Cougars Logo
Baseball • Softball • Cricket
1. Baseball und Softball Club Karlsruhe Cougars e.V.
Cougars Logo
Baseball
Softball
Cricket

Cougars beteiligen sich an Aufräumaktion in der Nordstadt

 

 

 

Der Bürgerverein Nordstadt hatte für den 13. April 2019 eingeladen, den Stadtteil von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Diesem Aufruf waren 20 Cougars aus den Softball- und Baseballmannschaften und einige Eltern aus dem Nachwuchsbereich gefolgt. Zwei Stunden lang zogen die Cougars bewaffnet mit Greifzangen und Müllsäcken durch das Wohngebiet angrenzend zur Maryland-Schule, entlang der Erzbergerstrasse und der Zufahrt zum Cougars Ballpark und sammelten kleineren und größeren Abfall ein. Neben unzähligen Kunststofffolien und -verpackungen fanden sich auch Fahrradteile wie Schutzblech, Luftpumpe oder Fahrradkorb, Schuhe im Paar und einzeln, eine Pylone, (Handy-)Akkus, eine Damenhandtasche, Spraydosen, dutzende Coffee-to-go Becher, ein Springermesser und eine volle Flasche Cidre. Prost!

Zu den Highlights gehören auch der Kontoauszug mit voller Anschrift des Herrn S. aus Karlsruhe oder die Rechnung eines Online-Shops für Frau M., ebenfalls mit voller Anschrift in Karlsruhe, über ein Dirndl mit Schürze und ein Wäschestück, das wohl helfen sollte, das Dirndl besser ausfüllen zu können.

Ein gutes Dutzend Säcke Müll waren die Ausbeute der zweistündigen Aktion. ...und vielleicht die Erkenntnis, dass man selbst als Verbraucher bestimmt, wieviel Verpackungsmüll produziert wird.

Der Bürgerverein Nordstadt hatte für den 13. April 2019 eingeladen, den Stadtteil von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Diesem Aufruf waren 20 Cougars aus den Softball- und Baseballmannschaften und einige Eltern aus dem Nachwuchsbereich gefolgt. Zwei Stunden lang zogen die Cougars bewaffnet mit Greifzangen und Müllsäcken durch das Wohngebiet angrenzend zur Maryland-Schule, entlang der Erzbergerstrasse und der Zufahrt zum Cougars Ballpark und sammelten kleineren und größeren Abfall ein. Neben unzähligen Kunststofffolien und -verpackungen fanden sich auch Fahrradteile wie Schutzblech, Luftpumpe oder Fahrradkorb, Schuhe im Paar und einzeln, eine Pylone, (Handy-)Akkus, eine Damenhandtasche, Spraydosen, dutzende Coffee-to-go Becher, ein Springermesser und eine volle Flasche Cidre. Prost!

Zu den Highlights gehören auch der Kontoauszug mit voller Anschrift des Herrn S. aus Karlsruhe oder die Rechnung eines Online-Shops für Frau M., ebenfalls mit voller Anschrift in Karlsruhe, über ein Dirndl mit Schürze und ein Wäschestück, das wohl helfen sollte, das Dirndl besser ausfüllen zu können.

Ein gutes Dutzend Säcke Müll waren die Ausbeute der zweistündigen Aktion. ...und vielleicht die Erkenntnis, dass man selbst als Verbraucher bestimmt, wieviel Verpackungsmüll produziert wird.