors ließen die Cougars 12-mal punkten und die Führung mit 15:5 übernehmen. Doch statt den Sack zu zumachen, kassierten die Gäste in der unteren Hälfte des Innings nach zwei Feldfehlern vier vollkommen unnötige Runs zum 15:9.

Trotz der immer schlechter werdenden Platzverhältnisse hatten die Schiedsrichter kein Einsehen und ließen die Partie weiter laufen. Für die Batteries auf beiden Seiten - Steffi Küpers / Vanessa Heins für Karlsruhe und Sina von Zepelin / Kristin Schaible für Tübingen - wurde es nun immer schwieriger. Inzwischen hatten sich überall auf dem Spielfeld Pfützen gebildet. Im Circle führte die Landung in ein tiefes Schlammloch, so dass an eine kontrollierte Pitch-Bewegung nicht mehr zu denken war. Mit Unterstützung Ihrer Defensivabteilungen gelang es beiden Pitcherinnen schließlich die notwendigen Outs zu erzielen. Vanessa Heins markierte den Run zum 16:9 Endstand.

Die nächste Runde hat den Cougars ein Freilos beschert, bevor dann wahrscheinlich gegen die Mannheim Tornados ins Halbfinale geht.

 

Team1234567RHE
Cougars0021121016106
Hawks31014009107
WP: Steffi Küpers, LP: Sina von Zepelin

 

Highlights des Tages: Keine Verletzungen trotz widrigster Verhältnisse! Erster Spieleinsatz im Pokal für die Jugendspielerinnen Leah Fries und Victoria Bucher.

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (C), Ruth Charisius (CF, SS), Leoni Winter (1B), Carmen Thiemecke (DP), Sabine Sallen (RF), Leah Fries (RF), Louisa Hofmann (LF), Nadia Voegele (2B, CF), Melanie Thiemecke (3B), Linda Mößner (SS, 2B), Victoria Bucher (2B), Steffi Küpers (P)

In der ersten Runde des Baden-Württembergischen Softball Pokals kam es zur Wiederauflage des Finalspiels aus dem Vorjahr, das die Cougars für sich entschieden hatten. Im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen hatte es der Wettergott allerdings mit beiden Teams nicht gut gemeint. Nachdem es bereits die Nacht über und den ganzen Vormittag Dauernieselregen gegeben hatte, rechnete man in Karlsruhe mit einer frühen Spielabsage, die allerdings ausblieb. Der Platz in Tübingen sei noch bespielbar, so war die Auskunft. Was man sich darunter vorzustellen hatte, durften die Karlsruherinnen nach Ankunft in Tübingen selbst in Augenschein nehmen. Das zuvor stattgefundene Jugendspiel hatte dem Feld schon arg zugesetzt. Mit Mann und Maus standen die Gastgeber auf dem Feld und versuchten der Schlammmassen Herr zu werden. Mehr Bilder in der Cougars-Bildergalerie.

Mit 15-minutiger Verspätung ging es dann schließlich bei Dauerregen los. Die Karlsruherinnen taten sich sichtlich schwer ins Spiel zu finden. Durchnässt und mit kalten Händen kam die Offensive erst ab dem dritten Inning in Fahrt und auch defensiv unterliefen etliche Fehler. Eine frühe 3:0 Führung bauten die Gastgeberinnen im zweiten Inning auf 4:0 aus, ehe es Melanie Thiemecke und Linda Mößner gelang, die ersten Runs für die Cougars über die Platte zu bringen.

Im fünften Inning löste sich dann der Knoten bei den Karlsruherinnen. Ein Big Inning mit 5 Hits einigen schönen Bunts und vier gegnerische Errors ließen die Cougars 12-mal punkten und die Führung mit 15:5 übernehmen. Doch statt den Sack zu zumachen, kassierten die Gäste in der unteren Hälfte des Innings nach zwei Feldfehlern vier vollkommen unnötige Runs zum 15:9.

Trotz der immer schlechter werdenden Platzverhältnisse hatten die Schiedsrichter kein Einsehen und ließen die Partie weiter laufen. Für die Batteries auf beiden Seiten - Steffi Küpers / Vanessa Heins für Karlsruhe und Sina von Zepelin / Kristin Schaible für Tübingen - wurde es nun immer schwieriger. Inzwischen hatten sich überall auf dem Spielfeld Pfützen gebildet. Im Circle führte die Landung in ein tiefes Schlammloch, so dass an eine kontrollierte Pitch-Bewegung nicht mehr zu denken war. Mit Unterstützung Ihrer Defensivabteilungen gelang es beiden Pitcherinnen schließlich die notwendigen Outs zu erzielen. Vanessa Heins markierte den Run zum 16:9 Endstand.

Die nächste Runde hat den Cougars ein Freilos beschert, bevor dann wahrscheinlich gegen die Mannheim Tornados ins Halbfinale geht.

 

Team1234567RHE
Cougars0021121016106
Hawks31014009107
WP: Steffi Küpers, LP: Sina von Zepelin

 

Highlights des Tages: Keine Verletzungen trotz widrigster Verhältnisse! Erster Spieleinsatz im Pokal für die Jugendspielerinnen Leah Fries und Victoria Bucher.

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (C), Ruth Charisius (CF, SS), Leoni Winter (1B), Carmen Thiemecke (DP), Sabine Sallen (RF), Leah Fries (RF), Louisa Hofmann (LF), Nadia Voegele (2B, CF), Melanie Thiemecke (3B), Linda Mößner (SS, 2B), Victoria Bucher (2B), Steffi Küpers (P)

Linda Mößner (SS, 2B)

Vanessa Heins (C)

Nicht sein Tag